Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Verwerfliche" Tätowierung
#11
Auf meinem Rücken prangt ein Adler, ein stolzes, kräftiges und freies Tier. Als mein Opa verstarb wollte ich ihn so für mich in Erinnerung behalten, stolz, kräftig und frei(von Vorurteilen und äußeren Einflüssen). Der Spruch der mir die ganze vor Augen schwebt deute ich auf meine Familie und nicht auf einen fanatischen Massenmörder. Dieser Spruch soll unter anderem das gesamte Bild ergänzen.

Wenn ich so frei sein darf und mich in klaren Worten äußern darf, ich gebe einen Dreck auf die Weltanschauung der meisten Leute, genauso lehne ich es strikt ab mich dieser zu unterwerfen oder mir vorschreiben zu lassen wie ich es etwas zu tun habe da ich der Meinung bin meine Taten wohl selbst in der Durchführung zu überdenken, dazu brauche ich keinen anderen, sollte dem so sein ( wie jetzt gerade) bitte ich darum und bin empfänglich für jedes Lob und jede Kritik.

Mir ist ebenfalls vollkommen gleichgültig was gewissen Menschen ( fremde und ignorante ) von mir halten da ich selbst bestimmen kann wie ich mich gebe und was man von mir wissen muss sowie was niemanden etwas angeht. Wer mir ans Bein machen will kann es gerne probieren, wird aber erstens schnell an seine Grenzen stoßen und zweitens mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben müssen ( beim aufzeigen dieser überlegen sich viele es doch lieber zu lassen).

Ja mit 1.90m Größe und fast 100kg kann ich mich körperlich sowie Eindrucksvoll durchsetzen.

Anbei möchte ich sagen, falls es wirkt als sei ich gewaltbereit, stimmt dies nur bedingt. Ich habe und werde niemals jemandem Schaden in welcher Form auch immer zufügen soweit er dies durch seine Taten nicht ausdrücklich wünscht oder davor von mir in Kenntnis gesetzt wurde.

Lieber Waldschrat, deine Schienbein Verletzung tut mir leid, ist aber auch auf deine mangelnde Sprungfähigkeit zurück zu führen ;-)
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Auf meinem Rücken prangt ein Adler, ein stolzes, kräftiges und freies Tier. Als mein Opa verstarb wollte ich ihn so für mich in Erinnerung behalten, stolz, kräftig und frei(von Vorurteilen und äußeren Einflüssen). Der Spruch der mir die ganze vor Augen schwebt deute ich auf meine Familie und nicht auf einen fanatischen Massenmörder. Dieser Spruch soll unter anderem das gesamte Bild ergänzen.

Man kann über das Für und Wider von Tätowierungen reden. Hier im weisen Narrental wird natürlich der gesundheitliche und spirituelle Aspekt eines solchen Bildes besonders betont. Was jeder persönlich mit diesen Informationen anfängt, das ist ihm selbst überlassen. Die weisen Narren sind keine Missionare. Bei Bildern, die durch irgendwelche Gesetze verboten sind, tun sich weitere Schwierigkeiten auf. Wobei Dir der letzte Punkt ja durchaus bewußt ist, also nicht mehr gesondert ausgeführt werden muß.

Bleiben wir jedoch bei dem bloßen Bild, also dem dargestellten Symbol, dann tun sich jedoch Fragen auf, die der Zeichner und der Träger eventuell gar nicht berücksichtigt haben.

Es geht schon bei der Zeichenkunde los. Weiß man wirklich noch, was ein Zeichen, eine Rune, ein Adler, ein Löwe oder Tiger, ein Elefant oder ein anderes Tier symbolisieren? Weiß man wirklich noch, wie ein Adler dargestellt sein muß? Trägt der Adler die Flügel stolz nach oben (z. B. im Flug), oder läßt er sie nach unten hängen und hockt nur traurig in der Gegend herum? Zeichentechnisch werden hier Erfolg und Glück oder im umgedrehten Fall das Gegenteil symbolisiert. Der letzte deutsche Adler, der seine Flügel stolz nach oben trug, war der des Welfenkaisers Friedrich I., auch genannt Kaiser Barbarossa (1122-1190). Danach veränderte sich der stolze Vogel. Von Zeitepoche zu Zeitepoche hingen die Flügel immer weiter nach unten.

Das Thema mit dem Adler tue ich dann mal in einen extra Faden.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Bei mir sieht es aus als wäre gerade abgesprungen und spreizt die Flügel weit nach oben aus.
Das die Bedeutung sowie die Bedeutung der Darstellung verloren gegangen ist glaube dir aufs Wort wenn ich mal im Freibad durch die Reihen sehe was da so auf der nackten Haut glänzt.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Basko15 schrieb:Das die Bedeutung sowie die Bedeutung der Darstellung verloren gegangen ist glaube dir aufs Wort wenn ich mal im Freibad durch die Reihen sehe was da so auf der nackten Haut glänzt.

Lol  Lol  Jetzt muß ich doch auch noch mitmischen, weil ich das gut nachvollziehen kann. Unglaublich, was man da so alles für Einblicke bekommt. Die sinnfreie Tätowierwelle finde ich genauso wie das tolle Wort, mit dem man sie bezeichnen kann: Mainstream. (Entschuldigung, Anglizismus, dient auch nur zur Veranschaulichung des ganzen Blödsinns.)

Jeder, der sich tätowieren lassen möchte, sollte sich sehr gut vorher überlegen, weshalb das so ist. Es stellt einen mehr oder weniger massiven Eingriff in das körpereigene System dar und darüber hinaus. Auch ein "weniger" kann das System bereits empfindlich stören, Frequenzen ändern bis zum Umpolen. Wenn man die markierten Massen so sieht, wird das anschaulich vorgeführt. Und ein Markieren ist es auf jeden Fall - da kommt sogar die Logik noch mit.

Jedem Symbol, das man sich unter die Haut stechen läßt, ist eine entsprechende Frequenz zu eigen. Da ich selbst tätowiert bin, sehe ich das ganz pragmatisch: Etwas fehlt, und durch die tätowierte Frequenz wird es ausgeglichen. Trotzdem ist es eine Art "Ersatz", dessen sollte man sich bewußt sein. Und ebenso sollte man sich bewußt sein, daß man sich markiert hat. Da hilft übrigens dann auch kein Weglasern mehr!

Klar ist hoffentlich, daß ich mit obigen Zeilen nicht das Tätowieren gemeint habe, um seinen Körper zu "verschönern". Letzteres halte ich für genauso sinnentleert wie diverse Schönheitsoperationen etc. Allerdings hat diese Spezies dann doch tatsächlich noch einen Nutzen: Selbst verschwindet man in der Masse der Tätowierten, zumindest oberflächlich. Nicht allerdings für jene, die gezielt suchen und wissen.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Stunden und 27 Minuten am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 20 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 15 Stunden