Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herrlich ...
   
Finde Dich selbst!
Zitieren
   
Finde Dich selbst!
Zitieren
   
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Zitieren
   
Finde Dich selbst!
Zitieren
   

Gruß Heimdall
Zitieren
   
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
Gute Aktion!

   
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
   
Tue was immer ich will!
Zitieren
   

Eigentlich gehört das ja nicht wirklich in die Spaßecke Unentschlossen

Das Google-Ding von vorgestern schlägt in die gleiche Kerbe:

   

„Wer Google am heutigen Mittwoch, den 02.06.2021, öffnet, wird von einem Mann und einem auffallenden Hintergrund überrascht. Denn Google ehrt Frank Kameny, den Astronomen und LGBT-Aktivisten.“

https://www.swp.de/panorama/google-doodle-heute-02-06-2021-frank-kameny-lgbt-aktivist-schwulenrechtsaktivist-in-den-usa-57201808.html


LGBT = Lesbian, Gay, Bi-sexual, Transgender. Wo ist eigentlich der Käpt‘n, wenn man ihn braucht??  Lol

Wer ganz gerne mal mit einem Auge den Freitagsfilm in der ARD verfolgt, meist typische Familienkomödien, stellt sehr schnell fest, daß es auch dort schon lange nicht mehr ohne Quoten-Schwule und Ausländer-Anteil geht, ohne FFF-Jugendliche und sekundierende Großeltern, während die mittelalten Eltern gerne als hoffnungslos rückwärts gerichtete Spießer mit in vieler Hinsicht „unerwünschten“ Haltungen (Rassismus, Klimapolitik, Toleranz und vieles mehr) gezeigt werden...

Aber auch andernorts wird heftig Gehirnwäsche betrieben, hier ein Leserbrief unter einem Spiegel-Artikel, den ich mir mal gespeichert hatte; an den Artikel kann ich mich nicht mehr erinnern, aber den Kommentar fand ich so gut. (Der erste Satz in den Anführungszeichen ist ein Zitat aus einem vorherigen Kommentar, auf den der Schreiber sich bezieht.)



"Selbst beim „Tatort“ habe ich oft das Gefühl, dass der Drehbuchautor eigentlich nur seinen alten Sozialkundelehrer beeindrucken will."

Ja klar! In den letzten Jahren verkam die kriminalistische Handlung immer mehr zum Beiwerk, um ein stark linksgrünes Weltbild zu propagieren, wobei man sich zunehmend noch nicht einmal mehr um Subtilität bemühte.

Die „Süddeutsche Zeitung“ hat sich im Jahre 2018 die Mühe gemacht, das mal zu recherchieren, und eine sehr vielsagende Statistik dazu veröffentlicht. Achtung, Überraschung: Am häufigsten waren Unternehmer und Manager die Mörder. Eine Klientel, die man in bundesdeutschen Gefängnissen eher selten antrifft bzw. wenn doch, dann – obwohl sie ganz böse Kapitalisten sind – nicht als Kapitalverbrecher, sondern vornehmlich als Steuerhinterzieher und Wirtschaftskriminelle.

Auch Polizisten, Ärzte und Juristen werden – anders als im wahren Leben – im „Tatort“ recht häufig zu Mördern. Lediglich der sprichwörtliche Gärtner kommt relativ ungeschoren davon: Er gab sich in nur einer einzigen Folge die Ehre. Man will schließlich keine Klischees bedienen – dann doch lieber Unternehmer und Manager!

Selbstverständlich gibt es auch Tatort-Folgen, in denen ein Unternehmer oder Manager vorkommt, der am Ende ausnahmsweise mal nicht der Täter ist. Aber dann trägt er zumindest die moralische Schuld, weil er mit seiner kaltherzigen, grausamen, menschenverachtenden, typisch raubtierkapitalistischen Art Geschäftspartner, Angestellte oder Familienmitglieder überhaupt erst zur Tat getrieben hat. Eine Folge, in der ein Unternehmer oder Manager als ein rechtschaffener, hart arbeitender Ehrenmann dargestellt wird, der seine Mitarbeiter, Ehefrau und Kinder gut behandelt und niemanden ausbeutet oder übers Ohr haut, wurde zumindest in den letzten 20 Jahren nicht gedreht.

Mit anderen Worten: Dieselben Drehbuchautoren, die uns in fast jeder Folge mit erhobenem Zeigefinger belehren, wie schändlich es doch ist, Vorurteile gegenüber Migranten zu hegen, weil das schließlich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist, lassen selbst keine Gelegenheit aus, ihre Vorurteile gegenüber Leistungsträgern gleich kübelweise über die Mattscheibe zu ergießen. Finde den Fehler!

Das kommt halt dabei raus, wenn Kultur von einem unternehmerfeindlichen Staat gefördert wird.
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Zitieren
   
Tue was immer ich will!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 2 Tagen und 19 Stunden am 24.06.12021, 20:40
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 1 Stunde am 10.07.12021, 03:17
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 12 Stunden