Vermehrung über Absenker
#1
Mir ist einer der Heidelbeersträucher eingegangen, und da die anderen auch schon ein hohes Alter haben (20 Jahre etwa), dachte ich, ich vermehre sie mal, denn es dauert ja auch eine Weile, bis sie dann Früchte tragen.

Bei Heidelbeeren geht das am Einfachsten über Absenker. Man zieht dazu einen Zweig dorthin, wo er wurzeln soll, sei das am Boden oder in einen Topf. Da meine Sträucher weit unten keine Zweige haben, habe ich einen Topf auf eine Bank gestellt und die Zweige dorthineingeleitet. Da etwas Spannung auf den Zweigen war, habe ich sie mit Erdankern festgesteckt.
Ans Gießen denken, und irgendwann sind sie dann angewurzelt.

   
Heidelbeere


Mit dem gleichen Prinzip, nur noch viel leichter, gelingt das bei Erdbeeren. Einfach einen Topf nebendranstellen, den Zweig dahinlegen, ab und an gießen, und sie wurzeln. Sie machen auch am Boden von allein sowieso ständig Absenker.

   
Erdbeere


Bei den Erdbeeren legt man das Ende des bereits von der Pflanze sowieso angelegten Absenkers in die Erde. Bei Heidelbeeren legt man nicht das Ende, sondern etwas von der Mitte eines Zweiges in die Erde zum Anwurzeln.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Stunden und 1 Minute am 22.06.12024, 03:09
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 7 Stunden am 06.07.12024, 00:58
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 2 Stunden