Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlangenaufheben - Pastor stirbt an Viper-Biß
#11
Zitat:Um vielleicht eine bestimmte Zeremonie durchzuführen? Ich bin nunmal kein ägyptischer Schlangenpriester und habe auch keine Ahnung, wie der Alltag so einer Person aussieht. Nur wenn ich Schlangenpriesterin der Wadjet höre, stelle ich mir vor, dass man vielleicht innerhalb einer Zeremonie eine Schlange zur Verdeutlichung bestimmter Symboliken um ihre Hilfe gebeten hat.

Tiere dienten den antiken Ägyptern als Symbole und als entsprechende Verehrungsobjekte in der freien Natur. Ein Schlangentempel oder eine Schlangeninsel können ein solcher Ort gewesen sein.

Sicherlich gab es den einen oder anderen Schlangenflüsterer (mit oder ohne religiösen Hintergrund), der gut mit den Tieren konnte.

Wenn ägyptische Priesterinnen reale Schlangen um einen Gefallen gebeten haben (in ein Ritual eingebunden haben), dann ging es immer nur um eine Sache: Der Biß der Schlange als schnellster Weg, sich aus einem Körper zurückzuziehen.

Wer Tiere (jedweder Art) in Gefangenschaft hält und diese dann auch noch unfreiwillig für seine Rituale mißbraucht, der muß sich über die entsprechenden Fußtritte (auch in Folgeinkarnationen) nicht wundern.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Ich kenne jemand,der hat einen Raben genauer: eine Krähe bei sich in seinem Appartment mit noch zwei Hunde dazu.Tdown
Das ist ein Mensch,mit dem will keiner lange Kontakt.

Von wegen Tierfreund

Jemanden der Menschen einfängt und in Draht- oder Glaskäfige sperrt, den nennt man ja auch nicht Menschenfreund.

Zitat:anfassen,fortschlepppen

Krass formuliert kann man das auch: Entführung oder Geiselnahme nennen.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Autsch Entschuldigung. Statt auf "Antworten" habe ich auf "Editieren" geklickt. Deshalb entspricht der Artikel von Al Manat jetzt leider nicht mehr dem Original.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Das Kernproblem ist wohl, dass der Zweibeiner von heute meint, er wäre etwas besseres, dass er die Tiere und Pflanzen bewertet und dabei als minderwertiger einstuft.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ist nicht so schlimm,daß mein letzter Beitrag entschwunden ist.Winken
Benu hat ja genau das worauf ich raus wollte , nämlich auf genau diesen Irrtum der Zweibeiner., geschriebenBiggrin
Gleichwertig aber trotzdem anders diese einfache Tatsache könnnen die meisten nicht akzeptieren.
Schuld hat mal wieder der chr Unsinn,der leider sich immer noch in den meisten Köpfen hält:
"Mach Euch die Erde untertan" steht doch in derem "heiligen"Buch.Pfeif
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 11 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 23 Stunden