Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Über das Alleinsein
#21
(06.06.12015, 19:27)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-%C3%9Cber-das-Alleinsein?pid=48439#pid48439Wo hast Du das denn her?

Beobachtung. Wir sind alle Kinder der Erde, und selbst die Erde ist ein Kind der Sterne, und unsre Sonne ein Kind andrer Sonnen. Der Ursprung von allem Sein und Wesen umgibt uns überall, wir sind Teil davon. Das ist Naturphilosophie. Selbst Schwingungen, ob sonant oder dissonant haben alle das selbe Wesen


Zitat:Jeder schreibt seine eigene Geschichte und ist auch nur für sich selbst verantwortlich!
Keine Ahnung, was das große Ganze sein soll, von dem du das schreibst. So eine Art G*tt-Ersatz, weil Du nicht an "den" G*tt glaubst, oder was?

Da hast irgendwo einiges ausgeblendet. Wenn Ford das Fließband nicht erfunden hätte, würdest vlt mit der Bahn wohinreisen und da eine Frau kennenlernen, die du sonst nie gesehen hättest. Es wirken unzählige Einflüsse unzähliger Generationen und Wesen jederzeit und überall.
Und wer redet hier von G*tt, das Wort vermittelt ja ein völlig illusionäres Bild in den Köpfen.


Zitat:Das würde bedeuten, daß alle Menschen bzw. Körper via Zufall mit einem mehr oder weniger guten Schicksal versehen werden. Und wer bestimmt das?

Nein nicht Zufall. Ursache und Wirkung. Über den Rest kann man nur spekulieren, und es ist für unsre Existenz sowieso nicht relevant.


Zitat:Es gibt kein Wegschieben der Eigenverantwortung.

richtig, bzw gibt es doch, gibt viele die das praktizieren, nur ist es nicht gesund...


Zitat:In dieser Selbstverantwortung ist auch kein Platz für das große Ganze oder irgendeine Instanz, von der man glaubt, sie wäre irgendwem übergeordnet.

Das was man hier vlt Freya oder Odin oder z.b. das Wasser und das Windwesen nennen mag, mag zwar augenscheinlich verschiedene Wensen/Frequenzen wie auch immer darstellen. Dennoch schöpfen alle aus der selben Essenz.
Natürlich gibt es obere Instanzen, wie z.B. die Gesetze des Universums, oder hier auf der Erde geltende Gesetze. Für uns ist die wichtigste Instanz der Planet den wir beleben, der Mond, der um uns kreist und die Sonne um die wir kreisen. (oder exakter ausgedrückt: Auf die wir zustürzen, aber durch den Reigen des Universums nicht näherkommen, weil sie sich selbst bewegt)


Zitat:Um zum Alleinsein zurückzukommen:
Die meisten Komplexe und Verhaltensweisen sind auf die Kindheit zurückzuführen.
Also ist es der richtige Ansatz, dort zu wühlen, um fündig zu werden. Damit allein ist es aber nicht getan. Solche destruktiven bzw. hinderlichen Verhaltensweisen müssen umprogrammiert oder neutralisiert werden. Dazu bedarf es einer Lösung, einem Konzept.

Richtig.
Antworten
Es bedanken sich:
#22
(06.06.12015, 20:06)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-%C3%9Cber-das-Alleinsein?pid=48441#pid48441Ohne dieses Inkarnationszeug wird man auf der Suche nach den Gründen für dieses oder jene Erlebnis nur fehlerhafte Ergebnisse erhalten. Oder man gibt sich mit logischen Erklärungen zufrieden, sofern es diese gibt. Ich fürchte nur, dieses Puzzleteil gehört nicht zum Bild!

Auch dieses Inkarnationszeug ist nur Teil der persönlichen Geschichte, Haelvard.
Man tut, was man tut, weil man es will. Und weil man es kann. Nicht mehr, nicht weniger.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
(08.06.12015, 11:08)Esmeralda schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-%C3%9Cber-das-Alleinsein?pid=48449#pid48449Auch dieses Inkarnationszeug ist nur Teil der persönlichen Geschichte, Haelvard.
Man tut, was man tut, weil man es will. Und weil man es kann. Nicht mehr, nicht weniger.

Nun, Du bist heute die Summe all dessen, zu dem Du Dich entwickelt hast. In Deiner Logik sind alle Erfahrungen Deiner jetzigen Verkörperung abgespeichert. Also alle guten und schlechten Erlebnisse und Erfahrungen. Diese dienen Dir wiederum als Entscheidungsgrundlage für zukünftige Handlungen und haben auch Deinen heutigen Charakter geprägt. Warum Du solche Erfahrungen machen mußtest, warum gerade Dir dieses und jenes widerfahren ist, zugute gekommen ist oder Dir im Leben begegnet ist: Diese Antworten findest Du wahrscheinlich nur in Deinen Vorverkörperungen.

Jedoch gebe ich Dir recht, wenn Du sagst, es gilt sich zunächst auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und dieses zu gestalten, als irgendwelche sinnlosen Versuche zu unternehmen, in Deinen Vorleben herumzukramen. Bei solchen Inkarnationsgeschichten ist viel zu viel Sensationslust dabei; es hilft im heute also nicht wirklich weiter.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Hallo Paganlord.

Nur ist man ja nicht seine Erfahrungen, man besitzt sie. Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile (auch die Logik ist nur ein Teil). Manchmal ist es sogar etwas völlig Anderes.
Antworten
Es bedanken sich:
#25
(08.06.12015, 18:09)Esmeralda schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-%C3%9Cber-das-Alleinsein?pid=48451#pid48451Nur ist man ja nicht seine Erfahrungen, man besitzt sie. Das Ganze ist mehr als die Summe der Teile (auch die Logik ist nur ein Teil). Manchmal ist es sogar etwas völlig Anderes.

Doch, genau das bist Du. Die Summe Deiner Programmierungen (= Erfahrungen, Erlebnisse usw.). Jede andere Umschreibung hört sich zwar romantischer und rosabebrillt an, jedoch ist der Mensch ein Computerprogramm auf zwei Beinen. Einen Mehrwert in Form einer einmaligen höherwertigen Seele gibt es nicht. Das reden Religionen den Menschen gern ein und machen daran ihre eigene Berechtigung fest. Der Homo Sapiens ist ein Massenprodukt, keine Besonderheit, und deshalb gilt hier der Spruch: Kennt man einen, dann kennt man alle!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Vor Interaktion ist nicht Nichts.
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 6 Tagen und 15 Stunden am 26.08.12018, 13:57
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 21 Stunden am 09.09.12018, 20:02
Letzter Neumond war vor 8 Tagen und 10 Stunden