Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hans Leuenberger - Sieben Säulen der Esoterik
#11
Zitat:wenn monotheistische Religion auf anderen abenteuerlichen Wegen vermittelt werden soll

Wenn ich mir das so überlege, ist das bis auf ein paar sehr wenige "fernöstliche Ausnahmen" (die aber wiederum für uns i.d.R. unpassend sind) genau der springende Punkt der gesamten Zombie-Esoterik überhaupt!
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich:
#12
Zitat:>>Eso-Quatsch ist für mich, wenn monotheistische Religion auf anderen abenteuerlichen Wegen vermittelt werden soll.

Wenn man das konsequent weiterdenkt, fällt darunter auch die Filmindustrie.

Hierzu gibt es auf Youtube ein Video, welches nochmal  aufzeigt, dass z.B. der Name von Balkensepp ganz oft genutzt wird, wenn der Hauptcharakter in einem Film/Serie sich für andere opfert:

https://www.youtube.com/watch?v=MaPpxexuk6U (von 0:22 - 2:28)

Zitat:>>Wenn ich mir das so überlege, ist das bis auf ein paar sehr wenige "fernöstliche Ausnahmen" (die aber wiederum für uns i.d.R. unpassend sind) genau der springende Punkt der gesamten Zombie-Esoterik überhaupt!

Mir war allein der Begriff Esoterik schon immer unsympathisch, man muss schon ziemlich realitätsfern sein, um diese rosarote Grütze überhaupt schlucken zu können, die da teilweise aufgetischt wird.
Zitieren
Es bedanken sich:
#13
Hallo Benu!

Wobei die unsympathische Wirkung des Begriffes vielleicht aus seiner verdrehten Verwendung (und damit unrhythmischen Wirkung) kommt und wohl weniger aus dem "altgriechischen" Wort an sich.

Im Prinzip bedeutet das "Wissen oder Fachliteratur für den internen Gebrauch oder den inneren Zirkel einer Lehreinrichtung", das nicht für die Allgemeinheit bestimmt ist.

Unter Pythagoras, der ja in Ägypten lernte, wurde z.B. so eine "nach innen auf die Essenz des Seins" gerichtete Betrachtung systematisch einem kleinen Kreis zugänglich gemacht, wenn auch mit einem sehr ausgeprägten analytisch-logischen Ansatz in Einklang mit Spiritualität. Im Gegensatz dazu die hirnlose "Du mußt Glauben"-Doktrin der Chr*stenfraktion und Chr*stlich-jüdisch geprägter Bünde danach.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich:
#14
(02.12.12014, 09:59)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-47550.html#pid47550Hallo Benu!

Wobei die unsympathische Wirkung des Begriffes vielleicht aus seiner verdrehten Verwendung (und damit unrhythmischen Wirkung) kommt und wohl weniger aus dem "altgriechischen" Wort an sich.

Im Prinzip bedeutet das "Wissen oder Fachliteratur für den internen Gebrauch oder den inneren Zirkel einer Lehreinrichtung", das nicht für die Allgemeinheit bestimmt ist.

Unter Pythagoras, der ja in Ägypten lernte, wurde z.B. so eine "nach innen auf die Essenz des Seins" gerichtete Betrachtung systematisch einem kleinen Kreis zugänglich gemacht, wenn auch mit einem sehr ausgeprägten analytisch-logischen Ansatz in Einklang mit Spiritualität. Im Gegensatz dazu die hirnlose "Du mußt Glauben"-Doktrin der Chr*stenfraktion und Chr*stlich-jüdisch geprägter Bünde danach.

Gruß

Du verkomplizierst die Situation völlig unnötig.
Ursprüngliche Bedeutung hin oder her, die mitschwingende Intention macht den Unterschied.
Shepherd = Versteckte Memvire ---> Achtung! Virenfilter einschalten. / Im Zweifelsfall vermeiden.
Zitieren
Es bedanken sich:
#15
War nur allgemein zum "Esoterik"-Thema dieses Ordners als kurze Klarstellung, dass es eben um die Zweckentfremdung des Begriffes geht (wird hier im Forum ja auch von vielen zweckentfremdet verwendet als Synonym für graue Scharlatanerie, die in der esoterischen Praxis zu 99% anzutreffen ist).
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich:
#16
(03.12.12014, 23:11)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-47558.html#pid47558War nur allgemein zum "Esoterik"-Thema dieses Ordners als kurze Klarstellung, dass es eben um die Zweckentfremdung des Begriffes geht (wird hier im Forum ja auch von vielen zweckentfremdet verwendet als Synonym für graue Scharlatanerie, die in der esoterischen Praxis zu 99% anzutreffen ist).

Das verstehe ich jetzt nicht, warum noch das 1% verteidigen? Man muss nicht versuchen, die Goldpartikel im Schrotthaufen zu suchen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#17
Die Ura-Linda-Chronik

   

Die Ura-Linda-Chronik in der Übersetzung durch Hermann Wirth > weil wir gestern auf der Eheleite darauf angesprochen wurden.

Was ist davon zu halten? Deshalb habe ich diesen alten Faden ausgebuddelt. Mir persönlich ist dieses Buch (wie schon vor vielen Jahren hier geschrieben) zu esoterisch. Ich schätze zwar Hermann Wirth als den ersten deutschen Matriarchatsforscher, letztlich kann das Buch mit unserem Wissen nicht mithalten. Das kann man jedoch schlecht auf einer Veranstaltung sagen, ohne sofort als borniert und abgehoben zu gelten. Also haben wir auf das Lebenswerk der Heide Göttner-Abendroth aufmerksam gemacht, womit der Gast aber naturgemäß nichts anfangen konnte. Da war er dann eben zu einseitig informiert.   

Unsere Vorfahren, den Alten Weg und den Kult der Großen Göttin zu begreifen, das funktioniert sowieso nicht über Bücher. Wer keinen inneren Zugang zu dieser völlig veralteten Denkweise besitzt, der kann soviel lesen wie er möchte. Die alte Welt, der alte Weg und die damaligen Menschen und ihre Handlungsweisen werden unbegreiflich für ihn bleiben. Denn alle diese Mythen sind ohne den roten Faden, die Zusammenhänge und das Wissen um UW, RU, FB usw. nicht verstehbar. Und das steht leider nicht in den Büchern von Hermann Wirth (und leider auch nicht in denen von Heide Göttner-Abendroth). Und deshalb bleiben alle diese Werke für den uninformierten Zeitgenossen "nur" schöne Geschichten.

Ein Hochzeits-Gast schrieb heute auf unserer Seite:

Zitat:Die Idee eines goldenen Zeitalters vor 10.500 Jahren ist eine schöne Vorstellung. Ich denke aber, die Menschen waren schon immer wie sie heute sind.
Alles Gute weiterhin & viel Erfolg.

Es ist schlimm, daß liebe und uns zugeneigte Menschen nicht mehr glauben können, daß es einst eine andere Welt gab. Eine Welt, in der sich die Menschen nicht gegenseitig umgebracht und gehaßt und betrogen haben. Eine bessere Welt, als Normalzustand des menschlichen Zusammenlebens.

Wenn das Wissen um die Göttin, um das ewige Leben & seine Gesetze, wenn der Glaube an das Gute in den Herzen der Menschen jedoch erloschen ist, dann herrschen Mißtrauen, Verzweiflung und Selbstaufgabe. Dann können auch vormals wahrhaftige & gute Menschen keine bejahenden Impulse mehr aus sich selbst hervorbringen, sondern werden zu Dienern der Finsternis & Verneinung und ihrer Hierarchie. Menschen, die sich dann nicht mehr selbst retten können und gemeinsam mit der Matrix untergehen werden. Denn das ist die Wette: daß jemand behauptet hat, er könne alle Menschen von der Freiheit des Lebens weg – und dafür unter seine eigene geistige Knechtschaft bringen. 

Jeder Mensch, dem seine Freiheit, sein eigen Leben und seine Unabhängigkeit etwas bedeuteten, der muß diese Ideale ehren. Und zwar in jeder Sekunde seines Lebens! Ohne Pause und ohne Unterlaß. Denn das ist der Normalzustand und keine Anstrengung. Wer das bereits als (übermenschliche) Anstrengung empfindet, von denen er Pause und Erholung (und die geistige Führung eines anderen) benötigt, der ist verloren. Derjenige wird alsbald den Verlockungen, Lügen, Intrigen und Abartigkeiten der Bevormunder unterliegen und als deren Roboter und Sklave sein Dasein fristen. Sein Denken und Sehnen also in den spirituellen Ketten dieser fremden Herren verbringen.

Sei niemals traurig, wenn soetwas passiert. Derjenige hat es selbst so gewollt. Es ist und war niemals Deine Aufgabe, das zu verhindern. Es passiert täglich. Jeder kennt die entstprechenden Namen und Gesichter aus seinem persönlichen Erleben. Die haben sich für Sex, Geld, Drogen, Bequemlichkeit, Emotionen oder Hörigkeit verhurt und sich selbst dafür entschieden, der Freiheit 'Lebe wohl!' zu sagen. Sie haben damit aufgehört, (freie) Menschen zu sein. Und es gibt niemals einen Weg zurück, wenn man seine Freiheit in bewußter eigener Entscheidung aufgegeben hat. Ob aus persönlichen, beruflichen oder gesellschaftlichen (vorgeschobenen) Gründen ist dabei egal. Auch das ist Bestandteil dieser 'Wette'.


FÜR UNSERE FREIHEIT!

   

IMMER LEBE DIE GÖTTIN!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Stunden und 0 Minuten am 23.05.12024, 15:54
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 12 Stunden am 06.06.12024, 14:38
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 20 Stunden