Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Toleranz
#21
Adom schrieb:Die Natur sagt der Stärkere überlebt.

Es wird ein Gleichgewicht gewahrt und die Erhaltung einer jeden Art gesichert.

Zitat:Heisst das ich kann jemand umlegen nur weil ich Stärker bin.

Wieviel Dummheit steckt in dieser Frage?

Zitat:Die Natur sagt fresse oder werde gefressen.

Das ist eine Aussage, über die man durchaus diskutieren könnte. Scheinbar kommt dir nicht in den Sinn, dass diese Aussage keine Aussage der Natur ist, vielmehr aber die eines Menschen.

Zitat:Naja immer in der Natur zu lernen ob das das wahre ist.

Wo sonst? Beim Pfaffen oder wo rennst du überall hin in deiner Verwirrtheit?

Zitat:Der Mensch braucht manche Naturgesetze nicht mehr.

Na dann klär mich mal auf! Ich freue mich schon darauf deine Argumentation in der Luft zu zerreißen und dir aufzuzeigen, wie dumm du und deine Aussagen sind.

Zitat:Er macht sich seine Eigene.

Wo dieses hinführt ist nicht zu übersehen.

Zitat:Apropo Natur kennt keine Moral, Dummheit Weissheit,Recht Unrecht.Toleranz ,Intoleranz usw

Hat jemand etwas anderes behauptet?
Vielleicht verrätst du mir, warum es deiner Ansicht nach diese Polaritäten "der Wink mit dem Zaunpfahl" in der Natur nicht gibt!

Zitat:Ich sage nicht das Natur schlecht ist
sie kennt auch kein gut oder schlecht.
Wir lernen von der Natur aber entwickeln uns weiter und nicht zurück.

Ich warte auf die Beweisführung für diese Aussage.

A.
Das Ziel vor Augen!
Zitieren
Es bedanken sich:
#22
Ein bischen Provozieren wollte ich schon.
Das mit den Naturgesetzen meinte ich so.

Früher war der Mensch ein Jäger und Sammler er war voll von der Natur
abhängig.
Ob er etwas fand, Beeren oder Tiere.
Heute baut er an und macht Viehzucht.
Kann also selber bestimmen was er findet.

Ausserdem der Stärkere überlebt in der Natur.
Ein Tier das verletzt ist findet keine Nahrung und stirbt.
Wir Menschen gehen zum Doktor.

Früher wurde der Mensch nicht alt.
Nach der Natur brauchte er das auch nicht.
Musste nur schauen das er Kinder hatte und bis Sie Erwachsen war ernähren konnte.

Heute werden die Menschen alt obwohl die Natur ja eigendlich kein Sinn darin
besteht weil Kinder könen Sie ja nicht mehr kriegen die Frauen.
Natur will erneuern der Art und nicht Erhalten.

Brächte der Natur nichts wenn es nur Clone gäbe weil die sich den Äusseren
umstände nicht anpassen könnten wenn sich die Welt verändert und so die Art aussterben müsste.
Der alte Mensch (Frau) ist der einizige in der Natur die noch leben obwohl
sie keine Kinder mehr kriegen können.
Ein Naturgesetz das aufgehoben ist.
Es gibt kein Tier das die Wechseljahre bekommt.
Zitieren
Es bedanken sich:
#23
Jasu Adom

Nur kurz möchte ich auf Dein letztes Geschreibsel eingehen, mit dem für Dich möglicherweise einfachsten Hinweis. Die ausgefeilte Intelligenz, sprich auch Weisheit alter Menschen, hat sehrwohl ihren Sinn. Denk mal darüber nach. Kinder kriegen ist nämlich nicht alles.
Zitieren
Es bedanken sich:
#24
Für Natur schon.
Die Gene müssen vermischt weitergegen werden.
So schlägt man dem Tod ein schnipchen.
Weil ein Teil lebt weiter genau 50 prozent.
Eigendlich hat das Leben nicht mehr vor.

Das Leben will erneuern und nicht erhalten.
Für uns ist es vielleicht nicht alles aber so funktioniert halt das Leben.

Schau die Dronen an. bei den Bienen gleich nach ihrer Arbeit sterben sie.
Schau die Lachse an. nach getaner Arbeit hat die Natur keine verwendung für sie.

Nur wo es darum geht wo der Nachwuchs nicht allein überleben kann dürfen wir noch leben oder noch mehr Nachwuchs kriegen könnten.

Wo ist der Sinn. Leben will immer neues Leben.

Zitieren
Es bedanken sich:
#25
Du hast nicht nachgedacht. Verzockt. Undweg
Zitieren
Es bedanken sich:
#26
Zitat:QUOTE 
Die Natur sagt fresse oder werde gefressen.



Das ist eine Aussage, über die man durchaus diskutieren könnte. Scheinbar kommt dir nicht in den Sinn, dass diese Aussage keine Aussage der Natur ist, vielmehr aber die eines Menschen.

Stimmt. Alles, was hier geschrieben wird, sind Aussagen eines Menschen. Jeder hat für die Dinge seine eigene Interpretation - und wir erklären sie nur für richtig, weil sie uns logisch erscheint. Hiermit wären wir wieder beim "logisieren". Ich denke, niemand kann für sich behaupten, die richtige Interpretation aller Dinge zu besitzen. Denn wir sind alle Menschen und können nur aus den Dingen lernen, die wir mit unseren Sinnen, unserem Verstand und unseren Instinkten erfassen können. Vielleicht reichen unsere menschlichen und spirituellen Fähigkeiten gar nicht dazu aus, bestimmte Dinge zu erfassen (Das soll nicht heißen, dass ich das oben angeführte Zitat in Frage stelle!).

@Wishmaster:

Zitat:dass hier im Forum auch die Neutralität ganz gross geschrieben wird. Das bedeutet, dass man den anderen so sein lässt wie er ist. Also man will ihn nicht missionieren

Dazu stellt sich bei mir die Frage: Was ist neutral? Wir sind alle Menschen, sind unter verschiedenen Umständen groß geworden und wurden verschieden geprägt. Nichts, was ein Mensch denkt, ist neutral, da es einem Geist entspringt, der auf seine individuelle Weise geprägt wurde. (Dazu siehe auch, meine obere Angabe zur interpretation). Und was das Missionieren betrifft, habe ich schon andere Erfahrungen gemacht. Ich will niemanden anschauen dabei ... . Sicherlich hast du Recht. Jeder sollte so bleiben wie er ist, etwas anderes wollte ich mit meinen Aussagen nicht bezwecken...

Meine Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#27
Zitat:Früher wurde der Mensch nicht alt.
Nach der Natur brauchte er das auch nicht.
Musste nur schauen das er Kinder hatte und bis Sie Erwachsen war ernähren konnte.

Katana hat es angedeutet. Das ist Unsinn.

Früher wurde der Mensch sehr wohl alt. Wo hast Du das her, daß er nicht alt wurde? Das ist eine Hypothese.

Warum braucht er nicht alt zu werden?
Ich persönlich halte es sogar für einen "Fluch" der menschlichen Spezies, nur so alt zu werden, wie heute üblich. Da hat bestimmt jemand was herumgepfuscht - aus welchen Gründen auch immer. Wie es aussieht haben wir uns sogar selbst reingelegt.

Es sollte mehr jedem einzelnen überlassen sei, wie alt in einer bestimmten Inkarnation er werden will. Das wäre einem wahren Menschen angemessen.

Deine Aussagen gelten eben nur für den Fall, daß man den Menschen als ein Tier mit verbesserten logischen Fähigkeiten betrachtet.
Wer sich selbst derart degradieren will, kann dies gerne tun, demnächst auch mit Transponder-Nanoimplantat, damit das Tierchen sich auch nicht mehr verirren kann.

Exitus

Zitieren
Es bedanken sich:
#28
@Thema:
Zitat:Gerade deshalb erscheint es mit widersprüchlich, dass ihr zu Intoleranz aufruft und gleichzeitig eine Religion ihrer Intoleranz wegen verachtet.

Nein kein Widerspruch, weil Deine Beurteilung nicht zutrifft (->Mißverständnis)
Wir rufen zu Intoleranz auf, weil die Ch**sten die Natur/andere Auffassungen etc. nicht respektieren. Es geht um Respekt und nicht Toleranz.
Wir respektieren Meinungen, auch das Ch**stentum, aber nur solange es uns nicht schadet oder einschränkt - auf welche Weise auch immer.

Meiner Meinung nach wichtig:

In dem Moment, in dem man eine Schädigung des Selbst hinnimmt, wird aus dem heilvollen Respekt die selbstverstümmelnde Toleranz.


Manche Muslime (um mal das Thema von den Ch**sten wegzubringen) schaden uns z.B., indem sie das Gastrecht (schließlich kommen sie in ein fremdes Land) zur Volksunterwanderung mißbrauchen. Deswegen sollte man diese - rein natürlich betrachtet - nicht noch in Ihrem integrationsfeindlichem Streben unterstützen.
Natürlich muß man sich auch fragen, warum wir Deutsche derart in unserem eigenen Land ausgetrickst werden. Ganz einfach: Weil wir selbst kulturlos geworden sind.
In diese US-Kopie würde ich mich (wäre ich Muslim) auch nicht integrieren wollen.
Bei den Muslimen herrscht wenigstens noch etwas (geistige) Ordnung und kulturelles Niveau. Dieser Halt fehlt den Menschen im Westen und die Kirche hat es verschlafen, dieses Loch mit einer neuen, geeigneten Manipulation zu füllen. Aber das war schon immer das Problem der Weltkirche(n): Nur kopieren aber nicht kreieren.

Die Zeit für etwas neues (altes) ist reif. Etwas, das nicht nur die Leute im Westen erfassen kann, sondern fast alle weltweit.
Denn die Wahrheit IST weltweit vorhanden und in jedem Menschen - egal welcher Kultur - enthalten.

Oh ich fange wieder an zu predigen...mein Optimismus ist einfach nicht totzukriegen. :-)


Grüße


Zitieren
Es bedanken sich:
#29
Zitat:Dazu stellt sich bei mir die Frage: Was ist neutral?

Die unemotionale, werturteilsfreie Sichtweise – kurz: die Reinheit und Unbeflecktheit des eigenen Gedankengutes.


Zitat:Wir sind alle Menschen, sind unter verschiedenen Umständen groß geworden und wurden verschieden geprägt. Nichts, was ein Mensch denkt, ist neutral,

Das kann man lernen und es ist gar nicht so schwer. Hast Du es schon mal versucht? Neutral wie die Natur zu sein, warum sollte es für den Menschen unmöglich sein? Der Mensch muss nur mal seine Logik und seine Emotionen abstellen. Schon ist es ganz einfach zu machen.

Fremdeinflüsse (Erziehung, prägende Erlebnisse, Manipulation usw.), die du als individuelle Prägung bezeichnest, können erkannt und abgestellt werden. Man muss nicht zwangsweise mit einer unliebsamen Prägung lebenslang leben müssen.





Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
#30
Zitat:seine Emotionen abstellen

Wenn man es kann, funktioniert es sicher. Sowas kann allerdings kein Zustand von Dauer sein. Emotionen sind im Prizip ja auch nur weitergeleitete Instinkte, die wiederum natürlich sind (z.B. Liebe = Fortpflanzung; Hass, Angst = Selbstschutz; u.s.w. ...). Und, mal ehrlich, die Welt wäre doch ein wenig trist, wenn niemand mehr fühlen könnte ... (mal von der menschlichen Seite gesehen)! Emotionen abstellen ist manchmal sicher nicht verkehrt, aber ich finde, dass es, wie schon gesagt, kein Dauerzustand sein kann und sein sollte ...

Meine Grüße!
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 27 Tagen und 11 Stunden am 17.06.12019, 10:31
Letzter Vollmond war vor 1 Tag, 23 Stunden und 24 Minuten
Nächster Neumond ist in 13 Tagen und 13 Stunden am 03.06.12019, 12:03
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 21 Stunden