Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[geteilt] „Natürliches“ Mineralwasser darf Schadstoffe enthalten
#11
Ich habe 12 Jahre lang einen Dampfdestillator benutzt, bin aber vor rund zwei Jahren wegen der Stromkosten auf eine Umkehrosmose-Anlage umgestiegen.

Meiner Meinung nach reicht was günstiges für 70 Euro, z. B.

https://www.amazon.de/Measury-Osmoseanlage-Aquarium-190L-Umkehrosmoseanlage/dp/B08LL89M2F/

Ich habe dazu ein ppm-Meßgerät gekauft, mit dem man die verbliebenen Partikel im Wasser ermitteln kann (parts per million). Bei uns sind die Leitungen von 1990, und der Wert des Leitungswassers liegt ungefiltert bei 400. Das Wasser aus der Anlage hat dann einen Wert von 14.

Mit dem Meßgerät kann man daher auch leicht die Effizienz ermitteln und wann der Filter getauscht werden muß:

https://www.amazon.de/SAMMIU-Wasserqualit%C3%A4t-Temperatur-Messbereich-Trinkwasser/dp/B083XQQTKZ/

Dazu einige große Karaffen aus Glas (Brauereibedarf), und die immer im Wechsel befüllen und "behandeln". Wir sind damit sehr zufrieden, normales Wasser (auch aus der Plastik-Flasche) will man nach einiger Zeit nicht mehr trinken.
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
#12
Haha, ja, Wasser lädt gerne zum Diskutieren ein...

@Novalis: Das ist außerordentlich günstig, normalerweise kosten die 3 Wechselfilter ja fast mehr. :-)
Das ist aber auch ein System ohne aktive Pumpe, da hängt dann die Effizienz vom Druck in der Leitung ab. Für einen Familienhaushalt ist eine Pumpe m. M. eher angeraten, da man dann immer "frisch" das Wasser bei Bedarf holen kann, ohne Vorlagerung in einer Karaffe oder längeres Warten.

Bei Heimdalls Modell ist die Filtrierung zudem mehrstufig, also noch effektiver. Hängt halt auch immer von bestehenden Verschmutzungsgrad des Wassers ab. Bei uns kommt schon mehr oder weniger Quellwasser aus der Leitung, da muß man nicht mehr viel machen.

Allgemein Osmosewasser (wie auch destill Wasser):
Dieses Wasser wirkt etwas "saugend" auf den Mineralstoffhaushalt, also kann dem Körper Mineralstoffe entziehen. Es lassen sich aber leicht Mineralisierungsmodule in den Kreis am Ausgang einbauen. Gibt es fertig im Fachhandel. Diese können aber auch verkeimen.

Was man stattdessen selbst tun kann (und günstiger ist!):
- etwas Salzsole reinträufeln und eine Prise Natron, dann verwirbeln:

Auch unterwegs gut und dank Batteriebetrieb frei vom Esmog:
https://www.amazon.de/-/en/dp/B09D3GJP83/ref=twister_B09SHJYB83?_encoding=UTF8&psc=1

Oder so was ähnliches, was von den ganzen "Protein-Shake Hipstern" verwendet wird.

Oder manuell mittels 2 Glasflaschen und einem Gartenschlauchstück (dauert länger, ist aber uriger):
Gibt es auch fertig als "Produkt", meiner Meinung aber sinnlos, da man hier keine Plastikflaschen verwenden sollte, sondern Glasflaschen:
https://www.persen.de/dj0333-wilder-wasserwirbler.html


Teure Variante alles in einem:
https://shop.misterwater.eu/wasserbelebung/5/wasserverwirbelung-alchimator


Oder etwas effizienter mit Wasserstoffanreicherung als Zusatz: https://www.pearl.de/a-NX3362-3010.shtml?vid=917&wa_id=40&wa_num=5118&utm_source=googleps&utm_medium=cpc&wa_num=9605

-> Kann aber für dieses Produkt nicht bürgen, auch wenn es interessant aussieht. Alle anderen Methoden sind garantiert in Ordnung.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
#13
Wir haben seit vielen Jahren eine Umkehrosmoseanlage und seit zwei Jahren jetzt diese hier:
https://hpreiss.de/produkte/aquaslim24/

Die Anlage liefert sehr gutes, schmackhaftes Wasser, und die Frage weiterer Filter, Magnete o. ä. stellt sich hierbei nicht. Die in der Beschreibung genannte "Stufe 6 - Vitalisierung" kann man natürlich einfach weglassen; wir hatten das Thema ja vor langer Zeit mal...

Die Produkte von HPreiss sind hochwertig, allerdings ist der Anbieter eine Apotheke. Die Anschaffung ist teuer und die empfehlenswerte jährliche Wartung durch Fachpersonal ebenfalls. Beim Einzug in unsere jetzige Wohnung war das Vorgängermodell der genannten Anlage bereits in der Küche verbaut, und wir sind dann dabei geblieben, weil wir insgesam sehr zufrieden waren (und vielleicht auch etwas bequem). Es handelt sich jedoch um eine Anlage mit Wassertank, was wohl kritisch zu sehen ist. Bei der nächsten Wartung werde ich das Thema mal ansprechen.
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Zitieren
#14
Mit dem Osmose-Zeug kann ich dazu nichts anfangen. Denn die Frage bezieht sich ja auf das Graphen, welches in manchen Wassersorten enthalten sein soll. Ihr könnt ja einen eigenen Osmose-Faden aufmachen, wen das mit den Magneten nicht interessiert.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Czar , Naza , Waldschrat , Saxorior , artus , Cleopatra , Rica , Wishmaster


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Geteilt von: Stevia ... Pamina 0 2.684 16.01.12012, 23:55
Letzter Beitrag: Pamina

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 28 Tagen und 22 Stunden am 14.06.12022, 13:52
Letzter Vollmond war vor 8 Stunden und 38 Minuten
Nächster Neumond ist in 13 Tagen und 22 Stunden am 30.05.12022, 13:31
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 16 Stunden