Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tomaten in der Stube?
#1
Hallo,

Mein Garten ist leider zu klein aber doch möchte ich gerne jeden Platz nutzen, den ich da zur Verfügung habe. Nun habe ich die ersten Setzlinge von Tomaten und bald muss ich sie umsetzen.
Es sind kleinfrüchtige, auch Cocktail- oder Balkontomate genannt und nun überleg ich diese direkt im Wohnzimmer zu ziehen.
Hat vielleicht irgendwer schon Erfahrung damit gemacht? Immerhin könnte das auch gegen Mücken helfen. Blinzeln
Vielleicht gibt es ja auch andere Früchte, die im Wohnzimmer gedeihen?
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Keine schlechte Idee, sollte eigentlich klappen. Allerdings würde ich jetzt schon vorbeugend, ausreichend Möglichkeiten zum anbinden planen. Da sie ja ohne Wind groß werden, denke ich die Stengel werden schwächlich sein. Und 10l Erde sollten es schon sein pro Pflanze. :mrgreen:
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich habe bisher gute Erfahrungen damit gemacht, Tomatenpflanzen bei mir in der Wohnung (Küchenfensterbank) zu ziehen.
Wichtig ist, dass der Pflanzentopf groß genug ist, sie sonnig stehen und die Erde feucht gehalten wird. Als regelmäßigen Dünger kann ich Kaffesatz und fein zerbröselte Eierschalen empfehlen (generell ein guter Dünger für Topfpflanzen).
Dann sollte man einplanen, dass man evtl. später einen Stock in die Erde stecken muss, um die Pflanzen daran zur Stabilisierung festzubinden. Bei mir sind die Tomatenpflanzen in der Wohnung bisher immer sehr groß geworden, fast schon Tomatenbäumchen... Blinzeln . Wenn an so einer großen Pflanze dann eine Toamte hängt, kann es sehr schnell gehen, dass etwas abbricht.

Was man noch gut in der Wohnung ziehen kann sind natürlich diverse Küchenkräuter, außerdem Erdbeerpflanzen in einem Pflanzentopf, und in einem Blumenkasten o. Ä. Radieschen.
Verschiedene Salatsorten soll man auch im Pflanzentopf ziehen können, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Genauso soll es auch mit Kohlrabi, Salatgurken und Zuccini sein. Fettes Grinsen
Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt. H. v. Kleist
bonum bono - Dem Guten das Gute
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Elbelfe,

Vielen Dank für die Information. Ich werde es dieses Jahr einfach einmal ausprobieren.
Das mit den Radieschen ist auch eine gute Idee und bei Rapunzel kann ich mir das schon richtig vorstellen.

@Donkischote
Ich kann ja selber den Wind machen und immer mal kräftig die Stengel anpusten.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Schau wegen der Bestäubnung, daß Du das Fenster an warmen Tagen auch mal ganztags offenstehen läßt. Als Sorte kann ich "Harzfeuer" empfehlen, die schmecken mir persönlich mit Abstand am besten und gibt es auch überall zu kaufen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
???????
Gerade die kleinen Tomaten kann man prima als "Ampelpflanze" wachsen lassen. Das heißt, Du hängst den Topf auf. Das spart Dir das Anbinden. Sollte allerdings hoch genug sein, da die Ranken dann sehr lang werden können, 1,5 Meter und mehr.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ja, die Sache mit der Bestäubung gab mir auch zu denken. Wenn es gar nicht funktioniert trage ich die Pflanze eben raus und stell sie auf die Wiese.
Und das mit der Ampel ist eine ganz neue Sicht. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Die Höhe hätte ich, aber ich glaube so direkt unter der Decke wird das Licht knapp und schwer wird es dann auch.
Nicht das dann alles runter kommt, inklusive Putz. Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zu Beginn kannst Du sie ganz normal im Topf ziehen, erst wenn sich die ersten Früchte zeigen hängst Du sie auf. Tomaten brauchen nicht soviel Licht, sind Nachtschattengewächse und gehören mit zu den Lianen soweit ich weiß. Hier muß ich sie im Sommer sogar beschatten, sonst kümmern sie.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Ich werde es einfach versuchen und nach der Sonne entscheiden. Es kommt schon vor, das hier die Sommer trüb ausfallen. Dann ist es in der Wohnung, trotz vieler Fenster doch zu dunkel.
Besten Dank für Eure Hilfe.

Gruß 7x7
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:Ja, die Sache mit der Bestäubung gab mir auch zu denken. Wenn es gar nicht funktioniert trage ich die Pflanze eben raus und stell sie auf die Wiese.

Das Bestäuben kann man mit einem kleinen, weichen Pinsel auch selber machen - einfach vorsichtig über die Blütenstempel streichen (in der Blütezeit wenn man die Pollen/Blütenstaub deutlich sieht). Lächeln
Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt. H. v. Kleist
bonum bono - Dem Guten das Gute
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 2 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 6 Stunden