Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Asteroid soll mit der Erde kollidieren
#1
Asteroid verfehlte Erde knapp

In kurzer Entfernung hat ein Asteroid vor wenigen Stunden die Erde passiert. Die Begegnung mit dem Felsbrocken, der bei einem Volltreffer ein ganzes Land hätte auslöschen können, betrachten Astronomen als Warnung.
 
In astronomischen Begriffen verlief das Rendezvous, das die Erde am Montag ohne Schaden überstand, äußerst eng: Ein Asteroid von etwa 300 Metern Größe passierte den Planeten um 8.37 Uhr MEZ in einer Entfernung, die etwa dem doppelten Abstand zwischen Erde und Mond entspricht. Zwar bestand für die Menschheit keine Gefahr, Astronomen nutzen jedoch die Gelegenheit, um vor der Gefahr aus dem Weltraum zu warnen.

Besorgnis erregend ist vor allem, dass der Himmelkörper, dessen stark elliptische Bahn die von Mars, Erde, Venus und Merkur schneidet, erst im Dezember entdeckt wurde. Das Objekt mit dem Namen 2001 YB5, das die Sonne einmal in 1321 Tagen umkreist, war Anfang des Monats Asteroidenjägern des Suchprogramms Neat (Near Earth Asteroid Tracking) aufgefallen.

Dass der Fund erst kurz vor der Annäherung an die Erde gelang, gibt Astronomen zu denken. Die späte Entdeckung führe zu der Frage, "ob wir genügend Zeit zum Handeln gehabt hätten, wenn sich das Objekt auf einem Kollisionskurs befunden hätte", sagte Benny Peiser von der Liverpool John Moores University gegenüber "BBC News Online". Die Antwort steht für den Forscher bereits fest: "Natürlich nicht, wir hätten nichts daran ändern können."

Bei einem Einschlag hätte 2001 YB5 wohl nicht die gesamte Menschheit ausgelöscht - um solch eine Energie freizusetzen, müsste das Einschlagsobjekt etwa einen Kilometer Durchmesser besitzen. Allerdings würde auch schon ein 300-Meter-Felsbrocken fürchterliche Verwüstungen anrichten: Wie Astronomen vermuten, könnte ein solches Geschoss ein gesamtes Land vernichten, wobei es noch in über 800 Kilometer Entfernung schwere Schäden hervorrufen würde.

Gebannt ist die Gefahr eines solchen Aufpralls nicht: 2001 YB5 könnte, so spekulieren die Forscher, der Erde in Zukunft noch einmal gefährlich werden, auch wenn das Risiko dafür relativ gering ist. Dennoch haben ähnlich große Himmelskörper die Erde in der Vergangenheit vermutlich schon häufig getroffen. Im Schnitt kommt es alle 5000 Jahre zu einer Kollision mit einem 300-Meter-Objekt, so die grobe Schätzung der Wissenschaftler.

Auch eine lebensauslöschende Katastrophe durch ein mindestens kilometergroßes Einschlagsobjekt ist für Astronomen nur eine Frage der Wahrscheinlichkeit: Nach neuesten Hochrechnungen betragen die Chancen, dass so ein Felsen in den nächsten hundert Jahren auf die Erde prallen wird, eins zu 5000.

Derartige Prognosen sind zwar kein Grund, in Panik zu verfallen. Forscher halten es jedoch für nötig, Vorsorgemaßnahmen zu ergreifen. Für Peiser ist die spät bemerkte Annäherung von 2001 YB5 deshalb ein Warnzeichen: "Sie erinnert uns daran, was passieren könnte, wenn wir Asteroiden nicht genauer überwachen und bessere Vorbereitungen treffen, um unseren Planeten zu schützen."

Quelle http://www.spiegel.de
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Asteroid kennt die Kabballah und hält sich auch daran

Drohender Einschlag – Rußland will den Asteroiden rammen

Die Ankündigung klingt wie aus dem Drehbuch zum Actionfilm „Armageddon“: Russische Astronauten wollen den in Richtung Erde rasenden Asteroiden Apophis von seiner Bahn abbringen – mit einem Ramm-Manöver.

Es werde bald ein „geheimes Treffen“ des wissenschaftlich-technischen Rates geben, sagte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde, Anatoli Perminow, am Mittwoch im nationalen Radio. Dabei soll ein Plan entworfen werden, um eine drohende Kollision mit dem erdnahen Asteroiden im April 2029 zu verhindern. Möglich sei ein internationales Projekt in Zusammenarbeit mit russischen, europäischen, chinesischen und US-Experten, etwa ein eigens hergestellter Apparat, der den Asteroiden auf seiner Bahn ablenkt.

Und das Ganze soll natürlich geschehen am: Freitag, den 13. April 2029 (Quersumme 13) Lol Lol Lol

Ein Asteroid mit der Bezeichnung 2004 MN4 ist von der NASA als potentiell gefährlichster unter allen bislang entdeckten Asteroiden eingestuft worden. Das Objekt mit einem Durchmesser von rund 400 Metern könnte die Erde am 13. April 2029 mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:60 treffen. Für größere Besorgnis, so die Astronomen, sei es allerdings zu früh: Die Bestimmung des Orbits des Asteroiden ist noch zu ungenau.

http://www.astronews.com/news/artikel/2004/12/0412-020.shtml

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/astronomie/drohender-einschlag-russland-will-asteroiden-rammen_aid_466983.html
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
[Bild: normal_relax.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ich lese hier immer öfter Andeutungen für ein "Ende".
Möchte das ein "Insider" eventuell präzisieren?

Gruss,
Salvius
Antworten
Es bedanken sich:
#5
salvius schrieb:Ich lese hier immer öfter Andeutungen für ein "Ende".
Möchte das ein "Insider" eventuell präzisieren?

Gruss,
Salvius


Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Alle warten darauf, dass Frau Gaia nach Hause geht. Herz
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Alexis schrieb:
salvius schrieb:Ich lese hier immer öfter Andeutungen für ein "Ende".
Möchte das ein "Insider" eventuell präzisieren?

Gruss,
Salvius


Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Alle warten darauf, dass Frau Gaia nach Hause geht. Herz

Aber nichts kommt rein und nichts geht raus, also gibt es solche Asteroiden nur in der Fantasie, nicht in Wirklichkeit. Eine Pandemie erscheint hingegen viel realer. Diejenigen welchen sorgen schon dafür, dass sie sich rechtzeitig mit dem Gegenmittel infizieren, lange bevor die kleinen Tiere auf den Rest der Bevölkerung losgelassen werden.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Australien: Chr*sti Geburt als Zeitangabe soll verschwinden truthseeker 0 1.462 16.09.12011, 00:15
Letzter Beitrag: truthseeker
  Und die Erde tat sich auf Gast aro 5 1.723 02.11.12010, 10:45
Letzter Beitrag: Knight
  Katharina Wagner soll ausgebootet werden Dancred 13 9.539 23.08.12010, 16:08
Letzter Beitrag: Saxorior
  Verfassungsschutz soll Geheimpolizei werden Novalis 2 1.654 02.10.12009, 11:42
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 23 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 10 Stunden und 45 Minuten am 21.08.12017, 20:31