Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dumme Fragen
#21
Will sagen da nicht das, selbstmurmelnd. Zweifelnd
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Paganlord schrieb:******************************************************************

Man kann bei der Wahrheitssuche getrost folgende Faustregel verwenden und erhält eine Trefferquote von schätzungsweise 90%.

Alles Neue (neue Lehren, neue Religionen) = schlecht
Alles was nicht einheimisch ist = nicht für mich gedacht
Alles was alt und einheimisch ist = Wozu kann ich sofort einen inneren Bezug herstellen

= hohe Trefferquote bei der Wahrheitssuche.
... und natürlich

Natur beobachten und vergleichen = hundertprozentig! (Vorausgesetzt, man zieht die richtigen Schlussfolgerungen. Aber wenn man seine ,menschlichen Vorbehalte und Emotionen aussen vor lässt, dann sollte dass nicht allzu schwer fallen.)
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Zitat:Natur beobachten und vergleichen = hundertprozentig! (Vorausgesetzt, man zieht die richtigen Schlussfolgerungen. Aber wenn man seine ,menschlichen Vorbehalte und Emotionen aussen vor lässt, dann sollte dass nicht allzu schwer fallen.)

Mein Reden!
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
So funktionieren unsere Gehirn-Computer auf Biobasis nun einmal. Gibt jemand einen falschen Eingabecode (falscher Satz, falsches Wissen) ein - dann kann der falsche Befehl nicht verarbeitet werden. In schlimmsten Fällen führt das zum totalen Systemabsturz, also mehrtägige Desorientierung und danach will man mit dem "Virus" nichts mehr zu tun haben.

Andersherum beginnen sich einige andere fortan für die richtige Programmierung zu interessieren, weil sie erkannt haben, dass es gar kein Virus war das zum Systemabsturz führte, sondern ein neues Programm, daß sehr viel mehr Spaß macht als das alte Programm. Das neue Programm heisst nämlich: Erfolg haben und "zukünftig selber programmieren!".

Inka


Code:
Man kann bei der Wahrheitssuche getrost folgende Faustregel verwenden und erhält eine Trefferquote von schätzungsweise 90%.

Alles Neue (neue Lehren, neue Religionen) = schlecht
Alles was nicht einheimisch ist = nicht für mich gedacht
Alles was alt und einheimisch ist = Wozu kann ich sofort einen inneren Bezug herstellen

= hohe Trefferquote bei der Wahrheitssuche.  


Zitat:... und natürlich

Natur beobachten und vergleichen = hundertprozentig! (Vorausgesetzt, man zieht die richtigen Schlussfolgerungen. Aber wenn man seine ,menschlichen Vorbehalte und Emotionen aussen vor lässt, dann sollte dass nicht allzu schwer fallen.)


PS. Und wer diese Prüfroutinen ignoriert, dem fehlt das Kontroll- und Prüfprogramm. Und wem sowas fehlt, der macht viele viele Fehler. Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#25
na, das ist ja genau das thema! es waere schoen, wenn man das irgendwie zusammenfuegen koennte oder einen link von "im deckmantel der meinungsfreiheit" zu "dumme fragen" setzen koennte.

danke alexis

Zitat:Es ist in der Tat so, daß mir solche Fragen recht oft begegnen. "Paganlord, woher willst Du das wissen?" oder "Wieso meinst du, das gerade du im Recht bist?"

So und in dieser Art werden die Fragen häufig gestellt. Ich entgegne dann: Ich habe zugehört. Ich habe beobachtet. Und daher weiß ich lediglich das, was ich selbst beobachtet und selbst gesehen habe. Das, was ich sehe z. B. in der Natur, in der Gesellschaft oder im zwischenmenschlichen Miteinander. Die Natur sei mein unwiderlegbarer Beweis und Sonne und Mond, Baum, Tier, Pflanze und Mitmenschen meine Zeugen.

Im Grunde können es ja alle Menschen sehen - nur ignorieren es eben die meisten. Das wiederum ist nicht meine Schuld oder die desjenigen, wen auch immer das betrifft.

Man beobachtet beispielsweise die Natur und läßt diesen Fakt gelten. Punkt. Man läßt diesen Fakt gelten. Nochmal Punkt.

Man fragt nicht "warum" und "ob das richtig ist" oder "was man dagegen tun könnte", sondern läßt einfach gelten was sich uns in der Natur zeigt. Viele begehen hier den logischen Fehler, das "warum" erklären und ergründen zu wollen und verstricken sich dadurch in logische Irrtümer.

Noch schlimmer ist: Die Leute bewerten Vorgänge in der Natur gemäß der eigenen Ethik, dem eigenen Moralempfinden bzw. dem ihrer Religion, Weltanschauung oder Schulbuchmeinung. Das führt sogar soweit, daß man "Natur" als unethisch einstuft und sie - im eigenen Sinne - zu verbessern sucht. Während Paganlord nur beobachtet und seine Beobachtungen entsprechend mitteilt.

Man will z. B. das Recht des Stärkeren nicht wahrhaben. Ach wie sträuben sie sich allesamt dagegen und versuchen es wegzureden. Man will nicht wahrhaben, daß nach jedem Tod, neues Leben - nach jeder Nacht ein neuer Tag und nach jedem Winter ein neues Frühjahr folgt. Man ignoriert, daß die Natur für die Aufrechterhaltung des natürlichen Gleichgewichtes sorgt.

Man ignoriert, daß sich Menschen mit unterschiedlichen Religions- oder Weltauffassungen streiten. Man ignoriert, daß die Regierung korrupt ist, daß die heutigen Medien die Bevölkerung zur Abartigkeit und Verweichlichung erziehen und daß die Werbung zum Konsum manipuliert. Man will es nicht wahrhaben, obwohl es jeder sehen kann, wenn er einfach nur neutral beobachtet - statt sich zu rechtfertigen, zu erklären oder zu ergründen. Dabei wäre es so einfach. Aber man will es einfach nicht!

Wie dumm, nicht wahr? Aber so sind die Leute eben und fragen dann ...Paganlord woher willst du das wissen?
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Die Menschen erbitten von den Göttern Gesundheit. Sie selbst zu beeinflussen, verstehen sie nicht.

Heraklit
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 7 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 21 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 9 Stunden