Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinder
#1
Dann lasst uns doch mal kurz über die Thematik "Kinder" austauschen. Ich will jetzt nicht auf die emotionalen Argumente von Eltern eingehen, sondern völlig rational klären, ob es sinnvoll ist Kinder in die Welt zu setzen oder nicht? Sowohl unter heutigen Gesichtspunkten, als auch generell. Nuculeuz liefert ein paar interessante Stichworte hierzu. Ich kopiere es mal rein, als Grundlage für eine Diskussion.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Das Thema war zu verführerisch, was Blinzeln ?!


Nein, ist es wohl nicht.
Vom gänzlich neutralen Standpunkt betrachtet - nein.
Weder momentan, noch überhaupt, wie mir scheint.
Und der Grund hierfür liegen wohl auf der Hand;
wir wollen nach Hause.
Das Unbequeme an der Neutralität ist eindeutig, daß sie eben auch Verzicht auf Dinge bedeutet, die man individuell als durchaus angenehm empfinden mag... Traurig


Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#3
fakt ist jedenfalls, dass die kinderproduktion die ueberbevoelkerung anheizt, das emotionale gebundensein der eltern und damit auch deren manipulierbarkeit.

wer schon kinder hat, sollte wohl zusehen, dass er die so schnell wie moeglich und anstaendig gross bekommt. wer wirklich hier weg will, muss sich von vielen dingen loesen koennen. vor allem von dem "andere besitzenwollen". das ist typisch fuer die meisten eltern. das kind wird als eigener besitz angesehen und besitz bindet nunmal.

das ist die heutige situation.

ob es zu anderen zeiten sinnvoll war, kinder zu zeugen? ich denke nein. denn wenn der mensch irgendwann einmal konsequent die fortpflanzung verweigert haette, gaebe es das uebel mensch heute nicht mehr auf dem planeten und damit auch nicht die gedankenvielfalt unter der wir heute leiden.

meine meinung.

gruesse von alexis



EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Wenig - keine Menschen, oder soll ich Körper sagen *grins* auf diesem Planeten = keine Weltherrschaft.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Da es heutzutage fast unmöglich ist, seine Kinder so zu formen, wie man es für richtig hält sollte man am besten darauf verzichten. Ich finde es äusserst unvernünftig, wenn man Kinder in diese kranke Welt setzt. Was haben die davon? Das sollte man niemanden antun.

Der Aspekt mit der Überbevölkerung ist ein weiteres Argument. Aber ich verstehe nicht was Bragi mit = keine Weltherrschaft sagen will? Was hat das mit Kinder oder keine Kinder zu tun?

einen Gruss von Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Auf rein emotionaler Ebene mag ein Kind bestimmt was besonderes sein.

Doch für was sind wir dabei die Emotionen zu kontrollieren? Eben um diese "schönen" Gefühle aus dem richtigen Blickwinkel betrachten zu können.
Kinder werden heutzutage fast ausschließlich als leere Körper geboren. Sie beeinträchtigen extrem die eigene magische Entwicklung, werden nicht mehr von den Eltern erzogen sondern von Medien, Manipulationen sonstiger Art und Umfeld, was bei der heutigen Gesellschaft nicht gerade ermutigend ist.

Meiner Meinung nach ist ein Kind unnötig und trägt seine Risiken mit sich. Wer das für unmenschlich ansieht, hat diese Welt immer noch nicht verstanden.

Grüße Naza Cool
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo Anubis,

Bragi meint, wenn nur hunderttausend Menschen auf der Erde wohnen, wäre der Aufwand wesentlich höher die zu manipulieren/kontrollieren/steuern.
Es würde richtig menschenleere Landstriche geben, wer will da einen einzelnen kontrollieren?
Keiner stellt die Technik her, keiner spielt Wachhund, alle kümmern sich um sich selbst, herrlich?! Oder?

Zum Thema: Man muß nur 14 Tage lang Tagesschau sehen, und dann entscheiden ob man in diese Welt ein Kind setzen möchte.
Oder.
Stell Dir vor Du wohnst auf einem anderen Planeten. Du fliegst mit Deinem Raumgleiter an der Erde vorbei. Man empfängt die Fernsehprogramme und kann sich ein Bild vom Zustand auf der Erde machen. Würde man dann noch landen wollen?


Tdown
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
saxorior schrieb:Stell Dir vor Du wohnst auf einem anderen Planeten. Du fliegst mit Deinem Raumgleiter an der Erde vorbei. Man empfängt die Fernsehprogramme und kann sich ein Bild vom Zustand auf der Erde machen. Würde man dann noch landen wollen?


Tdown
Ah super argumentiert!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
saxorior schrieb:Stell Dir vor Du wohnst auf einem anderen Planeten. Du fliegst mit Deinem Raumgleiter an der Erde vorbei. Man empfängt die Fernsehprogramme und kann sich ein Bild vom Zustand auf der Erde machen. Würde man dann noch landen wollen?


Tdown
ja das fand ich auch super Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ist hier ein Echo???? Fettes Grinsen

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 4.451 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 1.938 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Keine Kinder in diese Welt setzen Paganlord 104 45.811 29.11.12011, 23:20
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Stunden und 14 Minuten am 25.09.12018, 04:53
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 10 Stunden am 09.10.12018, 05:48
Letzter Neumond war vor 14 Tagen und 23 Stunden