Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der 13. Krieger
#1
Dort treffe ich dann meinen Vater
Dort treffe ich meine Mutter, meine Schwestern und Brüder
Dort treffe ich dann alle jene Menschen meiner Ahnenreihe von Beginn an

Sie rufen bereits nach mir
Sie bitten mich meinen Platz zwischen Ihnen einzunehmen
Hinter den Toren von Walhalla
Wo die tapferen Männer für alle Ewigkeit leben
Vikfrau

Für mich eine der besten Szenen im Film
Irgendwie ergreifend.

Heimdall
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ein Kultfilm.


Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ein wahrhaft schöner Film!
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
[Bild: 13_01.jpg]

[Bild: 13_02.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#5

Ich habe den Film auch gleich 2 mal hintereinander geschaut.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Da ich ja ein kleiner Neuling bin habe ich mal wieder keine Ahnung. Wärt ihr so lieb mir ein bisschen was über den Film zu erzählen? *freundlich schau . danke im Voraus,

Gatanya
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Schau dir diesen Film einfach an, den muß man gesehen haben.

Dies ist ein Pflichtfilm.

Grüße Arnika
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ahoi Gatanya!

Fahr doch ins Stern-Center wenn du schon in Potsdam wohnst. Bei Media-Markt gibts den Film als DVD im Sonderangebot in dieser Woche. Ich glaube weit unter 10 Euro.

Es lohnt sich!!!

Grüße,

Ovanalon
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Oh vielen Dank! Wird gemacht!!!!Blinzeln

Gatanya
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Du kennst diesen Film nicht und wagst es auch noch dies zu veräußern?
Ich will dir einen Einblick gewähren.

Wenn der Nebel aufzieht kommen sie. Sie töten ohne Gnade und sie verzehren die Leichen. Wenn man sie tötet verschwinden die Körper. Sie sind mit messerscharfen Klauen bewehrt, sprechen keine menschliche Sprache und doch verständigen sie sich untereinander. Sie morden in der Nacht und verschwinden am Tag.
Von derartigen Kreaturen wird eine kleine Wikingerfeste heimgesucht. Fast alle kampffähigen Männer sind bereits den grausamen Gestalten zum Opfer gefallen. In der Not schickt der Fürst einen Boten aus um Hilfe zu holen.

Der Bote findet an einem Fluß mitten in Europa eine kleine Gruppe Wikinger, die gerade Bekanntschaft mit dem arabischen Schöngeist Ibn Fadlan gemacht haben. Laut einer Wahrsagung müssen 13 Krieger gen Norden ziehen, damit die Wesen besiegt werden können. Schnell finden sich 12 Freiwillige unter den Nordmännern, doch der 13. Krieger darf kein Wikinger sein. Alle Augen richten sich auf Ibn Fadlan. Dieser schließt sich, wenn auch zögerlich der Mission an. Auf der langen Reise erlernt er die Sprache der Krieger und erlangt ihren Respekt.

Als sie an ihrem Bestimmungsort ankommen, machen sie sogleich eine grausige Entdeckung: Eine im Wald lebende Familie, brutal abgeschlachtet. Im Dorf werden sie von wenigen Frauen und Kindern begrüßt, der Fürst und sein Sohn erzählen ihnen die vorgefallenen Ereignisse. In der folgenden Nacht kommen die Feinde leise, doch nicht unbemerkt. In dem blutigen Scharmützel empfängt Ibn Fadlan seine ersten Narben. Es sollen nicht die letzten sein. Am nächsten Tag macht man sich an die Befestigung des Dorfes. Dies gestaltet sich schwieriger als erwartet, denn der Sohn des Fürsten fürchtet um seine Position. Ein Exempel muß statuiert werden.



In den folgenden Nächten gelingt es den Kriegern die Kreaturen aufzuhalten, doch unter hohen eigenen Verlusten. Mit dem Mut der Verzweiflung gelingt es Ibn Fadlan eines der Monster zu demaskieren: Es sind Menschen!

[Bild: 13_03.jpg]

Mit diesem Wissen kann man sie bekämpfen, denn wenn es Menschen sind, müssen sie irgendwo leben, irgendwo schlafen. Nachdem sie eine alte Hexe befragt haben, wissen die Wikinger, wie man sie besiegt: Die Mutter der Kannibalen muß getötet werden. So machen sich die restlichen Krieger auf den Weg, das Lager der Feinde zu finden.


Im Lager finden sie die Überreste der vielen Raubzüge, aber auch die 'Mutter'. Der Anführer der Wikinger schafft es sie zu töten, doch er selber wird vergiftet. Die kleine Schar flieht und ist noch vor den rachedurstigen Kannibalen zurück im Dorf. Mit letzter Kraft gelingt es dem Wikingerführer (Bulveih) den Hauptkrieger der Feinde zu besiegen. Dann stirbt er würdevoll wie auf einem Thron sitzend, mit dem Schwert in der Hand.
Ibn Fadlan bricht wieder auf in seine Heimat, reicher an Erfahrung und mit dem Versprechen die Geschichte des Kampfes niederzuschreiben.

[Bild: 13_04.jpg]

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 18 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 21 Tagen und 20 Stunden am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 19 Stunden