Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vergangenheit verändern
#1
<span style='color:blue'>Hallo.

Ich weiß nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin. Wahrscheinlich nicht.

Befasst Ihr euch mit der Magie?

Mich interessiert, ob man mit Hilfe der Magie seine Vergangenheit verändern kann?Ist das irgendwie möglich?

Oder weiß vielleicht jemand, wo ich das rausfinden kann?
An wen ich mich wenden könnte?

Danke, für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

Josy</span>
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Josy.

Schau mal hier:

http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=23143

Meine Grüße.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Paganlord dort:
Zitat:Magie ist also die Kunst des rechtzeitigen Lenkens der Dinge und nicht die der Verhinderung bereits geschehener Tatsachen.

Genau so sehe ich das auch, und so ist es auch wohl.
Natürlich muß jedoch wie es sich für mich gehört, ein "aber" her:

Es hat nämlich mit dem Hintergrund der sogenannten "Tatsachen" zu tun.
Solange diese Tatsachen nur auf Erinnerunegn des Umfeldes basieren, können sie verändert werden. Und zwar kann etwas neues etabliert oder etwas bestehendes variiert werden, indem "das Hyperfrequenznetzwerk" welches raum-zeitlos ist, neu "gewoben" wird. Mit solchen Tricks könnte man theoretisch eine veränderte Realität erschaffen, in welcher z.B. sich die Leute plötzlich daran erinnern, daß Du mal etwas getan hast, was aber gar nicht in der ursprüngslichen Realitätsausprägung umgesetzt war. Ich bin vollständig davon überzeugt, daß dies möglich ist, und zwar nicht nur aus theoretischen Gründen. Effektiv auf rein magischem Weg durchführbar halte ich so etwas aber heutzutage nicht mehr, vielleicht in kleinerem Rahmen, also kleine Überlappungen im direkten Umfeld.

Egal wie "erfolgreich" solch eine theoretische Operation verlaufen mag, eines kann sie aber dennoch nicht umgehen: Das Ursache-Wirkungsprinzip. Es kann vielleicht umgelenkt werden, so daß eine Person X plötzlich keinen "Haß" mehr auf Dich schiebt, aber dafür wird was anderes "schieflaufen".

Unterm Strich eignet sich solche "Zeit- und Erinnerungsmagie" m.M. eher, um neue Dir angenehme Ursachen zu setzen.

Also: Es kommt auf die "Tatsachen" an, die verändert werden sollen.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#4
Jasas

Nichts kann bestehende Tatsachen verändern. Erinnerungen allerdings können manipuliert werden, wird ja auch ständig versucht und getan. Der Wunsch, die Vergangenheit zu verändern, entsteht sowieso nur aus Bequemlichkeit oder durch unkontrollierte Emotionen. Darum ist diese Tür aus gutem Grund zu.


Jiachara
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Warum habe ich gewußt, daß Du hier jetzt was sagen wirst?

Hm.
Naja, man kennt seine "Pappenheimer".

:-)
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Nuculeuz schrieb:Es hat nämlich mit dem Hintergrund der sogenannten "Tatsachen" zu tun.
Solange diese Tatsachen nur auf Erinnerunegn des Umfeldes basieren, können sie verändert werden. Und zwar kann etwas neues etabliert oder etwas bestehendes variiert werden, indem "das Hyperfrequenznetzwerk" welches raum-zeitlos ist, neu "gewoben" wird. Mit solchen Tricks könnte man theoretisch eine veränderte Realität erschaffen, in welchem z.B. sich die Leute plötzlich daran erinnern, daß Du mal etwas getan hast, was aber gar nicht in der ursprüngslichen Realitätsausprägung umgesetzt war. Ich bin vollständig davon überzeugt, daß dies möglich ist, und zwar nicht nur aus theoretischen Gründen. Effektiv auf rein magischem Weg durchführbar halte ich so etwas aber heutzutage nicht mehr, vielleicht in kleinerem Rahmen, also kleine Überlappungen im direktem Umfeld.
Beim ersten Überfliegen dachte ich: Blink Chinesisch?
Dann habe ich es mir nochmal durchgelesen, gaaanz langsam. Und eh, das ist gar nicht uninteressant. So etwas ist theoretisch möglich?
Die Gefahr in Kauf nehmend, daß ich kein Wort verstehen werde Zunge raus - kannst Du mir das mal ein bissel genauer erläutern?

Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Egal wie "erfolgreich" solch eine theoretische Operation verlaufen mag, eines kann sie aber dennoch nicht umgehen: Das Ursache-Wirkungsprinzip. Es kann vielleicht umgelenkt werden, so daß eine Person X plötzlich keinen "Haß" mehr auf Dich schiebt, aber dafür wird was anderes "schieflaufen".
Ganz genau! Außerdem verändert man auf diese Weise nicht die Vergangenheit - wie Josy andenkt -, sondern nur die Erinnerung daran.

Da sich aber in meinen Augen die jetzige Gegenwart aus der Vergangenheit ergibt und jedem noch so kleinen Mosaiksteinchen eine tragende Rolle zukommt, ohne den das gesamte Gebilde zusammenbricht, müßte man - um auch nur das (für den wertenden Betrachter) "kleinste" Ereignis zu ändern - die gesamte Vergangenheit umstricken bzw. neu zusammenfügen. Theoretisch gesprochen.

Andererseits wird die Manipulation der (kollektiven) Erinnerung meiner Meinung nach täglich durchgeführt, sowohl im Äußeren (Manipulation Dritter) wie auch im Inneren (Verdrängung, Schönfärberei).

Geschehenes läßt sich dadurch aber trotz allem nicht umändern.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Also Ich denke es wurde schon genug geredet.
Speziell ich habe mich ausreichend der Geschwätzigkeit hingegeben.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Dann bedanke ich mich an dieser Stelle fürs Gespräch... Zunge raus
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Nuculeuz schrieb:Warum habe ich gewußt, daß Du hier jetzt was sagen wirst?

Hm.
Naja, man kennt seine "Pappenheimer".

:-)
Jasu Nuculeuz

Na eben, zum ersten find ich Deine Beiträge immer lesenswert,und zweitens wollt ich Josy einen Grundkurs in Hogwarts oder Nachhilfe bei Madame Mim vorschlagen. Habs mir dann aber anders überlegt.

Cherete
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 23 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 19 Stunden