Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zimmerpflanzen befallen
#1
Hallo, zusammen,

an meinen Zimmerpflanzen, sowohl auf den Blättern wie auch auf dem Fensterbrett, finde ich kleine schwarze Dingelchen, teils kugelförmig, sieht dann ziemlich genau so aus wie Mohn, teils bissl länglicher. Unbeweglich. Keine Ahnung, was das sein könnte, weiß es jemand und hat eine Idee, wie man damit umgeht? Dankeschön! :-)

Liebe Grüße,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Cleopatra!

Ferndiagnosen aus wenigen Informationen sind immer hilfreich und umfassend. Updown

Es könnte der Kot oder Eier von irgendwelchen Insekten sein.
Jedenfalls kannst Du diese von den Blättern/ Pflanzen abwaschen.
Dazu nimmst Du Frischhaltefolie und packst damit den Topf und die Erde um den Stengel ein. Dann kannst Du damit in die Badewanne gehen und den Topf zur Seite neigen, ohne daß die Erde heraus fällt. Jetzt mit warmen Wasser einfach die schwarzen Kugeln abduschen. Notfalls mit den Fingern vorsichtig nachhelfen. Mit dieser Methode kann man auch lästige Läuse an Pflanzen loswerden. Für die Zimmerpflanzen ist es eine Wohltat.

Viel Spaß!
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Aber was, wenn der Topf ca. 40 kg wiegt und die Pflanze an die 2 Meter groß ist? Damit baden zu gehen ist reichlich umständlich ... (Herrlich, die Bilder im Kopf, oder? Blinzeln )

Eine Bekannte - gelernte Garten- und Landschaftsbauerin - erzählte mir, daß man bei Läusebefall die Pflanze mit einer Lauge aus Wasser und Spülmittel gießen soll. Das hört sich für mich an wie eine Chemokeule für die Pflanze, was ich ihr eigentlich ersparen möchte.

Hat hier jemand einen Tip bzw. Link zu einem Beitrag, wie das auch anders zu lösen ist?
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Dann muß die Badewanne eben zur Pflanze...

Abhilfe schafft ein Wasserzerstäuber. Einen Eimer darunterhalten, und die Läuse mit dem Zerstäuberstrahl herunterspülen. Gegebenenfalls jemanden zur Unterstützung mit einbeziehen.
Auch hier den Zerstäuber mit handwarmem Wasser füllen.
Es ist nicht notwendig, irgendeine Chemie zu verwenden, reines Wasser reicht völlig aus.

Die Läuse sind oft nur die Folge von zu trockener Luft. Also bitte die örtlichen Gegebenheiten prüfen.
Steht die Pflanze zu dicht an der Heizung? Wie sieht das Raumklima aus? Welchen Standort bevorzugt die Pflanze?
All diese Fragen gleich mit auf den Prüfstand stellen.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Das, werter Saxorior, probiere ich bei Bedarf aus und gebe gerne Rückmeldung darüber.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo, Saxorior,

(16.09.12013, 18:51)Saxorior schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45761#pid45761Ferndiagnosen aus wenigen Informationen sind immer hilfreich und umfassend. Updown

Das doofe ist, daß aus der Nähe auch nicht mehr an Information zur Verfügung steht ;-) Aber Abduschen ist doch schonmal ein guter Hinweis. Irgendwie hab' ich immernoch im Kopf, daß man Schädlingen gleich mit der Keule zuleibe rücken müßte, aber bissl Hygiene hat ja noch nie geschadet Lol


(17.09.12013, 12:56)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45763#pid45763Aber was, wenn der Topf ca. 40 kg wiegt und die Pflanze an die 2 Meter groß ist? Damit baden zu gehen ist reichlich umständlich ... (Herrlich, die Bilder im Kopf, oder? Blinzeln )

*Kopfkino!!!* Wow


(17.09.12013, 12:56)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45763#pid45763...daß man bei Läusebefall die Pflanze mit einer Lauge aus Wasser und Spülmittel gießen soll.

Die Nummer kenn' ich auch, allerdings mit Schmierseifenlösung, und nicht damit gießen, sondern besprühen, vorzugsweise kurz vor einem Regenguß, damit eben nur die Läuse und nicht die Pflanze ihr Fett wegkriegt, hat man mir gesagt. (Hat auch geholfen Pfeif Werdrot) Im Gegensatz zu den Topfrosen im Zimmer, die den zweiten Spinnmilbenanfall trotz (oder wegen??) liebervoller und ökologischer Pflege leider nicht überstanden haben Unentschlossen


(17.09.12013, 12:56)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45763#pid45763Das hört sich für mich an wie eine Chemokeule für die Pflanze, was ich ihr eigentlich ersparen möchte.

Vielleicht geht's, wenn man sicherstellt, daß es nicht zu lange draufbleibt.

Dir auch viel Erfolg bei der Pflanzenrettung!

Liebe Grüße,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Vielleicht geht's, wenn man sicherstellt, daß es nicht zu lange draufbleibt.

Das geht nie. Schreib bitte nicht immer so einen Blödsinn, sonst verliere ich noch meinen Respekt vor Dir.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Das geht nie. Schreib bitte nicht immer so einen Blödsinn, sonst verliere ich noch meinen Respekt vor Dir.

Violetta, vergiß nicht:

"So war das doch gar nicht gemeint!"

Und wahrscheinlich tut ihr das alles schon wieder sooo leid!

Hihi
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Im Gegensatz zu den Topfrosen im Zimmer, die den zweiten Spinnmilbenanfall trotz (oder wegen??) liebervoller und ökologischer Pflege leider nicht überstanden haben

Ganz allgemein gesagt, sollte man sich von dem Gedanken verabschieden,
ich will unbedingt diese Pflanze in meiner Wohnung/Haus haben.
Entweder eine Kultivierung gelingt oder nicht. Sicherlich kann man den Standort variieren oder umtopfen, um neue Erde zu spendieren, aber die Angelegenheit über's Knie brechen? Warum?
Wenn eine Pflanze nicht gedeihen will, kannst Du nur alles in Deiner Macht (Streicheleinheiten, Erde, Standort, Lichtverhältnisse, Gießrythmus) stehende veranlassen, um ihr das Leben zu erleichtern.
Und vor allen Dingen, respektiere sie als Lebewesen und behandele sie mit dem nötigen Respekt.
Im Fall von Topfrosen sind mir ihre Ahnen viel lieber. Eine Hagebutte im Garten sorgt nicht nur für die entsprechende Blütenpracht, sondern auch für Marmelade oder Tee. Außerdem sind sie so robust, da gibt es keine Probleme.
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
(02.10.12013, 14:11)Saxorior schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45800#pid45800
Zitat:Im Gegensatz zu den Topfrosen im Zimmer, die den zweiten Spinnmilbenanfall trotz (oder wegen??) liebervoller und ökologischer Pflege leider nicht überstanden haben

Ganz allgemein gesagt, sollte man sich von dem Gedanken verabschieden,
ich will unbedingt diese Pflanze in meiner Wohnung/Haus haben.
Entweder eine Kultivierung gelingt oder nicht.

Ja, das ist wohl so. Da kann man dann nix machen.


(02.10.12013, 14:11)Saxorior schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Zimmerpflanzen-befallen?pid=45800#pid45800Im Fall von Topfrosen sind mir ihre Ahnen viel lieber. Eine Hagebutte im Garten sorgt nicht nur für die entsprechende Blütenpracht, sondern auch für Marmelade oder Tee. Außerdem sind sie so robust, da gibt es keine Probleme.

Ich mag die auch, aber die taugen halt nicht als Zimmerpflanzen. Und der Paganlord hatte mir vor einigen Monaten empfohlen, wieder Zimmerpflanzen aufzustellen (war durch Umzug u. ä. diesbezüglich ziemlich "abgebrannt") für ein harmonisches Innenklima. So kamen dann u. a. die Topfrosen ins Haus.

Danke und liebe Grüße,

Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Topfrose befallen Cleopatra 9 3.822 18.07.12013, 16:41
Letzter Beitrag: Cleopatra

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 9 Stunden am 26.08.12018, 13:57
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 16 Stunden am 09.09.12018, 20:02
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 15 Stunden