Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ruf an die Frauen
#1
Steht auf, Ihr Frau’n, zu neuem Leben !
Erweckt in Euch ein frisches Streben !
Spürt ihr den Fingerzeig der Zeit,
die Euch Goth-Odin hat geweiht ?

Erhebet Euch zu tapf’rer Wehr,
und fordert Eure Frauenehr’.
Denn unsres Nordens Geistesreich,
es achtet Herr und Herrin gleich !

Zu lange wurdet Ihr betrogen,
man hat Euch Märchen vorgelogen.
Ein fremder Glaube schalt’ das Weib,
es sei von minderwert’gem Leib.

Lasst Euch die Runenweisheit sagen,
aus Ahnenmütters Urzeittagen:
Der Urmensch galt im Urgefilde
als zwitterhaftes Geistgebilde.

Kein erst’ und zweites Menschenkind
im Ahnenglauben sichtbar sind !
Das Goth ist weder Frau noch Mann,
das von Euch Demut fordern kann !

Ein gleiches Recht ist Euch gegeben -;
zwei Fäden weben alles Leben !
Drum schreitet tapfer durch dies Tal;
Ihr selber tragt den heil’gen Gral.

Und hütet Eures Tempels Schrein,
das Edle will errungen sein !
Das Finstere ist überall
auf Erden in der Überzahl !

Erflehet helle Kinder wieder
in diese Umbruchszeit hernieder.
Bereitet Herz und Hände vor,
und öffnet Eurer Sinne Ohr !

Lasst Wodins Odem euch durchweh’n.
Ihr werdet besser ihn versteh’n,
wenn Ihr erkennt, es ist kein „Er“,
denn Goth ist Frau und Mann und mehr !

So wie die Ahnen sollt Ihr’s halten,
da edle Frauen göttlich galten !

G.H.

Worterklärungen:
Goth / Odin / Wodin = die Urform des germ. Gottesbegriffes war sächlich, nicht männlich; das Weib galt/ist mithin nicht weniger gottesteilhaftig als der Mann.
Das Goth = die Gottheit schlechthin wurde von unseren Ahnen als „Fulltrui”, als „Freundgott“ verstanden, vor dem ein gebücktes Kriechen, wie es von Juden/Kristen vor dem Judengott Ja**e gefordert wurde, undenkbar war.
Der heilige Gral = als „Kessel/Kelch des Lebens“ wurde im urwahren Naturmythus allein das Weib selbst verstanden

In der urdeutschen Artreligion wäre der judeo-kristliche Unsinn unvorstellbar gewesen, dass die Frau als minderwertige Zweitschöpfung aus der Rippe des Mannes gemacht sei.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Erflehet helle Kinder wieder

Schönes Gedicht. Von der Aufforderung zum Kinderkriegen halte ich jedoch nichts bei der heutigen Überbevölkerung.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich schließe ich mich den weisen Worten meiner Vorschreiberin an.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
HERRIN - MUTTER NATUR

Die Natur zu überlisten
ist ein übles Unterfangen,
wie die Fahrt auf steilen Pisten;
meistens ist es schiefgegangen !

„Uns gehört der eigne Bauch !“,
schrieen einstmals „kluge“ Weiber:
„Mutter sein, nach altem Brauch -,
nichts für unsre glatten Leiber !“

Heute sind das alte Frauen,
schlaff und müde ihre Schenkel,
schon umfängt sie Altersgrauen -,
einsam, sinnlos, ohne Enkel.

„Dumme“ Türkenweiber pressten
Kinder, Kinder auf die Erde,
dass Europas deutscher Westen
orientalisch-türkisch werde.

Schon bläht sich ein dunkler Mob,
rottet sich zu frechen Scharen,
fremd im Geiste, tumb und grob,
weibverachtend im Gebaren.

Scheinklug sind die Damen nur,
die den Babybauch verschmähen,
warfen selbst sich aus der Spur,
denn wer ernten will muss säen !

Wer Natur bemeistern will,
mittels Abtreibung und Pillen,
den bestraft sie, macht ihn still,
beugt ihn unter ihren Willen.

Drum bedenkt es, Mann und Maid:
Seid bewusste Kettenglieder,
was ihr säumt’ zur rechten Zeit
bringt euch kein Äon mehr wieder !

Lasst ihr die Art verderben,
des Blutes Band zerspringen,
dann bleibt ihr ohne Erben,
kein Lied wird von euch singen !

Gerhard Hess
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Man sollte an dieser Stelle, zum besseren Verständnis, zwischen Natur und dem Planeten Erde unterscheiden.
Die Erde stellt die Elemente, und die Natur formt daraus Flora und Fauna.
Selbst der Mensch besteht aus den Elementen.
Und dieser Mensch maßt sich an, die Zusammenhänge zu kennen und entsprechend zu richten. Das Ergebnis sind Umweltverschmutzung, Gentechnik und Überbevölkerung.
Fragen denn die Mütter die Natur, ob es überhaupt erlaubt ist, ein neues Kind zu gebären? Zwingt doch kein vernünftiger Mensch neue Menschen in dieses System.
Es ist nicht Sinn des Lebens, Kinder zu bekommen, sondern eher ein Diktat der Marktwirtschaft - nach immer mehr Konsumenten. Hast Du Dein Kind gefragt, ob es da mitspielen will?


Zitat:Wer Natur bemeistern will,
mittels Abtreibung und Pillen,

Die Frau entscheidet selbst bei den Fragen, Abtreibung und Verhütung, über ihren Körper.


Zitat:denn wer ernten will muss säen !

Wer eigenen Ertrag ernten möchte, muß zu aller erst sein Leben in die eigene Hand nehmen und sich gegen jede Einmischung wehren.


Zitat:dann bleibt ihr ohne Erben,
kein Lied wird von euch singen

Hatten Achilles, Alexander der Große oder Friedrich der Große Kinder?
Es ist nicht wichtig Erben zu zeugen, sondern entsprechende Taten zu vollbringen. Dann finden sich auch Dichter und Liedermacher.

Ich finde, beim heutigen Zustand dieses Planeten ist man schon ein Naturschützer, wenn man keine neuen Erdenbewohner beisteuert.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Da stimme ich Saxorior voll und ganz zu.

Was sind das für Argumente, die anderen würden viele Kinder werfen, also müßten wir nachrüsten? Der Natur ist es doch egal, ob ein Türke oder Deutscher sie schändet; geschändet wird sie auf jeden Fall. Wie kann man nur bei 7 Milliarden Exemplaren des Homo sapiens nach noch mehr solchen Exemplaren rufen. DAS ist völlig widernatürlich.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Wer so krank und müde ist, sich aus der Weltarena zurückziehen zu wollen, um das Feld anderen Genträgern zu überlassen, der übt Nachkommenverzicht --; denn die irre Meinung, man sollte auf Kinder verzichten, weil die Erde voll genug sei, wird ja nur von den sterbensmüden Schwächlingen postuliert und verinnerlicht. Gesunde, nach vorne drängende Völker lachen darüber und freuen sich, dass für sie Platz gemacht wird. Die Türken gehören dazu, sie wollen - nach eigenen Aussagen - Europa für den Islam erobern. Wenn die Scharia hier das Sagen hat, wäre es auch mit Foren dieser Art vobei und den Unsinns-Predigten meines kurzsichtigen Vorredners ! LG G.H.
MOHAMMED
und
ALLAHs UMMA

Mohammed, ich frage dich,
bei Allah -, ich beklage mich !

Du meintest selbst: „Ein Urbuch ist im Himmel
und alle Gottesweisheit liegt darin,
daraus liest G*tt für seine Boten
und sendet diese zu den Völkern hin.“
Dir wurde der Koran gegeben,
um deine Wüstenkinder zu erheben.
Du bist als „Erster“ und als „Letzter“ anerkannt -;
Allahs Prophet für die Araber -,
aber -,
zu andern Völkern bist du nicht gesandt !
Die haben andre Bücher, andre Gottesnamen;
Wodin, nicht Allah, heißt der G*tt bei den Germanen.

G*tt schuf die vielen Völker mit Bedacht,
er wollte nicht nur eine Art auf Erden;
und vielen Völkern ist ein Gottesbuch gebracht,
dass sie auf ihre Weise selig werden.
Du sagtest: „Die Gottlosen solltet ihr entmachten,
die Gottesschriftbesitzer aber könnt ihr achten!“

Du bist ein Schreckgespenst der Welt geworden,
wie einstmals Dschingis Khan und Timur Leng,
da deine Gottesstreiter, die Muslime, morden,
ihres „gerechten“ Gottes eingedenk.

Du schufest eine gut berittne Räuberbande,
du warst ein Landesvater von Verstande.
Doch wie viel Brand und Leid hast du entfacht,
wie viele Länder hast du aufgefressen -,
und keines hat dich jemals satt gemacht.
Einst standen deine Reiter kurz vor Wien
und heute herrscht die Umma in Berlin.
Deine Gemeinde, die Umma, schwillt und schwillt,
die ganze Welt einzugemeinden, ist sie gewillt.
Wenn Mohammeds Kamele aus dem Rheinstrom trinken,
wird dann Europas Geist im „Wüstensand“ versinken ?

Ich kenn’ so viele Suren im Koran *,
da drohst du jenen schlimmste Martern an,
die dich und deine Gottesschau nicht wollen,
die ihren eignen Gottesbüchern Achtung zollen.
Wenn deine „Heil’ge Umma“ die Welt in Händen hält,
wen lassen deine „Gotteskrieger“ gnädig leben,
wen werden sie auf Scheiterhaufen heben;
wer soll dann brennen,
und wessen Köpfe wird vom Rumpf man trennen ?
Wer wird uns richten,
wie wird „rechtgläubiger“ Grimm gestillt,
wer wird entscheiden, welches deiner Worte gilt ?
Sind die „ungläubigen Hunde“ fortzujagen,
totzuschlagen,
darf man mit „Schriftbesitzern“ sich vertragen ?

Zu Allah hätt’ ich gern Vertrauen,
doch Allahs Umma schafft mir Grauen -;
G*tt schenk’ mir Mut und Selbstvertrauen !

* 2.166; 3.8+ 108; 5.40+82; 8.5758; 13.31; 24.39+56; 32.29. 38.26

G.Hess
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Sollen sie sich doch ruhig weiter vermehren, sie werden sowieso alle untergehen, wenn hier Schluß ist. Das irdische Leben ist nur ein kurzer Moment und sollte nicht überbewertet werden. Das wirkliche Leben ist unendlich und findet nicht hier statt.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Es ist wohl unmöglich, einige Leute von ihrem Irrsinn zu befreien. Wir erleben die Weltmeisterschaft im Kinderwerfen. Biggrin

Wie G. H. jedoch ganz richtig analysiert, geht es dabei nicht um natürliche, sondern lediglich um politische Gründe. Frau Erde wird ebensowenig gefragt – wie all die ganzen Kinderlein: ob sie Handlanger einer verfehlten Bevölkerungspolitik spielen wollen. Man denkt in Körpern und in Vorherrschaft der einen Körper vs. die anderen Körper. Für Spiritualität ist da kein Platz.

Mir sind ein heidnischer Indianer oder naturreligiöse Aborigines tausendmal näher als chr*stliche Bajuwaren oder Hessen. Darum geht es – und nicht in welcher Pelle jemand dahergeschritten kommt.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Wer so krank und müde ist, sich aus der Weltarena zurückziehen zu wollen, um das Feld anderen Genträgern zu überlassen, der übt Nachkommenverzicht --; denn die irre Meinung, man sollte auf Kinder verzichten, weil die Erde voll genug sei, wird ja nur von den sterbensmüden Schwächlingen postuliert und verinnerlicht.

Du schreibst es selbst - "Arena". Es ist nicht meine Arena, nicht mein Spiel. Du machst Dich aber mit Deinen Ansichten zur Marionette der Initiatoren dieses Spiels. Möchtest Du das?


Zitat:Gesunde, nach vorne drängende Völker lachen darüber und freuen sich, dass für sie Platz gemacht wird. Die Türken gehören dazu, sie wollen - nach eigenen Aussagen - Europa für den Islam erobern. Wenn die Scharia hier das Sagen hat, wäre es auch mit Foren dieser Art vobei

Du malst hier das grüne Gespenst an die Wand. Es ist allgemein bekannt, daß der Islam die schwindende Balkenseppbewegung verdrängt.
Es ist egal, welche patriarchale Religion am Ruder ist. Das dahinterstehende Systeme, eine Eingottreligion, ist das gleiche.
Und hast Du die Inquisition vergessen?


Zitat:und den Unsinns-Predigten meines kurzsichtigen Vorredners !

Ich würde Dich bitten, bei einer niveauvollen Diskussion zu bleiben, anstatt mir Kurzsichtigkeit zu unterstellen.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frauen und Götter Paganlord 8 4.682 06.09.12010, 23:21
Letzter Beitrag: THT

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 19 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 3 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 15 Stunden