Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist mit Emphatie?
#21
Winken ich danke dir saxorior, für die begrüßung als auch der schnellen beantwortung meiner frage!
ist dann empathie eine art urinstinkt? Blinzeln ich interessiere mich ein wenig dafür,
doch nur einmal hab ich eine stimme hören können die mir eine antwort auf die frage gab,
die ich in den raum stellte ,
aber es kam nicht aus meinem umfeld , denn ich saß am pc ohne nebengeräusche und allein,
als ich mich fragte ob es einem verstorbenen tier in der feinstofflichkeit wohl gut geht?
ich bekam laut als wäre jemand neben mir, zur antwort : "mir geht es gut" ich war etwas erschrocken weil es unverhofft auftrat.
deshalb denke ich, (es gehört sicherlich nicht in diesen tread)
das wir alle noch miteinander vernetzt sind unbewusst, doch jeder seine blokaden zwecks der
induvidialität aufgebaut hat. energie geht nicht verloren, sie ist nicht sichtbar und dennoch ist sie
vorhanden. :|
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Empathie = Einfühlungsvermögen

Die Wahrnehmung von Informationen, Magnetfeldern, feinstofflichen Abdrücken.
Zum Beispiel, man kommt in einen Raum voller Menschen und kann die Freude, oder auch den Ärger fühlen, der im Raum ist, oder was an diesem Ort für eine Schwinung ist (angenehm/unangenehm).
Oder das was Paganlord meint:
Zitat:Körpersprache, Tonlage, Gestik und Mimik drücken aus, was uns der Gegenüber nicht sagen will oder verheimlichen möchte. Es ist sehr von Vorteil, wenn man diese Signalsprache wahrnehmen und richtig interpretieren kann.

Auch die Stimme, die Du hörtest, die Du wahrgenommen hast.

Instinkt = Sammlung aller Informationen aus allen Inkarnationen, ich beschreibe das mal mit einem Auge, das weiter sehen kann, als die zwei Augen in Deinem Kopf.
Wie man mit seinem Instinkt kommuniziert, ist sehr individuell und hängt natürlich von der Wahrnehmung des Einzelnen ab. Manche brauchen drastische Ereignisse, anderen wiederum genügt ein Windhauch, ein kleiner Wink. Die Ampel steht auf rot, oder der Zug verspätet sich, oder ähnlich...

Zitat:doch nur einmal hab ich eine stimme hören können die mir eine antwort auf die frage gab,
die ich in den raum stellte ,
aber es kam nicht aus meinem umfeld , denn ich saß am pc ohne nebengeräusche und allein,
als ich mich fragte ob es einem verstorbenen tier in der feinstofflichkeit wohl gut geht?
ich bekam laut als wäre jemand neben mir, zur antwort : "mir geht es gut"
Du schreibst richtig, Energie geht nicht verloren. Nur weil man seinen Körper ablegt verschwindet man ja nicht. Der Trugschluß dabei ist nur, daß die andere Welt (Ebene) weit weg ist.
Sie sind unter uns, und wenn man empfindlich genug ist, kann man sie spüren oder eben hören.
Ob das wirklich ein Tier war, das die Anwort gab, ist fraglich, denn das Thema Tiere (Naturnetzwerk, Pan) ist ein anderes Thema.

Zitat:deshalb denke ich, (es gehört sicherlich nicht in diesen tread)
das wir alle noch miteinander vernetzt sind unbewusst, doch jeder seine blokaden zwecks der
induvidialität aufgebaut hat. energie geht nicht verloren, sie ist nicht sichtbar und dennoch ist sie
vorhanden. :|
Dieses Netz weben wir auf der einen Seite selbst mit unseren Gedanken, Besitzansprüchen und Berührungen.
Und auf der anderen Seite, wie ich oben schrieb, ist das alles ganz nah.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
wow, danke für die erklärung, es ist sehr hilfreich für mich, denn der dinge giebts gar
viele, die ich mir nicht erklären kann.
zum beispiel das pendel, ich mach das aus neugier , bin also kein profi auf dem gebiet
und mache es für freunde oder familie und nur um dinge wie zb : wieviel kinder wirst du
einst haben, doch erschreckend war? was ich auspendelte traf ein.
so fragte ich das pendel wieder um das zeichen für ja und für nein, dann sagte ich halt
worauf es ab'rupt stand, das erschreckte mich dermaßen das ich es monate lang nicht anfasste.
es sind dinge, wie tastempfindungen auf der bettdecke und vieles mehr ,ich glaube das ich damit
nicht umgehen kann weil ich nicht weiß was es ist!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat:zb : wieviel kinder wirst du
einst haben, doch erschreckend war? was ich auspendelte traf ein.
so fragte ich das pendel wieder um das zeichen für ja und für nein, dann sagte ich halt
worauf es ab'rupt stand, das erschreckte mich dermaßen das ich es monate lang nicht anfasste.
es sind dinge, wie tastempfindungen auf der bettdecke und vieles mehr ,ich glaube das ich damit
nicht umgehen kann weil ich nicht weiß was es ist!

Hallo kleenewolke, und willkommen hier im Forum!

1. Mit dem Pendel ist es identisch wie mit der Astrologie. Das ist die reinste Manipulation. Es gibt keine übernatürliche Vorherbestimmung, jeder ist selbst für sein Leben verantwortlich und hat es in der Hand, sein Schicksal selbst zu bestimmen. Wenn man beim Pendeln oder bei der Astrologie jemandem sagt: "Das und dies wird passieren" dann setzt man dem Opfer ein Virus (man könnte auch sagen: Programm) in den Kopf. Dieses Virus wird fortan versuchen sich zu verwirklichen, das geht bis hin zum exakten Todesdatum. Vorhersagen (egal welcher Art) können nur bei solchen Leuten eintreffen, deren Leben durch und durch fremdbestimmt ist. Bei Menschen, die ihr Leben selbst bestimmen, haben solche Manipulationen keinen Erfolg. Die würden sich auch gar nicht erst vor ein Pendel setzen oder sich die Karten legen lassen. Sie wissen ja was sie tun wollen und was nicht. Da die meisten Leute hier auf der Erde aber ferngesteuerte Puppen sind, kann ich mir gut vorstellen, daß die Vorhersagen aus Astrologie, Pendel, Kartenlegen, Kaffeesatz usw. bei 99,99999999 % der Leute auch zutreffen.

2. Was beim Pendeln noch passiert? Rings um Dich herum sind ja sonstige Wesenheiten und Einflüsse anwesend. Also Verstorbene, biomagnetische Felder, emotionale Cluster und vieles weitere mehr. Alle diese Dinge nehmen Einfluß auf Dein Pendel. Also da findet sich z. B. ein Verstorbener im Raum, der es irgendwie gelernt hat Dinge, die sich in unserer Ebene befinden zu beeinflussen, z. B. ein Pendel zu dirigieren und auch anzuhalten. Diese Type kann momentan nicht am irdischen Leben teilnehmen, weil er keinen Körper mehr besitzt. Er will aber gern teilnehmen, weil er halt irgendwelche Gründe dafür hat. Also benutzt er Pendler wie Dich, um sich auszudrücken. Das kann vom einfachen Pendelbeeinflussen bis hin zum kompletten Austausch der jeweiligen Person führen. Im letzteren Fall wird der ursprüngliche Körperbesitzer (also der Pendler oder sein Kunde) aus dem Körper verdrängt (oder beiseite gedrängt), und der Verstorbene zieht ein und besitzt wieder einen Körper, mit welchem er wieder am irdischen Leben teilnehmen kann.

3. Tastempfindungen auf der Bettdecke sind ebensolche Kreaturen. Also Wesen, die ihre Finger nach Dir ausstrecken. Denen kann man natürlich auf selbige klopfen oder ihnen gehörig in den Hintern treten. Auf deutsch: man kann sie loswerden und sie aus dem Schlafzimmer, aus der Wohnung oder sogar vom ganzen Grundstück vertreiben.

4. Die Thematik geht hier in einen Bereich, den ich in einem öffentlichen Forum nicht weiter vertiefen möchte. Hier lesen zu viele Augen mit, weshalb Dir, liebe kleenewolke, diese Antwort (hoffentlich) genügen wird.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Winken hallo violetta, danke für die ausführliche erklärung,
ein bisschen hab ich mir das denken können aber das unsichtbare
lässt sich nicht so leicht händeln, deshalb meinen respekt davor,
ich bin eigendlich ein mensch der sich nicht von anderen dirigieren
lässt wenn ich das nicht will, soll heißen das ich ein wesensfester typ bin.

ich glaube an das gute im wesen, somit habe ich keine negativen erfahrung
machen brauchen, außer die üblichen anpassungsschwierigkeiten die fast jeder
durchmacht auf dem lebensweg Lächeln ich bin ein drache und hab einenstarken
rechtssinn, bin ehrlich und ein bisschen hans-dampf- in allen gassen Fettes Grinsen

deshalb lass ich mich nicht verbiegen oder gar verdrängen, das sollte mal einer
versuchen Evil2 , aber deine sichtweise der dinge hat mich etwas klarer
sehen lassen, doch frag ich mich, es kann doch nicht nur böses geben auf dieser ebene,

wo ist das gute das uns hilfreich zur seite steht? ich denk , gut und böse halten sich die waage?
meine auffassung von der grobstofflichen ebene ist die, das wir uns stetig weiterentwickeln ,
uns eine aufgabe stellen die wir in der grobstofflichkeit erfüllen möchten, wir bestimmen
anfang und ende dieses seins, bevor wir uns ein geeignetes terrain aussuchen in dieser ebene!

sehe ich das falsch? es giebt doch nicht nur marionetten, wie trist wäre das denn,
wenn das zu weit führt kannst du mich gerne per pn erreichen.
ich lerne stets gerne dazu! habt vielen dank für eure offenheit auch dir saxorior!
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Zitat:es kann doch nicht nur böses geben auf dieser ebene,

Was heißt böse? Die verfolgen einfach nur ihre Interessen. So wie Du und ich das auch den ganzen Tag lang tun. Sind wir deshalb böse? Die sind es halt gewohnt, daß sie nicht gesehen werden, und nehmen sich deshalb etwas mehr heraus. Wenn sie auf die Finger bekommen, verschwinden sie aber auch schnell. Böse würde ich die deshalb nicht nennen. Oder verstehst Du unter "gut" jemanden, der sich für Deine Interessen einsetzt und Dir zuarbeitet? Warum sollte das einer tun? Außer er ist Dein Sklave oder Du bezahlst ihn dafür.

Zitat:wo ist das gute das uns hilfreich zur seite steht?

Warum sollte Dir irgendjemand zur Seite stehen? Da mußt Du dann wohl tief in die Tasche greifen. Leute haben ihre eigenen Interessen, selbst in der unmittelbaren Familie. Sicherlich hilft man sich hier und dort einmal, aber auf der anderer Seite hat man auch wieder gegensätzliche Meinungen, Vorgehensweisen und Interessen. Es gibt nur einen einzigen Menschen auf der Welt, der sich für Deine Probleme, Sorgen und Bedürfnisse interessiert, und das bist Du selbst.


Zitat: ich denk , gut und böse halten sich die waage?

Gut und böse sind doch nur "subjektive" Sichtweisen. Es gibt keine objektiv bösen Wesen und keine objektiv guten Wesen. Wir haben hier die Definition: Was mir nutzt ist gut, was mir schadet ist schlecht. Und das kann sich je nach Situation ändern.


Zitat:meine auffassung von der grobstofflichen ebene ist die, das wir uns stetig weiterentwickeln ,
uns eine aufgabe stellen die wir in der grobstofflichkeit erfüllen möchten, wir bestimmen
anfang und ende dieses seins, bevor wir uns ein geeignetes terrain aussuchen in dieser ebene!

In der Esoterik-Literatur liest man viele Sachen, die so oder ähnlich klingen. Das ist Wunschdenken. Die Wahrheit ist, daß ein paar wenige das Schicksal, die Gedanken, die Emotionen und die Handlungsweisen von 6 Mrd. Leuten auf der Welt bestimmen. Das hört sich nicht so rosarot an wie in den Büchern, ist aber dafür die Realität.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
aha , danke , das mit dem bezahlen oder sklaven,
ich helfe doch auch ohne einen obulus dafür zu nehmen,
was ist nicht richtig daran, es geht mir gut wenn ich helfen darf.
an den sprüchen ist was dran, doch nur solange man nicht ausgenutzt wird,
doch da ich einen wachen geist habe spür ich wenn dies jemand versucht,
ich sagte ja das ich schon vorausschauen kann was im nächsten moment
passiert, oder wenn etwas unbequemes auf mich wartet, bekomme ich
magendrücken, auf diese dinge kann ich mich total verlassen denn es trifft ein
ich weiß nicht immer was aber es heißt auch "pass auf",
ich denke so, helf ich dir , vielleicht brauch ich auch mal deine hilfe,
so verkehrt ist das doch nicht !
wesen, die die tiere beschützen, oder uns heil zur arbeit und nach hausegeleiten.
schutzwesen halt!
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Zitat:ich helfe doch auch ohne einen obulus dafür zu nehmen,


Wer nur hilft, ohne jemals etwas zurückzubekommen, der fügt sich einen Schaden zu. Das ist sogar „wissenschaftlich erwiesen“ (Ich las mal irgendwo, bis zu einer gewissen Stundenzahl in einem Ehrenamt fühlen sich die Helfer besser, ich vermute, weil sie meinen, eine Schuld abtragen zu müssen an die Gesellschaft, oder weil sie Anerkennung dafür erhalten, aber wenn es eine gewisse Stundenzahl überschreitet, fühlen sich die Helfer schlecht, hieß es. Es ist dann nicht mehr ausgewogen, die Anerkennung ist zu gering, die Schuld längst abgetragen usw., so erkläre ich es).
Du schreibst es selbst:
Zitat:ich denke so, helf ich dir , vielleicht brauch ich auch mal deine hilfe,
so verkehrt ist das doch nicht !
Hier suchst Du also den Ausgleich.

Warum also sollte Dich jemand „schützend begleiten und über Dich wachen“, ohne etwas dafür zu bekommen? Der Chr*stengott z.B. verlangt dafür die totale Unterwerfung. Weißt Du, was Deine „Schutzwesen“ von Dir für ihre Begleitung bekommen?
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Zitat:was ist nicht richtig daran, es geht mir gut wenn ich helfen darf.

Naja mit jeder Hilfe greift man eben in ein fremdes Leben ein, was schließlich und immer zur Bevormundung oder zur Ausnutzung führt. Es gibt kein Dazwischen. Die Natur ist so konstruiert, daß Hilfe niemals notwendig ist. Hilfe ist immer eine Manipulation. Und herzlich willkommen damit im Club der weltweiten Manipulateure und Bevormunder, die stets besser wissen, was gut für andere ist. Alles auf der Welt funktioniert nach dem Prinzip von Ursache & Wirkung. Das heißt, jeder Mensch erlebt nur die Wirkung von dem, wofür er sich entsprechende Ursachen gesetzt hat. Du greifst mit deiner Hilfe in diesen persönlichen Kreislauf ein und machst dich damit zum Teil eines fremden Lebens.

Neulich schreibst du noch was von Ausgleich und sich die Waage halten, und heute willst du ohne Energieausgleich etwas abgeben? Hinzu kommt deine Selbstüberschätzung. Also daß du tatsächlich glaubst, daß du es mitbekommst, falls du ausgenutzt, manipuliert usw. wirst. Frag mal rum auf der Welt: Genau das bilden sich alle ein. Besser wäre es sich einzugestehen, daß man genau das eben nicht im Griff hat.

Keine Panik, ich will dir nicht zu nahe treten, auch wenn ich deutlich und in persönlicher Anrede formuliere.
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Winken hallo anuschka,
für jegliche aufklärung bin ich dankbar, ehrliche harte worte sind mir lieber als falsche
schmeicheleien auf die ich gern verzichten kann, so hab ich das noch nicht betrachtet,
das ich jemanden manipulieren könnte, obwohl ich auch der jenige bin, mit dem
erhobenen zeigefinger oder auch besserwisser genannt ohne böse absicht versteht sich Blinzeln !
ich werde mich wohl in nächster zeit etwas in mich zurückziehen und das ganze treiben
von außen betrachten, mit der neu erlangten sichtweise, dank euch! Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Stunden und 33 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 8 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 1 Stunde