Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warnung vor RFID-Chips!
#11
Wie groß sind diese Chips denn? Und wie genau kann man die also nun zerstören?
Mit dem Elektroschocker einfach kurz drübergehen?

Wie ist es denn mit diesen Chips in der Kleidung? Sind die so klein, dass sie nicht direkt gefunden werden können?
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
RFID-Chips im Ausweis

Firmenausweise, ja die kenn ich gut, immer sichtbar dabei haben, war Pflicht und ohne hat es gewaltigen Ärger gegeben. Dadurch hatten Sie die perfekte Kontrolle wo sich wer befindet!
Ich hab sie nie gemocht diese Ausweise!
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Ich habe gestern so ein Ding in einem neu gekauften Pullover gefunden... Der Chip war eingenäht in ein normales Stoff-Etikett, und zusammen mit den anderen Etiketten innen an der Seite des Pullovers festgenäht!

In diesem Fall war es ein kleines Plastikteil, in dem zwei sehr dünne magnetische Streifen waren. Das Ding war zwar relativ groß, aber trotzdem schwer zu entdecken.
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Wie groß sind diese Chips denn? Und wie genau kann man die also nun zerstören?

Ja, z.B. mit einem E-Schocker einfach drüberhalten und kurz auslösen.Oder einen Zeilentrafo aus dem Fernseher nehmen (ohnehin die einzige sinnvolle Verwendung eines TVs) oder irgendeine andere Hochspannungsquelle. Evtl. könnte sogar schon ein guter elektrischer Gasanzünder (aber ohne Gas! ;-)) ausreichen, wenn es sehr kleine RFID-Etiketten sind.

Wer nichts hat, der kann auch ein Auto (Benziner) verwenden. Einfach eine Zündkappe abziehen und mit einem Draht oder einem Röhrchen den Kontakt verlängern. Einer macht dann die Zündung an, während der andere den Draht gegen Masse hält (aber nicht berührt!) und den RFID-Chip dazwischen.

Zitat:Wie ist es denn mit diesen Chips in der Kleidung? Sind die so klein, dass sie nicht direkt gefunden werden können?

Das käme erst noch. Im Moment sind die noch eindeutig auffindbar, z.B. in ein Markenlogo eingearbeitet etc.

Theoretisch ist aber jetzt schon eine viel höhere Minituarisierung möglich, nur kostet das dann zuviel.

Ganz allgemein reicht die Palette der Transpondersysteme von Videokassettengröße (z.B. LKW) bis zu mikroskopisch klein.

Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#15
@Eiche:

Wegen dem Ausweis nochmal.

Wenn Du rein die Transponderfunktion außerhalb (oder auch innerhalb) des Betriebs stören willst, müßte es reichen den Ausweis doppelseitig in ein Stück Alufolie zu stecken. Dadurch würde die Sende-Empfangsantenne verstimmt, also im Resonanzpunkt verschoben. Kommunikation ist dann unterbrochen ohne den Schaltkreis zu beschädigen.
Ein praktisch für jeden umsetzbarer Basteltipp wäre dann:
Ein Stück Baumwolle nehmen (etwa so breit wie der Ausweis aber mind. doppelt so hoch) und auf einer Seite vollständig mit Alufolie (am besten doppelt) bekleben. Dann den Ausweis in dieses Blatt einklappen und im Geldbeutel zwischen anderen Ausweisen reinstecken (damit beidseitig Druck ausgeübt wird).
Zusätzlich kann man auch die beiden Ränder zukleben oder zunähen, so daß ein kleines Etui entsteht.
Das hilft aber nur eingeschränkt gegen eine etwaige Resonanzabfrage. Um auch die Zusatzfunktion zu unterbinden, müßte die Folie leitend mit der Antenne des RFIDs verbunden werden, so daß Folie + RFID ein neues Gesamtsystem bilden.

Grüße
Zitieren
Es bedanken sich:
#16
Terve

Mal ne ganz dumme Frage.... Was ist denn ein RFID-Chip?? Häh? Ich hab davon noch nie gehört! Wie funktioniert denn das? Was genau macht das?
Zitieren
Es bedanken sich:
#17
Hallo Llynya!

Radio Frequency Identification (RFID) ermöglicht eine automatische Identifikation (Funkerkennung) und Lokalisierung von Objekten.

Näheres findet du auch im Wiki unter http://de.wikipedia.org/wiki/RFID

Wie Nuculeuz schon schrieb, die Metall'platten', die die Kassierer beim Einkaufen von Kleidung manchmal entfernen, arbeiten auch mit dieser Art von Technik.

Liebe Grüße
SEIRA
Zitieren
Es bedanken sich:
#18
Hab Dank! Lächeln
Zitieren
Es bedanken sich:
#19
Terve!
Hab mir grad dazu die Seite von Wiki angeschaut Blink Also wenn ich mir vorstelle so ein Stück Schaltkreise unter meiner Haut zu haben! mir wird ganz anders bei dem Gedanken daran! Und in Geldscheinen. Heißt das jetzt das ich ständig solche Dinger mit mir rumtrage wenn ich Scheine im Geldbeutel habe??? Blink Ich finde das alles ziehmlich gruselig! Und wie ist das mit diesen ec-Karten? Noch funtionieren die mit Magnetstreifen und so, oder? Werden da auch in absehbarer Zeit solche Chips eingesetzt?
Zitieren
Es bedanken sich:
#20
Hallo Llynya!

Zitat:Heißt das jetzt das ich ständig solche Dinger mit mir rumtrage wenn ich Scheine im Geldbeutel habe???

Da liest man doch auch:

Aufgrund der mit der Implementierung verbundenen Kosten, sowie datenschutzrechtlicher Probleme ist diese Neuerung bislang nicht absehbar.Quelle: wikipedia.de

Also, keinen unnötigen Streß.

Grüße
SEIRA
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gehirnschnittstelle mit RFID-Anschluss Barbar 2 6.104 12.11.12009, 02:08
Letzter Beitrag: Barbar
  Implantierbare Rfid-chips Breiten Sich Aus Novalis 0 2.187 30.11.12004, 17:38
Letzter Beitrag: Novalis
  Chips Im Gehirn Novalis 5 3.624 21.11.12004, 13:21
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 26 Tagen und 13 Stunden am 13.10.12019, 23:09
Letzter Vollmond war vor 3 Tagen und 2 Stunden
Nächster Neumond ist in 11 Tagen und 11 Stunden am 28.09.12019, 20:27
Letzter Neumond war vor 17 Tagen und 20 Stunden