Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die China-Grippe
#1
Alles rund um die China-Grippe in diesen Ordner.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Schweden hat mit seinem Pandemie-Sonderweg alles richtig gemacht. Dort ist die Rate der bestätigten Corona-Infektionen auf einem historischen Tiefstand angekommen. In Deutschland wird die Hysterie wider besseren Wissens jedoch weiterhin geschürt: Markus Söder spricht sogar von menschlichen „Infektionsbomben“ und zwingt seinen Bürgern immer weitere Restriktionen auf.

„Unsere Strategie war konsequent und nachhaltig. Wir haben wahrscheinlich ein geringeres Ausbreitungsrisiko als andere Länder“, erklärte der Epidemiologie-Professor Jonas Ludvigsson vom Karolinska Institutet. Seiner Meinung nach habe Schweden nun eine höhere Immunität in der Bevölkerung erreicht, als die meisten anderen europäischen Länder. Das Land habe inzwischen die geringste Ausbreitungsrate in Skandinavien.

Trotz mehr als 5.800 „Corona-Toten“ liegt die pro-Kopf-Totenzahl laut ntv deutlich niedriger als in Italien, Spanien und Großbritannien, wo es Lockdowns gab.

Es wird immer deutlicher, dass in Deutschland Politiker wie Spahn, Söder und Lauterbach und mit ihnen sämtliche Corona-Hysteriker für das Leid und den wirtschaftlichen Schaden, den sie über das Land gebracht haben, zur Verantwortung gezogen werden müssen.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Zitieren
#3
Zur Abwechslung mal wieder ein aktuelles Video von Peter Boehringer:

Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Zitieren
#4
Die Corona-Krise ist längst vorbei

   

Die Corona-Epidemie in Deutschland ist seit spätestens Mai vorbei. Seit Monaten sterben nur noch ganz wenige Menschen in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Man müsste dem mal die täglichen Todesfälle durch andere Viren oder Krankheitserreger gegenüberstellen, dann würde dem letzten klar werden, welch geringe Gefahr insgesamt durch Corona noch ausgeht. Die gesetzlichen Zwangsmaßnahmen wegen Corona sind deshalb durch nichts mehr zu rechtfertigen und werden momentan trotzdem nicht aufgehoben.

Zudem spricht einiges dafür, dass der Erreger sich inzwischen abgeschwächt hat (vor allem kaum mehr in die Lunge wandert) oder die Immunität in der Bevölkerung bereits signifikant gestiegen ist. Auch ein zeitweiser saisonaler Wiederanstieg der tatsächlichen Erkrankungen und Todesfälle wird an dieser Gesamtlage nichts ändern – siehe unser „Zusammenleben“ mit dem für geschwächte Personen mitunter auch lebensgefährlichen Grippevirus.

Was zur Folge hat, dass wir unser normales, früher gewohntes Leben auch mit dem Coronavirus wieder aufnehmen können. So wie wir es seit jeher mit tausenden anderen mehr oder weniger gefährlichen Keimen, Viren und Bakterien getan haben.
EigenSinnige Frauen
Zitieren
#5
Angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen fährt der Bundestag nach der Sommerpause seine Sicherheitsmaßnahmen hoch. In einer Hausmitteilung empfiehlt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) dringend das Tragen einer Maske in allen Gebäuden des Bundestages ab dem 1. September.

"Diese dringende Empfehlung gilt ab dem Betreten der Liegenschaften grundsätzlich für alle Personen und alle Verkehrsflächen wie zum Beispiel die Flure und Treppenhäuser, Aufenthaltsbereiche, Sanitärräume, Gastronomiebereiche (mit Ausnahme am Tisch) und die Bibliothek, aber auch für Sitzungssäle und Besprechungsräume", heißt es in der Hausmitteilung.
(...)
Die Hausmitteilung wird ergänzt um einige Hinweise zur Handhabung, Tragedauer, Entsorgung und Reinigung von Mund-Nase-Bedeckungen.
(...)
"Bereits nach 30 Minuten Tragedauer kann es je nach Art der Mund-Nasen-Bedeckung zu einem signifikanten Anstieg der CO2-Werte im Blut kommen, da die ausgeatmete Luft unter Umständen nicht so gut entweichen kann. Ein ständiges Aus- und wieder Anziehen der Mund-Nasen-Bedeckung ist aber auch nicht sinnvoll, da so das Risiko einer Kontamination erhöht wird. Zwischendurch sollte man sie also zum Durchatmen eher unters Kinn schieben, aber weitertragen."
(...)
Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Michael Theurer ist überrascht vom Inhalt der Hausmitteilung. "Es stellt sich schon die Frage, wie Herr Schäuble auf diese Hinweise kommt. Es entbehrt nicht einer gewissen Skurrilität, dass weder das RKI noch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung derartige Hinweise geben, der Bundestagspräsident jedoch schon."
(...)
Immer wieder kursierten in den sozialen Netzwerken Bilder, auf denen zu lesen ist, dass durch das Maskentragen mit der Zeit zu viel CO2 eingeatmet werde, weil sich zu viel Feuchtigkeit in Maske und Lunge sammele.


https://www.focus.de/politik/deutschland/hausmitteilung-an-abgeordnete-bundestag-erklaert-bizarre-masken-empfehlung-und-rudert-jetzt-zurueck_id_12397938.html


Vielleicht handelt es sich bei Schäubles Beurteilung um seine Beobachtung durch eigenes Erleben?
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
#6
Zitat:Es wird immer deutlicher, dass in Deutschland Politiker wie Spahn, Söder und Lauterbach und mit ihnen sämtliche Corona-Hysteriker für das Leid und den wirtschaftlichen Schaden, den sie über das Land gebracht haben, zur Verantwortung gezogen werden müssen.

Politiker in D und auch sonstwo sind Handlanger der Lobbyvereinigungen und sonstiger Machenschaften.
Das haben einige Politiker wie speziell z.B Seehofer überraschend einmal im Interview schon zugegeben und sich selbst einen sehr engen Handlungsspeilraum bescheinigt! Bedeutet: Die Bevölkerung muß selbst aktiv werden, die Politik kann es nicht! Dort irgendetwas zu fordern ist schon ein Irrsinn an sich als logische Folge der Aussage Seehofers selbst!

Im Fall Corona wird zudem deutlich, daß der Faktor "sonstige Machenschaften" viel schwerer wiegt als die Industrieklobby, denn nach dem Willen der Industrie hätte man die Coronawelle am besten komplett ignoriert!
Also doch plötzlich "Verschwörungstheorien", wie anders ist dieses selbstdestruktive Verhalten fernab jeglicher objektiver (!) medizinischen oder wissenschaftlichen Basis zu erklären?

Das Verhalten der meisten Regierungen weltweit in der künstlich erzeugten Coronakrise zeigt eindrucksvoll die Macht der Geheimbünde und anderer Seilschaften im Hintergrund auf! Denn nur das Großkapital und diktatorische Unterwerfungsideologien profitieren wirklich von dieser Krise.


Thema Maskenpflicht:

Hier weicht man nachhaltig einer wissenschaftlichen Diskussion aus! Man meidet Sie wie die Pest.

Klar ist: Laut Virentheorie kann eine Maske praktisch keinen Schutz bieten. Alle Viren können mehr oder weniger widerstandslos durch das lächerliche Gewebe durch nach außen gelangen und umgekehrt.
Eine Ärztin kürzlich behauptete sogar felsenfest, daß ihr Baumwolllappen doch helfen würde, nachdem ich sie auf die vollständigen Nutzlosigkeit dieser Maßnahme hinwies! 0 % Gehirn, und so jemandem wird Leben anvertraut? Das Vorurteil echter Wissenschaftler gegenüber Ärzten bestätigt sich immer wieder aufs neue: Reine Auswendiglernerei, ohne Hirn und Verstand!

Aber:
Wie im Forum bekannt, zweifeln wir schon seit langem an der Virentheorie in der Form, wie diese allg. vertreten wird. Ich vermute (anhand des Verhaltens), daß bei eigeweihten Ärzten dieser Umstand auch Allgemeinwissen ist.
Den m.M. eindeutig zu beobachtenden Effekt der Ansteckung erkläre ich mir:

- physisch über den geladenen Wasserdampf, den jeder ausatmet. Reichweite etwa 5 m und natürlich sonstigen direkten Körperkontakt, der Schleim, Rotz etc. beinhaltet. Feine Wasserdampftropfen können hochgradig geladenen Informationsträger sein.
Mir ist ein Extremfall bekannt, bei dem ein Fußballer - nachdem er haßerfüllt von einem anderen Spieler ins Gesicht und Mund angespuckt wurde - an dieser Spuckattacke sogar direkt verstarb (vergiftet).

- feinstofflich: Über Aurafelder, die automatisch Kontakt aufnehmen, wenn Menschen sich zusammen aufhalten. Dann docken dort "Kanäle" an, außer man blockiert dies geistig. Speziell dann von Bedeutung, wenn es um emotional ausgelöste Krankheiten handelt, also alles was so in der neuen Germanischen Medizin zusammenläuft an Beobachtungen zu dem Thema, wird hier interessant.

In der Praxis sind dann beide Effekte gleichzeitig am Wirken und kumultativ.

Ein gewisser Dr. Stefan Lanka (Molekularbiologe), aber auch diverse andere Biologen zweifeln ja ganz offen seit Jahrzehnten die Virenhypothese an, also daß es natürlich vorkommende Virenkrankheiten geben könnte. Viren an sich gibt es, diese sind i.d.R. aber harmlos und müßten erst genetisch verändert werden, also zum Kampfstoff gezüchtet werden.

Hier wird natürlich schnell klar, warum gewisse Themen nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden dürfen. Die eingeweihten wissenschaftlichen Berater (und deren manchmal ahnungslosen Politikclienten) blockieren hier rechtzeitig entsprechende Diskussionen.

Kurzum:

-> Der Mundschutz hilft tatsächlich etwas, weil der Atemstrom reduziert wird und damit auch die Reichweite des Wasserdampfes. Dies in einer Diskussion zuzugeben, würde aber unangenehme Fragen über "virtuelle luftbasierte Virenwolken" aufwerfen und in Folge irgendwann zu dem Thema des Gen-Engineering vieler Krankheiten führen. Die Virenhypothese/Bakterientheorien ist für die Biologie das, was für die Elektrotechnik die Elektronenstrom/Lochstromtheorie bzw. die auf transversalwellen reduzierten Maxwellgleichungen der Elektrodynamik sind: Ein Geistvirus, das Millionen von Wissenschaftler weltweit "bei Stange hält" und Fortschritt bewußt blockiert. Würde man hier nur ein Iota nachgeben, würden überall "Teslaentdeckungen" aus dem Boden sprießen!

Der Mundschutz verliert aber diese Eigenschaft relativ schnell, da nach kurzer Zeit sich Ablagerungen in der Maske bilden, die den Ausstrom wieder gefährlicher machen, man müßte also theoretisch alle 30 Minuten den Schutz erneuern. Zudem überwiegt dieser Effekt und die verschlechterte CO2-Abgabe irgendwelchen theoretischen Nutzen. Für einen Chirurg bei einem kurzen EIngriff also vollkommen in Ordnung, aber nicht als Alltagsmaske!

Korrektur: Seehofer, nicht Söder im Interview.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich: Violetta , Eiche , Aglaia , Kuro , Alexis , Czar , Slaskia , Northern
#7
(10.09.12020, 13:44)THT schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-58679.html#pid58679Für einen Chirurg bei einem kurzen EIngriff also vollkommen in Ordnung, aber nicht als Alltagsmaske!

Nein. Der Chirurg wird durch die Maske (bei richtiger Verwendung) vor Keimen und Bakterien geschützt. Insofern sinnvoll, was seinen Beruf und seine Patienten anbelangt. Jedoch schützt die Maske den Chirurgen nicht vor Viren. Viren sind um ein Vielfaches kleiner. Die gehen da einfach durch. Wie eine Mücke durch ein Fußballtor. Solange also Luft durch die Maske geatmet werden kann, werden die eventuellen Viren ebenfalls geatmet.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: THT , Waldschrat , Violetta , Heimdall , Eiche , Aglaia , huginn , Sirona , Alexis , Czar , Slaskia , Northern
#8
War so auch nicht gemeint im Zusammenhang mit Viren, sondern eben daß es "sinnvoll" ist für einen Chirurgen, so etwas zu benutzen, unabhängig von Corona etc. Sonst nichts. War nicht so klar.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich: Paganlord , Violetta , Aglaia , Sirona , Alexis , Northern
#9
Zitat:Der Chirurg wird durch die Maske (bei richtiger Verwendung) vor Keimen und Bakterien geschützt.

Außerdem wird die ständig gewechselt, und immer, wenn sie feuchtgeatmet wurde. Die OP-Masken sind auch nie aus bunt bedrucktem Stoff. Ob die Eltern, die ihren Kindern eine Maske mit lustigen bunten Motiven drauf umbinden, immer wissen, welche Chemikalien ihr Kindlein nun genau vor der Nase hat (und damit direkt einatmet)?
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
#10
Sei!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 3 Stunden am 01.10.12020, 23:06
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 1 Stunde am 16.10.12020, 21:32
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 6 Stunden