Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teufelsaustreibungen in Hildesheim
#1
Die Inquisition lässt grüßen...

Teufelsaustreibungen beim CVJM Hildesheim?

HILDESHEIM -

Der Ch**stliche Verein junger Menschen (CVJM) Hildesheim ist in den Verdacht geraten, dass hier Teufelsaustreibungen propagiert werden. Treibende Kraft soll dabei die Vorsitzende in der Stadt gewesen sein. Der evangelische Kirchenkreis Hildesheim spricht von "okkulten Praktiken" und auch davon, dass es in diesem Zusammenhang Druck gegenüber Andersdenkenden in dem Verein gegeben hat. Der Kirchenkreis macht der sozial engagierten Frau den Vorwurf, sie verlasse "biblischen Boden", wenn sie versuche, durch Rituale Menschen zu helfen, bei denen sie böse dämonische Kräfte vermute. Deutlicher wurde die Bundesarbeitsgemeinschaft des CVJM. Ihr Sprecher erklärte, es sei nicht Sache des CVJM, "Dämonen auszutreiben".



Nachdem die Kirche vor "gefährlichen Praktiken" bei dem Verein gewarnt hat, gibt es dort sowohl Austritte wie auch kurzfristige Abmeldungen von der für Mitte August geplanten Ferienfreizeit für Kinder auf der Ostseeinsel Bornholm.

Problem des Kirchenkreises wie der Bundesorganisation: Die örtlichen Vereine sind selbstständig und können okkultistische Rituale nicht verhindern, sondern nur davor warnen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft will nun immerhin versuchen, dem Verein in Hildesheim eine zweite Führungspersönlichkeit zu empfehlen. Der Kirchenkreis hat zudem seine Zuschüsse für den Verein gestoppt.

Ein langjähriges Mitglied, das Anfang des Jahres den Verein verlassen hat, berichtet von einem sektenähnlich geschlossenen Mitarbeiterkreis.

Quelle: http://www.abendblatt.de/daten/2006/08/02/593074.html


Grüße

Benu
Antworten
Es bedanken sich:
#2
sowas wird heutzutage tatsächlich praktiziert?
es tut mir leid, aber ich finde das irgendwie lächerlich, so etwas zu tun.

wieso sollte man nicht die arme verschreckte frau in ruhe lassen? was soll das mit teufelsaustreibung?

und wieso schreibt man das wort "Ch**stliche" nicht aus? ist das ein Verbot?
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:sowas wird heutzutage tatsächlich praktiziert?
es tut mir leid, aber ich finde das irgendwie lächerlich, so etwas zu tun.

wieso sollte man nicht die arme verschreckte frau in ruhe lassen? was soll das mit teufelsaustreibung?

Die Frau ist selbst schuld, wenn sie sich für Austauschrituale zur Verfügung stellt. Warum sollte man Mitleid mit der haben? Ob die Frau "arm" gewesen ist, dass weiss ich nicht? Wie kommst du darauf? Geistig arm war sie jedoch bestimmt, denn sonst hätte sie solche Praktiken nicht durchgeführt. Was dabei passiert ist einfach: Der ursprüngliche Körperbesitzer wird aus dem Körper herausgeholt und gegen ein chr**liches Walk-In ersetzt. Das ist leider nicht lächerlich, sondern die knallharte Realität – auch wenn die meisten Leute nicht wissen, was da genau stattfindet. Man wird ja in den heutigen Schulen nicht darüber aufgeklärt, und kann sich deshalb keinen Reim darauf machen.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#4

Arm finde ich die Frau auch, und zwar ebenfalls geistig arm! Warum sie "arm und verschreckt" sein soll ist mir aber ein Rätsel. Sie ist viel eher kaltblütig anmaßend anderen gegenüber. Exorzismus ist wohl einer der schärfsten Formen von Manipulation, "wirkt" sie, hat eine enorme Gehirnwäsche stattgefunden. "Wirkt" sie nicht, ist derjenige zerbrochen, weil er sich sozusagen unheilbar fühlt. Nur ganz wenige entkommen solchen Praktiken ohne Gehirnwäsche und genesen dann auch noch von dem entstandenen Schaden.

Exorzismus ist in Deutschland verboten, aber in anderen Ländern durchaus erlaubt, und nicht nur die KK betreibt es, sondern z.B. auch der Islam kennt das, das gibt es in vielen, vielleicht allen (?) Religionen. Warum lehnst Du es einerseits ab, nami, willst diese Frau aber andererseits gewähren lassen und nennst sie arm und verschreckt?

Antworten
Es bedanken sich:
#5
das mit dem "arm" war nur so daher gesagt...
ich finde sie nicht arm und verschränkt,
ich finde, sie sollte die religion wählen, die sie für richtig hält.

so gesehen tun alle eigentlich nur das,
was sie selber für richtig halten.

oder nicht?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
nami schrieb:sowas wird heutzutage tatsächlich praktiziert?

Tja, was es nicht alles gibt.
Darüber war übrigens vor gerade einmal zwei Tagen ein Artikel im SPON:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,527076,00.html

Was mir dabei (unter anderem) auffiel: der Redakteuer hat entweder schreiberisch aufgebauscht oder aber er hat sämtliche Omen die er bekam (siehe erster Absatz) blindlings ignoriert - das ist schon eine 'Meisterleistung'.

Interessant auch, das es mal so deutlich publik gemacht wird das es eben auch heute noch wirklich Exorzisten gibt. Die meisten denken halt, soetwas gäbe es schon längst nicht mehr.

nami schrieb:es tut mir leid, aber ich finde das irgendwie lächerlich, so etwas zu tun.

Wieso bzw. was genau findest du daran lächerlich?

nami schrieb:und wieso schreibt man das wort "Ch**stliche" nicht aus? ist das ein Verbot?

Sieh dich hier einfach mal in Ruhe weiter um, dann findest du auch genug Beiträge die das verständlicher machen dürften.

Gruß

Glcükskind
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:das mit dem "arm" war nur so daher gesagt...
ich finde sie nicht arm und verschränkt,
ich finde, sie sollte die religion wählen, die sie für richtig hält.

so gesehen tun alle eigentlich nur das,
was sie selber für richtig halten.

oder nicht?

Selber wählen setzt voraus, dass man einen eigenen Verstand besitzt. Die Betonung liegt auf selbst und nicht auf wählen. Über ein bewußtest Selbst verfügt aber kaum noch jemand bzw. haben die meisten keine Lust, es zu aktivieren. Sie lassen sich treiben und lenken und manipulieren und meinen am Ende noch tatsächlich, dass es der eigene Wille war, der sie zum Ch**stentum, zu McDonalds oder zur Kabbalahgreifen ließ.

Der allergrößte Teil der Bevölkerung hat sich also selbst entmündigt und besitzt somit kein Stimmrecht, überhaupt irgendetwas zu wählen. Vor allem aber nicht den Anspruch, selbst etwas ausgesucht zu haben.

Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Der allergrößte Teil der Bevölkerung hat sich also selbst entmündigt und besitzt somit kein Stimmrecht, überhaupt irgendetwas zu wählen. Vor allem aber nicht den Anspruch, selbst etwas ausgesucht zu haben.


gerade deswegen bin ich gegen die taufe im babyalter.
wer selber entscheiden kann ist klar im vorteil.
da babys wohl kaum alleine entscheiden können, ob sie chr**tlich werden oder sonst was, (genau so wie kinder bis alter 18 würde ich sagen) finde ich, man sollte Kinder gar nicht erst taufen lassen.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Typische Sache für die Ch**stlichen Ultras.

Sie schaffen sich ihren Teufel nur selbst. Nur so kann der Teufel existieren.
Schlimm, wenn Kinder und labile Menschen so einen Mist eingeimpft bekommen, und durch Gängelung ihrer Pfaffen unter Umständen zu seelischen Wracks gemacht werden.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ich versuche hier auch wieder mehr ursprungsbezogen zu denken:

Nehmen wir eine germanische Sippe irgendwo im Europa vor der "großen Infektion". Da gab es keinen Religionszirkus zur Auswahl, da gab es nur das was IST, also eine jeweils zum Volksstamm passende Naturreligion.
Und ein neuer Körper will geschützt sein, wenn er auf die Welt kommt. Also muß eine Form von "Segen" her, im Klartext ein priesterlich-magischer Schutz.
Folglich ist da m.M. zunächst mal grundsätzlich nichts Verwerfliches am Vorgang eines Segnens für die Götter nach der Geburt. Womöglich haben uns die Ch**sten das auch noch abgeschaut und entsprechend verdreht. Weiß das vielleicht jemand?

Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, daß heute eine atheistische Kindheit meist der beste Kompromiß (für das Kind) ist. Besser wäre aber aus meiner Sicht ein neutraler Segen/Schutz nach der Geburt, speziell in Anbetracht der heillosen Anzahl von Geistern die heutzutage ständig und überall herumschwirren.

Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 29 Tagen und 1 Stunde am 24.10.12018, 18:46
Letzter Vollmond war vor 12 Stunden und 2 Minuten
Nächster Neumond ist in 13 Tagen und 12 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 20 Stunden