Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leben ohne Manipulation?
#11
Hallo Samael!

Jetzt stehe ich irgendwie auf dem Schlauch. Habe leider nicht verstanden, was Du mit den postings sagen wolltest, außer daß Du irgendwie widersprochen hast. <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm32.gif" alt="" />

Ich finde so ein Dokument jedenfalls schon schockierend, nicht, weil man es sowieso weiß (und noch viel mehr) , sondern weil sie es ganz offen zugeben. Brandaktuell spielt auf die momentane Situation mit den ganzen Spendenaffären an. Ich persönlich finde es beunruhigend, von einer Cliquce regiert zu werden, die nur den eigenen Vorteil im Auge hat, und um diesen abzusichern, die Möglichkeit besitzt, sich per Gesetz vor uns (Bevölkerung) zu schützen. Wenn man das heimlich tut, ist es die eine Sache, auch wenn es jeder weiß, aber wenn man es -halb- öffentlich zugibt, läßt das eben tief blicken.

Vielleicht schaust Du auch mal rüber nach Argentinien, was da momentan passiert. Den Leuten wird ihr Geld vorenthalten, sie dürfen nicht an ihre Konten. Jetzt soll es ihnen ganz weggenommen werden, indem man es in Staatsanleihen umwandeln will. Hältst Du soetwas für in Deutschland ausgeschlossen und wenn ja, warum?

Herzliche Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
In meiner Einschätzung der demokratischen Strukturen in Deutschland,
ist mir sehr häufig aufgefallen, daß die ethnische Gruppe der Germanen im Prinzip einen Kastensystem ähneln.

Nimmt es mir nicht übel, aber diese Feststellung ist zu meinem Bedauern, nahezu unwiederlegbar.


Es besteht aus drei Kasten:

1) der Untertan: Arbeiter, Steuerzahler, Soldat ohne eigenen Willen;

2) der Obertan: Verwaltung, Amtsinhaber, Strafverfolgung und Richter;

3) der Machtinhaber: eine sehr kleine Gruppe, die sich über jedes nur erdenkliche Recht hinwegsetzt. Genau diese Gruppe schreibt auch die
Gesetze, und baut in denen ausreichend Löcher hinein, in die man schlüpfen kann;

Die letzten zwei Gruppen sollten das Wohl des Volkes steuern, doch diese Mentalität gibt es bei dieser Truppe nicht. Wenn es die denn je gab, dann war es etwa vielleicht 15 Jahre nach dem Krieg.

Die Problematik dieses Kastensystems ist im Prinzip einfach zu benennen. Die oberste Führungsschicht ist im Kern eigentumsfeindlich, und experimentiert grundsätzlich mit den Untertanen. Der Untertan vermag sich nicht zu wehren, wenn er das dennoch versucht, wird er durch bloße Sturheit immer wieder eingeschüchtert, diffamiert evtl. "unschädlich" gemacht - d.h. in die Lage versetzt sich nicht wehren zu können (z.B. durch hohe Kosten, Geldentzug etc.).

Folge: man setzt ihn wieder dahin, wo es der Führung paßt. Unter den Leistungszwang.

Was grundsätzlich alle Deutschen nicht verstehen, daß man ihnen neue Ideologie zwar immer wieder vorgaukelt, die heile demokratische, freiheitliche und rechtsstaaliche Welt. Dabei dienen diese drei Wieselwörter lediglich dazu, um die Machtstrukturen der oberer Kaste immer wieder zu erhalten.

Dieses Denken ist in übrigen in allen heutigen Parteien weit verbreitet, es gibt noch nicht einmal einen Gegenpol der Macht, denn grundsätzlich gilt das Erreichte zu sichern und auszuweiten.

Das heutige Deutschland resultiert immer noch aus den Erfahrungen des 30-jährigen Krieges. Der Wunsch nach Korrektheit, Pünktlichkeit und
Ordnung ist die Erbschaft, die uns die Fürsten und Feudalismus hinterlassen hat.

H.Kohl sagte mal - alle Antworten auf bestimmte Fragen findet man in der Geschichte. Daß er sich damit selbst zu verkappten Altsystem der Grundstrukturen des deutschen Staates bekennt, ist damit nicht von der Hand zu weisen.

Über G.Schröder läßt sich genau das gleiche sagen. Unter dem Deckmantel des sozialen aber starken Staates, der seine Bürger schützt, setzt er um so mehr auf diese alte verkokste Strukturen.

Weiter: wenn G.Gysi morgen zu Kanzler gewählt wurde, würde er trotz allen Erfahrungen unbewußt genau den gleichen Weg wählen. J.Fisher hat
in übrigen genauso diese Strukturen wahrgenommen wie alle anderen auch.

Wer diese Strukturen nicht befürwortet, hat weder eine Chance auf Kariere, noch einen gesicherten Platz in der Politik. Sollte er dennoch versuchen
neues Denken befürworten, wird er entweder hinausgebeten, oder er bekommt eine Aufgabe die ihm Abschuß gewährleistet, wenn er eventuell sich als kritische Größe erweisen sollte.

Was hat man aber davon, wenn man in ein Volk hineingeboren ist, dessen Regierung eigentlich zu 75% in Beamtenhänden liegt, die dazu in überwältigender Mehrheit Juristen sind?

Die Macht dieser Leute ist jedenfalls hinreichend, um das geltende Recht jederzeit außer Kraft zu setzen, Beweislast umzukehren und dumm zu grinsen.

Was darüberhinaus zu sagen ist: wer in einem hierarchistischen System Scheiße baut, wird von der Hierarchie solide gedeckt. Nur ein Zusammenbruch dieser Strukturen wird irgendwann den Leuten ermöglichen, die Chance wahrzunehmen, was Freiheit wirklich ist.

Ich sehe, sprach der blinde Mann.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
*grins* Pagan, wie wahr wie wahr;

Aber die Kaste der Selbstverherrlicher hast Du vergessen

Der Chefschieflieger der Deutschen Bank Norbert Walter spricht bei Prognosen seiner eigenen Leute, also seiner Kollegen (immerhin auch von der Deutschen Bank mit ca. 12.000 EUR/Monat entlohnten Ökonomen), von "ein paar Jungen und Mädchen , die soundso geschätzt hätten..."
Solch ein Affenarschgehabe ist doch wirklich skandalös.

Zwickel, Bernecker, Walther, was ist das bloss für eine Kaste sich selbst verherrlichender Schlauberger, deren Zeit längst abgelaufen ist ?

Daß sie es nicht merken, längst von ihren Denkmalssockeln heruntergepurzelt zu sein, sprich für ein böses, dringend therapierbares Krankheitsbild.

Wahrscheinlich taugen sie nicht einmal mehr als Politiker...
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#14
@Paganlord
nicht verstanden? na, is auch nicht so wild!

Hast denn über meine Antwort auf die Frage:"Wer sind die?" drüber nachgedacht?
----
"Die" sind "Wir". Schon mal aufgefallen? Nicht?
Na dann denkt mal drüber nach!
----

Ist in Deutschland in absehbarer Zeit nicht denkbar, dein Argentinienbeispiel. Könnte auf ewig es nicht bestimmen, aber auf absehbarer Zeit wird dies nicht passieren. LIegt auch daran das Argentinien eine komplett andere Geschichte hat, viele Länder sind von Ihrer Geschichte geprägt.
Daher erstmal nicht bei uns machbar.
So muss mal etwas weiterarbeiten....<img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Ach so, ein Teil von dem Posting war auch ein Gesamteindruck von diesem Board, der ist da so mit eingeflossen. Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Hallo,

aber es sind die selben Banken, sie tragen nur argentinische Namen, weil sie das vor Jahren aufkauften.

Credit Suisse First Boston
Goldmann Sachs
Deutsche Bank, Bankers Trust
Merryl Lynch
Banco Realo Santander
Banco Bilbao

Alles europäische bzw. amerikanische Investmentbanken. Ich denke, Argentinien ist ein Testlauf, denn das Wirtschafts- und Geldsystem ist global so verstrickt, dass man Argentinien nicht daraus loslösen kann. Der wichtigste Handelspartner ist Brasilien. Argentinische Firmen zahlen schon seit Monaten nicht mehr. Das färbt auf die brasilianische Wirtschaft ab und damit auf ganz Südamerika. Und damit auf USA und damit auf Europa. Türkei hat es ja vor 2 Jahren ebenfalls erlebt und auch Rußland. Also ich gehe von argentinischen Verhältnissen auch in Deutschland und Rest Europa aus und denke hinschauen und lernen. Wie muß man positioniert sein, wenn man als Sieger diese Krise meistern will? Das ist wie ein Film, den wir in einigen Jahren oder nur Monaten (?) nachspielen dürfen.

So long. Achso "wir sind die" , davon halte ich nichts. Ich schließe mich damit nicht ein, denn "ich bin ich" und versuche es stets zu sein *lächelt über den reim*

Herzliche Grüße



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Mein nächster "Freund": Ron Sommer hat negativen Überschuß:

Was ist denn das ? Sowas wie negatives Wachstum ??? Muss aus der Viagra-Forschung stammen, diese Begriffsverballhornungen;

Er (sein Telekom-Laden) sei erheblich stärker als alles andere gewachsen...

Das hat schon mal die Maischberger ihm vorgehalten: "Das könne ihr Dachdecker auch, mit einer d e r a r t i g e n Schuldenmacherei...."

Ja das könne sogar ihr Türkischer Kiosk-Besitzer an der Ecke...... hat sie ihm im Interview um die Ohren gehauen - da hat er geguckt, wie ein schnurloses Mobil ohne Verbindung...

"Er überlasse die Beurteilung externen Fachleuten...", sagte er eben - ja die bekommt er seit 1 1/2 Jahren an der Börse - diese Beurteilung.

Von 100 Euro und M.Krug-Werbung für die Telekom-Aktie (Bürger und Anlegermanipulation!!!) eine Talfahrt auf heute sage und schreibe 16,53 Euro. Das nenne ich Volksvermögensenteignung! Bei Ron Sommer wahrscheinlich eine "negative Zins- und Dividendenausschüttung"

..und wenn man so hört: er leitet den erfolgreichsten Konzern der Welt.."

Tja, dann stört ja nur noch das böse Börsenumfeld.....

Mir sträuben sich die Nackenhaare bei solchen Volksbelügnern, die auch noch von der Politik gedeckt werden. Siehe auch Leo Kirch & Co.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Man kann doich lesen oder?
Lesen und verstehen!!!
Die Sätze sind umständlich, aber lügen direkt tun sie ja nicht, drücken es nur so aus das man es nur durch etwas genaueres lesen versteht. Und nachdenken dabei ist auch nicht schlecht <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />

"Wir" sind "die" auch wenn "du" "du" bist.
Du kannst das auch mal von mehreren Seiten betrachten und wirst sehen das da was dran ist denke ich.
Klar bin "ich" auch "ich" und "jeder" ist "jeder" nur sind "sie" auch "wir" und "wir" auch "sie".
So, jetzt hör ich mal auf sonst komme ich selbst durcheinander <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm13.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#19

Zitat:"Wir" sind "die" auch wenn "du" "du" bist.
Klar bin "ich" auch "ich" und "jeder" ist "jeder" nur sind "sie" auch "wir" und "wir" auch "sie".
So, jetzt hör ich mal auf sonst komme ich selbst

Ich meld mich auch mal zu Worte hier.
Also ich bin nicht sie ganz bestimmt sogar nicht. Wenn Du meinst sie zu sein, ist das Deine Sache aber wie kannst Du einfach sagen *wir alle* wären sie?
In dem Moment wo ich für mich selber denke, mein eigenes Denken habe, für mich selber handle - kann ich niemals sie sein - oder? Falls doch habe ich wohl gar nichts geschnallt. Allerdings denke ich, ich habe schon einiges geschnallt.

Aber wenn jemand so wie Du denkst er wäre sie und sie wären Du, dann tust Du schon das was sie von Dir erwarten, Du indendifizierst Dich mit ihnen und ihrem System.

Grüße
A.
Antworten
Es bedanken sich:
#20

Zitat:Du hast Recht Angelus. Man fragt sich, wer die sind und weil man diese Frage nicht beantworten kann, wirft man gleich die ganze Theorie über den Haufen. So sind die Leute halt. Und in der Zeitung steht davon ja auch nichts.
Was die davon haben? Nun, was hat man wohl davon Chef zu sein? Hast Du Dir das noch nie gewünscht, dass Du der Boß von allen bist? Oder wenigstens in der Firma?

Hallöle Pagan
Nun ich muß gestehen, der Chef von allem zu sein - das will ich nicht. Mir reicht es im Moment für mich selbst der Chef zu sein, selber zu bestimmen was ich denke und tue. Das fällt mir schon nicht immer leicht, muß wohl an den langen Jahren des treuen Gehorsams liegen. Immerhin ich bin aufgewacht!

Aber Chef in ner Firma die wäre schon was.

Trotzdem ist es so, das wenn wir Fakten an den
Tag legen könnten für einige dieser Dinge so könnten wir doch viel mehr Menschen davon überzeugen oder?

Grüße
A.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Manipulation und Mobilfunk grabak 71 24.679 30.05.12017, 13:32
Letzter Beitrag: Wilder Mann
  Bücher und Manipulation Inara 10 4.177 27.06.12015, 21:48
Letzter Beitrag: Esmeralda
  Manipulation und Gehirnwäsche – Definitionen Barbar 15 7.022 11.08.12014, 12:14
Letzter Beitrag: Aglaia
  Manipulation in den (der) Naturwissenschaften Rahanas 1 1.585 12.05.12014, 18:07
Letzter Beitrag: Paganlord
  Manipulation und Schädigung der Hersteller durch Stiftung Warentest Knight 0 983 30.10.12013, 14:25
Letzter Beitrag: Knight
  Gedächtnismanipulation mittels direkter Kortex-Manipulation Benu 1 2.147 19.09.12013, 19:48
Letzter Beitrag: THT
  Subliminale Manipulation im Batman-Film in Verbindung mit Schießerei truthseeker 20 6.113 20.12.12012, 23:46
Letzter Beitrag: KATANA
  Übersicht zum Thema Manipulation Hælvard 13 6.796 11.07.12006, 19:42
Letzter Beitrag: Falke
  Manipulation - Propaganda Cybernomade 25 10.805 13.05.12006, 13:30
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Dummheit und Manipulation Emme Ya 16 5.560 05.12.12005, 19:45
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 10 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 16 Stunden am 23.07.12017, 11:46
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 14 Stunden