Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ludwig II.
#1
Am 26.12. startet der Film Ludwig II., eine Neuverfilmung des Lebens "unseres" Königs. Die Vorschau und einige Bilder sehen vielversprechend aus. Mal sehen, der könnte mich nach langem mal wieder ins Lichtspielhaus bringen.

Hier die Seite mit Vorschaufilm und weiteren Informationen:
http://wwws.warnerbros.de/ludwigii/#/home
Das hast Du Dir so gedacht!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Was ich bisher in der Vorschau des Filmes gesehen habe, hat mich eher irritiert. Ich empfinde den Film als beleidigend gegenüber Ludwig und werde ihn mir daher nicht anschauen.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Die üblichen Verschmähungen und Vorurteile sind natürlich drin, das ist nicht anders zu erwarten, wenn eine Firma wie Warner da mitmischt. Für die Masse soll Ludwig ja der "Spinnerte Märchenkönig" sein und bleiben.
Ich bin eigentlich eher gespannt, ob sich zwischen den Bildern des Films noch etwas anderes findet ...
Das hast Du Dir so gedacht!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Wilder Mann,

der Vorschaufilm sieht sehr vielversprechend aus, meine Zustimmung.
Ich habe jedenfalls das Gefühl, daß Ludwig II. dort als positiver Charakter dargestellt werden soll.
Auf jeden Fall einen Blick wert, damit kommt er auf die Filmeabendliste.
Danke für den Fingerzeig!

Grüße

Benu
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hat sich den Film jemand ansehen können und kann dazu eine Stellungnahme abgeben, ob es sich lohnt den Film anzuschauen?
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
hat den film mittlerweile jemand gesehen ? Häh?
ich kenne nur den film , indem romy schneider noch ein letztes mal die sisi spielt und der ist relativ gut gelungen ..
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Nach dem ich diesen Kreis geöffnet habe, wird es nun Zeit, ihn wieder zu schließen.
Seinerzeit fand ich mangels Zeit keinen Weg ins Kino, als ich wieder Zeit hatte, war der Film bereits im Kino abgesetzt.
Vor einiger Zeit kam die DVD des Films heraus, und ich hatte schließlich die Gelegenheit, ihn mir anzusehen.

Vorweg: Der Film ist keine Zierde für Ludwig. Es quillt an allen Stellen die Botschaft heraus: Ludwig sei ein seltsamer, einsamer und letztlich verrückter König gewesen (mit homosexuellen Neigungen). Gefühlt die halbe Zeit sieht man den Darsteller in Posen, die auf diese Eigenschaften hinweisen sollen. Selbst seine Verehrung der Musik und der Kunst wird ihm als Schwäche ausgelegt. Tdown

Als nächstes wird die Person von Richard Wagner in schiefem Licht gezeigt: wer ohne Vorwissen den Film sieht, bekommt den Eindruck, Wagner sei ein jähzorniger Revoluzzer gewesen, der den schwachen König von Bayern ausnutzen will. Tdown

Und schließlich noch die historische Unschärfe: geschichtlichen Daten werden nur kurz angerissen, es folgt kaum eine Erklärung oder auch nur eine Spur von Tiefgang. So sieht der Zuschauer den deutschen Bruderkrieg zwischen Österreich-Ungarn und Preußen als Bedrohung aufziehen, der kurz darauf schon wieder vorbei ist. Und Ludwig hätte ihn verloren, weil er sich nicht recht entscheiden wollte oder konnte.
Dabei wird auch gleich noch Bismarck als grimmiger Kriegstreiber beschrieben, keine Erwähnung findet die Verehrung, die Bismark für Ludwig hatte und auch nicht die geistige Verbindung, die beide teilten.

Die Filmvorschau hatte mehr versprochen, als der Film in Wirklichkeit hergibt. Ich hatte mehr Bilder von Ludwigs Bauten und Schlössern erwartet, auch von den Menschen und seinem Umfeld.

Kurz und knapp:
Prädikat nicht empfehlenswert!
Tdown Tdown Tdown

Grüße vom Wilden Mann
Das hast Du Dir so gedacht!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 9 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 21 Stunden