Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kürbis
#1
Auf meinem Gartenkalender stand zum Thema Kürbis zu lesen: "Die alten Griechen nannten den Kürbis "Gewaltiger Sohn der Erde". Tatsächlich gibt es keine weitere einjährige Pflanze, die in so kurzer Zeit so viel Blattmasse und so große Früchte bildet.

Wenn das stimmen soll, dann müßten die Griechen noch vor den Wikingern Amerika entdeckt und bereist haben. Mir jedenfalls sind keine einheimischen Kürbissorten bekannt.
Sei!
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Hallo, Violetta,

mir kommt dieser Name "Gewaltiger Sohn der Erde" ja irgendwie gar nicht griechisch vor; mir klingt das eher indianisch. Dann würde es ja auch vom Kontinent her passen.

Liebe Grüße an alle,
Cleo
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Ich habe noch nicht recherchiert, wo der Kürbis ursprünglich herkommt.
Und wie dieser Kürbis zu uns kam, ist schnell erzählt.
Nachdem ich den Kompost im Frühling in das Erdloch schaufelte, setzte ich den Komposter wohl nicht genau an seine alte Stelle zurück.
Denn einige Zentimeter neben dem Kompost wuchs auf einmal eine Pflanze.

   


Ich war neugierig und ließ sie wachsen. Erst als man die charakteristischen Blätter sah,
konnte ich sie bestimmen: Hokkaido-Kürbis.  Daumen hoch
Wenn man die Kürbiskerne dem Kompost übergibt, kann das passieren.  Biggrin
Wir freuten uns, und das tägliche Gießen begann.

Bei Hokkaidokürbissen gibt es männliche Blüten:
Diese erkennt man an den langen Stielen.

   


Und weibliche Blüten:
Die weiblichen Blüten haben eine Kugel unter der Blüte.
Das wird der Kürbis.

   

   


Die Bestäubung übernehmen die fleißigen Bienen vom Imker nebenan.

   


Die Zeit verging mit Gießen und Schnecken absammeln.
Und der Kürbis wuchs ...

   

... und wuchs ...

   


Inzwischen hat er an einigen Blättern Mehltau. Das stört aber nicht.

   


Im Sommer bildeten sich 13 Kürbisse. Einige verfaulten bei diesem feuchten Wetter.
Obwohl ich unter jeden ein kurzes Brett gelegt habe, daß sie nicht zu feucht liegen.
8 Kürbisse sind übrig geblieben und reifen noch.

   

   


Wenn die Stiele verholzen bzw. braun werden, ist der Kürbis reif.
Bevor jedoch der erste Nachtfrost kommt, sollten sie abgeerntet werden.
Dann können sie an geschützter Stelle nachreifen.
Bei uns müssen sie die Zeit bis dahin noch zum Reifen nutzen.
Ein wenig wachsen können sie auch noch ...
Lebe für Deine Ideale!
Zitieren
#4
Auch unsere drei Kürbispflanzen hatten diesen Mehltau. Leider hat das dafür gesorgt, dass sie die neu kommenden Kürbisse (also die noch kleinen gelben) nicht mehr ausgebildet haben. Dieser Mehltau ist dieses Jahr wirklich überall, auch in der freien Natur zu finden. Hmm

Angeblich hilft hier Schachtelhalm-Jauche, aber dafür wars bei uns zu spät.
Wir haben daher nur 5 Kürbisse geerntet (auf normaler Erde ohne Kompost). Den ersten schon Anfang August. An der sonnigen Fensterbank reifen die Kürbisse noch schön nach und werden schnell dunkelorange. Also wenn ihr sie abernten wollt, sollte das schon gehen. Hübsch sind sie ja schon. Lächeln
Zitieren
#5
Unser Kürbis hatte das zum Glück nicht, und wir ernteten schon sehr viele dieser Köstlichkeiten Herz
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 4 Tagen am 20.10.12021, 16:57
Nächster Neumond ist in 19 Tagen und 7 Stunden am 04.11.12021, 23:15
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 2 Stunden