Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weinanbau
#1
Da die Winter in unserer Gegend ausfallen, will ich endlich Wein in meinem Garten anbauen.
Nun kann man unendliche Abhandlungen über den Weinanbau lesen.
Da beginnt man mit der Pflanzung. Die Vorbereitung der Pflanzgrube besteht darin,
eine Grube von 100x100x100cm auszuheben, um darin eine Mischung aus Kompost,
Holzasche, Steinmehl und etwas Sand zu geben.
Wein mag eben lockeren Boden, weil sich im Laufe der Zeit bis zu 8m tiefe Wurzeln bilden.
Als ich letztes Jahr im Mittelmeerraum war, wunderte ich mich über grüne Weinhänge,
obwohl das Gras schon längst verdorrt war. Aber die tiefen Wurzeln erklären das.

Meine Frage dazu ist, ist diese Vorbereitung (die tiefe Grube) wirklich notwendig?
Hat jemand schon dazu Erfahrungen gesammelt?
Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen.

Schön wäre natürlich noch eine Adresse, wo man die besten Pflanzen herbekommt.
Die unter normalen Bedingungen gezüchtet werden.

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich habe auch Wein angebaut. Wichtig ist viel Sonne bis in den September/Oktober hinein und viel Wasser. Also der Standort ist viel wichtiger als diese ganzen Bodenauflockerungen.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Entschuldige Alexis, der Standort, dazu habe ich gar nichts geschrieben,
weil der schon feststeht.
So ganz 100%ig ist der nicht, da es sich um einen Ost-Südwest-Hang handelt,
aber bis 17:00 Uhr ist dort im Sommer Sonne.
Mein Grundstück hat ein Gefälle von West (oben) nach Ost (unten), also kein klassischer Südhang.
Ich bin aber der Meinung, daß ich trotzdem Erfolg haben werde,
weil es doch entsprechend frühreife Sorten gibt.
Außerdem ist die Stelle von Westen her, von dort kommen immer die Gewitter, geschützt. Im Rücken, also Nordseite, stehen mehrere hohe Obstbäume, die von dort gegen kalten Wind schützen. Wirklich ein windstilles und sonniges Plätzchen.
Noch zum Wasser: Der Boden ist sehr lehmhaltig, deswegen ist er eine gute Grundlage,
wegen des hohen Speichervermögens von Feuchtigkeit.

Hast Du Deinen Wein an einem Spalier am Haus wachsen oder an einem Drahtgeflecht,
wie man es von Weinhängen kennt?

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Saxorior!

Für eine solche Lage empfehle ich ein Weingerüst zu bauen. Also identisch, wie Du es von meinem Wein her kennst. Eine Wand im Rücken, die zusätzlich Wärme und Schutz bietet, bringt den Hauptanteil am Ernteerfolg. Auch mein Wein steht ja eher Süd-Ost, als Südwest.

Probiere auch die Düngung mit Rasenschnitt, das wird vom Wein sehr gut assimiliert. Viel gießen, im ersten Jahr an jedem Tag. Kaufe süßen und sehr frühen Wein, daß ist für Deine Lage glaube ich am besten. Ich habe auch eine späte Sorte im vorigen Jahr angepflanzt, mal sehen was es wird. Und beim Kauf immer darauf achten, daß der Wein "resistent" gegen echten und falschen Mehltau ist, sonst macht der nicht lange Freude. Kaufe die Weinpflanzen am besten als Container-Pflanze in Baden-Württemberg oder beim von mir empfohlenen Weinhändler.

Viele Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 19 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 17 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 13 Stunden