Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schafe und Wölfe
#11


Jeder sieht,
was du scheinst.
- Nur wenige fühlen,
wie du bist.


M. Machiavelli
Antworten
Es bedanken sich:
#12
"Es giebt Prediger des Todes: und die Erde ist voll von solchen, denen Abkehr gepredigt werden muss vom Leben. Voll ist die Erde von Überflüssigen, verdorben ist das Leben durch die Viel-zu-Vielen. Möge man sie mit dem "ewigen "Leben" aus diesem Leben weglocken!"....."Überall ertönt die Stimme Derer, welche den Tod predigen: und die erde ist voll von solchen, welchen der Tod gepredigt werden muss. Oder das "ewige leben": das gilt mir gleich - wofern Sie nur schnell dahinfahren!"

Und so sprach Zarathustra, Nietzsche


[b:2d77e0](Diese Nachricht wurde am 25.11.03 um 22:33 von Nuculeuz geändert.)[/b:2d77e0]
Antworten
Es bedanken sich:
#13
>Und so sprach Zarathustra,  Nietzsche

Der Text ist gut. Von Nietzsche? Ein ganz und gar unsäglicher Mensch, der selbst zu den vielen gehörte... War wohl eine Selbstbetrachtung [i:b709d9]*lächelt* [/i:b709d9]
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Was? Wie? Der?

Statusreport
******************
Erfahrung gesammelt und integriert:
neue Version: "Ninja" v.0.90
******************

Seine Meinung dem weiblichen Geschlecht gegenüber war zwar nie geheuer aber das meiste vom Rest berührte mich doch sehr.
"Es sprach Zarathustra" ist eine gute Lektüre!
"Und es scheinen ja auch andere loyale Programme Nietzsche-Fans zu sein, wieso wird der also befürwortet.

Wo ist das Virus, das das eingefädelt hat?

;-)

MfG

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Salute Nuculeuz!

Ich denke aufgrund unterschiedlicher individueller Standpunkte - wird er hier befürwortet und da abgelehnt. Teilweise vielleicht auch aus ungenügendem Wissen um die Gesamtthematik oder aus vorsätzlicher Nichtbeachtung derselben. [i:4c09cb]Es ist also festzuhalten, daß es keinen offiziellen Standpunkt zu dem Bürger Nietzsche gibt. Alle sind Individualmeinungen, einschließlich der meinen hier.[/i:4c09cb]

Meine Meinung ist, daß man niemanden losgelöst von seinem Gesamtleben betrachten sollte. Erst das macht den kompletten Menschen aus und sagt mir sehr viel mehr, als irgendein Geschreibsel.

Nietzsches meisten Texte sind m.E. primitiv, weil von einer proletenhaften dumpfen Emotion geprägt. Daß sich Pöbel, der sich intellektuell dünkt, davon erektiv angesprochen fühlt, wundert mich wenig. [i:4c09cb](Damit bist jetzt Du ausdrücklich nicht gemeint)[/i:4c09cb]

Wahre Aristokratie, nicht die neuzeitliche Anbiederung an den Vulgärismus, fühlt sich allein von Nietzsches Sprachstil und Gesamtbild distanziert. Wenn man zudem seinen praktischen Umgang mit ethisch menschlichen Grundnormen betrachtet (hier: Loyalität, Würde und normales Gerechtigkeits- und Moralempfinden), schließt sich Nietzsche von selbst und durch eigenes Tun aus dem Kreis adliger Sittlichkeit und allgemeiner Menschlichkeit aus. Die ihm anhängen, werden,[i:4c09cb] alleine schon durch den, den physikalischen Gesetzmäßigkeiten unterliegenden Sog,[/i:4c09cb] ebenfalls mitgerissen.

Gruß Paganlord
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wölfe Abnoba 2 2.071 23.04.12004, 12:24
Letzter Beitrag: Abnoba

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 17 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 6 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 7 Tagen