Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thema: Normalkost vs. Fleischessen (die x-te)
#51
Aglaia schrieb:Es interessiert mich nicht, interessiert hier keinen, ob Du persönlich Tiere essen willst oder ob nicht. Das ist Deine Geschichte und Dein Leben. Was geht mich das an?

Was heißt hier: „Es ist jeden seine Sache“ ob er Fleisch ißt oder nicht? So sehe ich das nicht! Fleischesser schädigen die Umwelt und den ganzen Planeten. Sie sind für unvorstellbare und nicht aussprechbare Grausamkeiten verantwortlich. Es ist also nicht jedem seine Sache. Fleischessen gehört verboten, und die professionelle Tiermörderei muß ebenso bestraft werden wie Völkermord, denn es ist das gleiche. :evil:

[Bild: holocaust_peta.jpg]

[Bild: Holocost_auf_dem_Teller.jpg]
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#52
Paganlord schrieb:...
@ElkeO Gras essen verträgt der Mensch übrigens ebensowenig. Der menschliche Körper ist ungeeignet, um die im Gras vorhandenen Wertstoffe zu assimilieren. ..
Das ist doch gerade meine Frage!
Wenn der Mensch "Fleisch essen" genausowenig verträgt wie "Gras essen" - warum sollte er plötzlich - Kulturwandel hin ,Kurgan her - plötzlich damit anfangen?

Haben die Kuguren eines Tages festgestellt:

"Wir mögen kein Fleisch, die anderen mögen es auch nicht und darum fangen wir alle ab morgen an es zu essen ;-) "

oder wie soll man sich das vorstellen?

Wie konnte sich Fleisch essen bei den Kurguren und einem Großteil der restlichen Menschheit verbreiten wenn der Mensch es ebenso wenig verträgt wie Gras?

Das ist das, was mir nicht einleuchtet...
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Der Mensch tut halt nicht immer, was vernünftig wäre. Wer hat denn gesagt, daß der Mensch ein vernünftiges Wesen ist? Die Entscheidungen der Menschen sind zum größten Teil emotional geprägt. Für vernünftige Argumente sind nur die wenigstens zugänglich. So ist das leider und deshalb gibt es Krieg, Tiermord und Grausamkeiten auf der Erde.

Wann die Kurgans damit angefangen haben Fleisch zu essen, kann ich nicht sagen. Sie aßen bereits Fleisch, als sie hier in Europa eingefallen sind. Wieso, weshalb und warum das so war, weiß ich jedoch nicht. Meistens hat soetwas religiöse Gründe, also eine Art Irrglauben. Während das hier ursprünglich vorherrschende Matriarchat aus religiösen Gründen die Leichenesserei ablehnte, aber dafür die Geschwisterehe praktizierte, war es bei den Kurgans eben generell umgedreht. Sie verabscheuten die Geschwisterehe, aßen dafür aber Tierleichen. Da kommen wir mit unserer heutigen Logik nicht mehr mit.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Ich denke bei den Eskimos ist es so, dass sie das Fett brauchen, denn ich und auch andere haben die Erfahrung gemacht, dass man bei hohen Belastungen, insbesondere Kälte eben energiereichere Nahrung braucht, denn wenn man nur Obst und Gemüserohkost isst, bekommt man ziemliche Probleme und man bekommt Heisshunger auf energiereiche Nahrung und das ist eben Fett aber Fett ist in der Natur schwer zu kriegen, meist nur bei Tieren.
Man sollte vegane Rohkost wirklich mal ausprobieren, dann weiß man wo die Probleme liegen, natürlich kann man den Bedarf bei uns durch Luxusgüter ersetzen wie zb Pflanzenöle/fette oder fettreiche Früchte wie Avocados, Oliven, Kokosnuss usw es muss nichts tierisches sein, es geht nur ums Fett.
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Paganlord schrieb:Der Mensch tut halt nicht immer, was vernünftig wäre. Wer hat denn gesagt, daß der Mensch ein vernünftiges Wesen ist? Die Entscheidungen der Menschen sind zum größten Teil emotional geprägt. Für vernünftige Argumente sind nur die wenigstens zugänglich. So ist das leider und deshalb gibt es Krieg, Tiermord und Grausamkeiten auf der Erde.
.
Alles richtig - aber trotzdem kein Grund ab morgen regelmäßig Gras zu essen. Genausowenig ein Grund warum eben trotzdem ein Großteil der Menschheit Fleisch ißt. Zumal der Aufwand der getrieben werden muss um an Fleisch zu kommen zumindest früher enorm war. (Überlegensregel#1 in der Wildnis: "Gutes Fleisch rennt schnell").

So gesehen wäre es doch viel einfacher (da genauso nutzlos) wenn die Menschheit sich statt aufs "Fleisch essen" aufs "Gras essen" eingestellt hätte. Gras läuft einem nicht davon ;-)
Trotzdem hat sich das "Fleisch essen" weltweit gegen das "Gras essen" durchgesetzt. Zufall?

Paganlord schrieb:Wann die Kurgans damit angefangen haben Fleisch zu essen, kann ich nicht sagen. Sie aßen bereits Fleisch, als sie hier in Europa eingefallen sind. Wieso, weshalb und warum das so war, weiß ich jedoch nicht. Meistens hat soetwas religiöse Gründe, also eine Art Irrglauben.
Bei den meisten religiösen Speisevorschriften läßt sich ein positiver Effekt belegen, der zumindest früher Sinn gemacht hat. Bekannt ist ja das Verbot von Schweinefleisch im Islam was den Vorteil hatte, die Trichinengefahr zu reduzieren. Andere Vorschriften (z.B. im Judentum) hatten zu ihrer Zeit hygienische Vorteile. Allerdngs fällt mir spontan keine einzige Religion ein, die verlangt bestimmte Nahrungsmittel zu essen (also z.B. Fleisch).
Stattdessen fällt auf, dass es immer darum geht bestimmte Speisen unter bestimmten Vorraussetzungen oder auch dauerhaft zu verbieten.

Es heißt sozusagen immer "Du darfst kein xxx essen".
Aber meines Wissens nie "du mußt xxx essen".
Wobei das Gebot der Chr*sten, Freitags kein Fleisch zu essen insofern lächerlich war, weil sich die breite Masse sowieso bestenfalls einmal die Woche Fleisch leisten konnte. Und für den Klerus gab es dann ja noch die Hintertür "Fisch ist kein Fleisch"

Welchen Vorteil sollte aber ein Gebot "du mußt Fleisch essen" bieten, um sich in der Realität durchzusetzen?

Warum gibt es keine Religion, die verlangt regelmäßig Gras zu essen?
Das wäre ja genauso sinnvoll/sinnlos wie das Gebot der "Kurgans" Fleisch zu essen.

Paganlord schrieb:Während das hier ursprünglich vorherrschende Matriarchat aus religiösen Gründen die Leichenesserei ablehnte, aber dafür die Geschwisterehe praktizierte, war es bei den Kurgans eben generell umgedreht. Sie verabscheuten die Geschwisterehe, aßen dafür aber Tierleichen. Da kommen wir mit unserer heutigen Logik nicht mehr mit.
Wäre nicht eine ganz einfache Erklärung, dass die "Kurgans" erkannt haben das die Geschwisterebene zu diversen "degenerativen" Problemen führt und der Konsum von Fleisch die körperliche Leistungsfähigkeit erhöht?
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Kleiner Einwurf meinerseits zur "Hinrichtungsmethode".
Dem Todeskandidaten wurde nicht Rohfleisch serviert, sondern gekochtes und gebratenes.
Weiterhin wurde ihm (sehr wichtig) das Sonnenlicht entzogen. Er kam in Dunkelhaft.

Wird jetzt klar, warum bei Aasgenießern manches halbwegs funktioniert und manches eben nicht?
Antworten
Es bedanken sich:
#57
Quelle?
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Zitat:Zumal der Aufwand der getrieben werden muss um an Fleisch zu kommen zumindest früher enorm war. (Überlegensregel#1 in der Wildnis: "Gutes Fleisch rennt schnell").


Falsch.
Eine Tierherde in einen Abgrund zu treiben oder in eine Fallgrube ist einfach.

Deine Überlebensregeln scheinen mir nicht sehr wirksam zu sein.
Antworten
Es bedanken sich:
#59
KATANA schrieb:
Zitat:Zumal der Aufwand der getrieben werden muss um an Fleisch zu kommen zumindest früher enorm war. (Überlegensregel#1 in der Wildnis: "Gutes Fleisch rennt schnell").


Falsch.
Eine Tierherde in einen Abgrund zu treiben oder in eine Fallgrube ist einfach.

Deine Überlebensregeln scheinen mir nicht sehr wirksam zu sein.

In Hollywood-Filmen funktioniert so was tatsächlich - aber versuchmal hierzulande ein Reh oder einen Hirsch in einen Abgrund zu treiben. Viel Spaß...
Fallgruben haben leider den Nachteil, das man ewig buddelt und dann ewig wartet....
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Yogurt schrieb:Man sollte vegane Rohkost wirklich mal ausprobieren, dann weiß man wo die Probleme liegen, natürlich kann man den Bedarf bei uns durch Luxusgüter ersetzen wie zb Pflanzenöle/fette oder fettreiche Früchte wie Avocados, Oliven, Kokosnuss usw es muss nichts tierisches sein, es geht nur ums Fett.

Was fällt Dir bei den genannten Pflanzen auf? Was haben sie ausser der fetthaltigkeit gemeinsam?
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hot Dogs sind Normalkost Wolf 3 2.752 30.03.12011, 19:24
Letzter Beitrag: čono
  Fleischessen soll Tabu werden Knight 0 1.729 08.11.12009, 20:30
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 1 Tag, 13 Stunden und 39 Minuten am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 15 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 13 Tagen und 23 Stunden