Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wisse stets, was ein Wort bezwecken soll
#1
Wo ist G*tt und wo steht der Mensch?
Wer ist die Natur und wo steht sie?
Sind wir eins mit ihr, sind wir so wie sie?
Leben wir auf dem Boden oder sind wir eher abgehoben?
Stehen wir zwischen Himmel und Erde?
Was ist die Unendlichkeit?
Wo liegt das Bermuda Dreieck?
Wo ist G*tt und wo stehen wir?
All die Fragen und all die Antworten...
Bringen sie uns wirklich voran?
Oder halten sie uns gefangen?
Warum sehnt sich der Mensch nach Neuem
und scheut trotzdem die Veränderung?
All das sind Gegensätze die in uns liegen...
Die zu uns gehören...
In ihnen liegt unser selbst.
Der Grund unserer Fragen:
Der Weg, der das Ziel ist...

coll
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Coll!

Deine anderen Gedichte sind schön, dieses hier ist es nicht. Du sprichst von einem G*tt und das möchte ich hier lieber nicht haben. Wir sind kein chri**liches Forum. Bist Du Ch**st? Bitte erkläre mal eben dieses Gedicht?

Liebe Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Paganlord schrieb:Hallo Coll!

Deine anderen Gedichte sind schön, dieses hier ist es nicht. Du sprichst von G*tt und das will ich hier nicht haben. Wir sind kein chri**liches Forum. Bist Du Ch**st? Bitte erkläre mal eben dieses Gedicht?

Liebe Grüße
Sie sagen G*tt und meinen den Gedanken, der aus der Urmaterie schöpft. Sie sagen Göttin/Jungfrau Maria und meinen die Ursuppe, die alles gebiert. Sie sagen Liebe und meinen AllEinheit.

Sie sagen: "Wir meinen doch das Selbe, benutzen nur unterschiedliche Begriffe dafür!" Doch sie sind es, die die Begriffe absichtlich verwirren und damit einen Zweck verfolgen. Der Zweck ist die schleichende und heimliche Injektion ihrer Religion, Werte- und Moralbilder via eben diesen Begriffen. Und deshalb ist es für sie so wichtig, genau diese Begriffe von Liebe, G*tt und Maria, Mutter G*ttes zu verwenden und damit zu kolportieren.

Damit meine ich natürlich nicht den Coll oder Irwish oder diesen Michael (http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=22999&st=0). Die sind selbst nur verwirrt und nicht mehr in der Lage, dieses Wirrwarr zu entknoten. Weil sie die Begriffe aber trotzdem benutzten, sind sie jedoch Träger der Desinformationskampagne und machen sich damit zum ungewollten Verbreiter und religiösem Werkzeug.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ein Wort und sein Geheimnis lillim 4 4.178 05.04.12013, 22:41
Letzter Beitrag: Hælvard
  Das Wort "nicht" Adom 9 8.016 10.02.12007, 15:17
Letzter Beitrag: Seira

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 3 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 5 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 9 Stunden