Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Professor, der Roboter
#1
Mein Professor, der Roboter
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/roboter-doppelgaenger-daenischer-professor-schaerfe-hat-avatar-a-911347.html

   

Diesen Professor gibt es zweimal: als Mensch und als Roboter. Manchmal schickt Henrik Schärfe, 44, seinen Doppelgänger auch ferngesteuert in Vorlesungen. Im Interview erzählt er, wie Studenten auf sein Maschinen-Ich reagieren und was er für seinen Avatar empfindet.

Laut eigenen Angaben hat Henrik-Roboter ein eigenes Zimmer, vollgehängt mit Mikrofonen und Kameras. Henrik-Mensch würde sich darin nicht wohlfühlen. Auf die Frage ob er Angst habe, irgendwann durch seinen Avatar ersetzt zu werden, erinnert Henrik-Mensch an Hiroshi Ishiguro, der seinen Roboter gebaut hat, dieser unterrichtet in Japan an zwei Universitäten. Zu einer schickt er gewöhnlich seinen Androiden, den er von seinem Büro aus steuert.

   

Auf die Frage, wie seine Studenten reagierten, als sie erkannten, daß der Professor nur ein Roboter ist, erklärte Henrik-Mensch, daß manche am Anfang gar nichts bemerkt hätten. Erst in der Pause wurde ihnen erklärt, daß es sich um einen Roboter handelt. Allerdings bemerkten Frauen schnell, daß Lippenbewegung und Ton des "Professors" nicht ganz synchron waren.

Japan ist für Roboter für alle Lebensdienst seit vielen Jahren bekannt, von der Hausfrau, Putzfrau, Köchin bis hin zur Geliebten, alles kann hergestellt und vorprogrammiert werden.

   
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
An Selbstüberschätzung leiden die schon mal nicht, wenn sie sich auf diese Weise für so gut ersetzbar halten und das auch noch anstreben. Sie sind tatsächlich kaum zu unterscheiden.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
(15.10.12013, 00:33)Andrea schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mein-Professor-der-Roboter?pid=45851#pid45851An Selbstüberschätzung leiden die schon mal nicht, wenn sie sich auf diese Weise für so gut ersetzbar halten und das auch noch anstreben. Sie sind tatsächlich kaum zu unterscheiden.

Ich denke, eher das Gegenteil ist der Fall.
Die halten sich für so toll, daß es sie ihrer eigenen Meinung nach mehrfach geben müßte.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Die Diskussion geht in die falsche Richtung. Überlegenswerter wäre viel mehr:

1. Wenn schon Professoren sowas bauen können, was können erst Behörden/Staaten mit viel größeren Ressourcen bewerkstelligen?

2. Sollte man nicht eher in Klon-Menschen mit Programmierung als in Richtung mechanischer Roboter denken?
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
(17.10.12013, 16:17)Wishmaster schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mein-Professor-der-Roboter?pid=45863#pid45863Die Diskussion geht in die falsche Richtung. Überlegenswerter wäre viel mehr:

1. Wenn schon Professoren sowas bauen können, was können erst Behörden/Staaten mit viel größeren Ressourcen bewerkstelligen?

2. Sollte man nicht eher in Klon-Menschen mit Programmierung als in Richtung mechanischer Roboter denken?

Gestern Klonschaf Dolly - heute Roboter mit Programmierung.
Das ist hinlänglich bekannt, dass da mehr an Kapazitäten vorhanden ist als nach außen publiziert wird. Das Klonschaf war seiner Zeit nur der offizielle Teil. Hinter verschlossenen Türen existieren seit längeren Zeiten ganz andere Geschichten.
Werbung für künstliche Wesen. Wenn die nämlich korrekt konfiguriert und programmiert sind, widersprechen die auch nicht!

Es gibt da einen schönen Film: The Sixth Day aus dem Jahr 2000.
Sehr zu empfehlen! Nur war der Klon im Film noch nicht von zu Hause aus steuerbar. Man kann sagen, vieles, was heute im Kino unter Sciencefiction läuft, gibt es tatsächlich und wird in ein paar Jahren der breiten Masse vorgestellt und schmackhaft gemacht. Seien es holographische Bildschirme, Klone oder sonstwas.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:2. Sollte man nicht eher in Klon-Menschen mit Programmierung als in Richtung mechanischer Roboter denken?

Nicht unbedingt; man forscht in allen Richtungen. Heute habe ich im Fernsehen gesehen, daß man an einem superdünnen Mikrochip forscht. Man will den auf die Linse (Pupille) kleben und dadurch Brille bzw. Kontaktlinse ersetzen. Was die schon gleich mit dazu gesagt haben: "Daß man auch virtuelle visuelle Effekte ins Gehirn/Sehnerv spielen könnte und das bereits im Tierversuch durchgeführt hätte." Auf deutsch: Trugbilder. Der Elektronikkonzern (Chiphersteller) entscheidet, was Leute sehen dürfen und was nicht.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
(18.10.12013, 19:02)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mein-Professor-der-Roboter?pid=45871#pid45871Nicht unbedingt; man forscht in allen Richtungen. Heute habe ich im Fernsehen gesehen, daß man an einem superdünnen Mikrochip forscht. Man will den auf die Linse (Pupille) kleben und dadurch Brille bzw. Kontaktlinse ersetzen. Was die schon gleich mit dazu gesagt haben: "Daß man auch virtuelle visuelle Effekte ins Gehirn/Sehnerv spielen könnte und das bereits im Tierversuch durchgeführt hätte." Auf deutsch: Trugbilder. Der Elektronikkonzern (Chiphersteller) entscheidet, was Leute sehen dürfen und was nicht.

Da kann man sich ja an drei Fingern abzählen, daß das dann unveröffentlicht zwangsverordnet und den Leuten untergeschoben wird!

Und plötzlich gibt es am Himmel für alle Brillen- und Kontaklinsenträger solcher Modelle wieder irgendwelche Erscheinungen zu sehen ... mal von den ganzen anderen visuellen Manipulationen, die damit einhergehen, abgesehen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Und plötzlich gibt es am Himmel für alle Brillen- und Kontaklinsenträger solcher Modelle wieder irgendwelche Erscheinungen zu sehen ... mal von den ganzen anderen visuellen Manipulationen, die damit einhergehen, abgesehen.

Und immer genügend Zeugen für was auch immer.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
(18.10.12013, 19:02)Paganlord schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-Mein-Professor-der-Roboter?pid=45871#pid45871
Zitat:2. Sollte man nicht eher in Klon-Menschen mit Programmierung als in Richtung mechanischer Roboter denken?

Nicht unbedingt; man forscht in allen Richtungen. Heute habe ich im Fernsehen gesehen, daß man an einem superdünnen Mikrochip forscht. Man will den auf die Linse (Pupille) kleben und dadurch Brille bzw. Kontaktlinse ersetzen. Was die schon gleich mit dazu gesagt haben: "Daß man auch virtuelle visuelle Effekte ins Gehirn/Sehnerv spielen könnte und das bereits im Tierversuch durchgeführt hätte." Auf deutsch: Trugbilder. Der Elektronikkonzern (Chiphersteller) entscheidet, was Leute sehen dürfen und was nicht.

Auch wenn es nur einen Teil des Themas betrifft: Aber das gibt's schon. Wurde von einer Firma auf der letzten (oder war's die vorletzte?) CeBit vorgestellt. War ein schweizer oder franzsisches Entwicklungshaus
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Mittlerweile gibt es schon Versuche mit Blinden in dieser Richtung. Soweit ich weiß, auch erfolgreich, aber anscheinend noch nicht serien- oder öffentlichkeitsreif. In ein Glasauge wurde eine Kamera installiert, die die Daten an den - noch intakten - Sehnerv weiterleitet.

Erinnert mich an den Film "Das Auge" (1983), da wurde schon Ähnliches beschrieben, obwohl es das offiziell noch nicht gab. Science Fiction quasi, die dann Realität wird - wie so oft. Komisch. Lol
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 10 Stunden am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 7 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 23 Stunden