Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein allgemeines Verständnis zur Musik
#1
Ich gebe zu, daß ausschließlich Heavy-Metal-Platten in meinem Regal standen.
Ich war ein großer Freund dieser Musik und sympathisiere auch noch mit dieser Bande.
In zwei Kapellen war ich aktiv, einmal als Gitarrist und einmal am Mikrophon.
In einer kleinen Plattenfirma arbeitete ich auch einige Jahre mit. Diese Szene kannte ich in- und auswendig. Jeden Konzertsaal, jeden Klub kannte ich wie meine Westentasche, dazu jede Szenegröße. Über viele Jahre mußte ich zu jedem Konzert in der Nähe.
Heavy Metal (und all seine Untergruppierungen) hat viel Energie, Aggresivität, Widerstand, Härte, Siegeswillen und epische Seiten. Wir sind die Größten!!!!!!!
Nicht zuletzt die Parallelen zur nordischen Mythologie.
Diese Bewegung war mein Protest gegen Kirche und Inquisition!
All das war mein Lebensvorbild.
Mit den Jahren mußte ich erkennen, das das alles stagniert, das diese Szene genauso ausgebeutet wird, wie alles andere. Das nur Profit zählt. Die Lebensfreude, der Spaß an der Sache in den Hintergrund rückten. Daß Drogen und der gemeinsame Konsum derer wichtiger waren, als das Eigentliche.
Nur, wenn man mit den angeblichen Szenegrößen zusammen Drogen einnimmt, in diesem Geschäft Erfolg hat.
So habe ich eines Tages beschlossen, nicht mehr dazuzugehören.
In dieser Matrix passe ich in keine Schublade mehr.
Und so sollte sich jeder überlegen, wo er sich "hinstecken" läßt, wo man dazugehören will.
Welchem Fasching man hinterher rennt. Wie man sich kleidet usw.

Und jetzt eine verbale Absage der Techno- und Housebewegung.
Es gibt sicherlich Künstler unter den Plattentellerakrobaten, die es verstehen, die Puppen auf dem Parkett tanzen zu lassen.
Aber die Masse ist als erstes als Konsument zu betrachten. Konsument von "Kunst" und Drogen. Diese Szene konsumiert die meisten Drogen. Wobei diese Musik auch als Droge zu verstehen ist. Und wurde diese Bewegung von der EineWeltBande aus der Taufe gehoben?
Ja, denn nur wer ihre Interessen durchsetzt, wird unterstützt. Wer das nicht sehen will, ist blind.

Abschluß:
Jeder sollte sich etwas Schönes in sein Heim holen und nicht den Einheitsbrei!

Du bist, was Du konsumierst!
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:Heavy Metal (und all seine Untergruppierungen) hat viel Energie, Aggresivität, Widerstand, Härte, Siegeswille und epische Seiten. Wir sind die Größten!!!!!!!

Dem kann ich mich nur anschließen. Meinen Dank für diesen Beitrag.
_______ ________ _______ ________ _______ ________ _______

Wenn man wirkliche Ziele im Leben verfolgt, und damit meine ich keine von Grau vorgesetzten, dann findet man die Kraft und Erkenntnis, um sich bewußt zu werden, daß es solcher Dinge nicht bedarf.

Zitat:Und jetzt eine verbale Absage der Techno- und Housebewegung.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
hallo saxorior

Zitat:Mit den Jahren mußte ich erkennen, das das alles stagniert, das diese Szene genauso ausgebeutet wird, wie alles andere. Das nur Profit zählt. Die Lebensfreude, der Spaß an der Sache in den Hintergrund rückten. Das Drogen und der gemeinsame Konsum derer, wichtiger waren, als das Eigentliche.
Nur wenn man mit den angeblichen Szenegrößen zusammen Drogen einnimmt, in diesem Geschäft Erfolg hat.
So habe ich eines Tages beschlossen, nicht mehr dazu zu gehören.
In dieser Matrix passe ich in keine Schublade mehr.
Und so sollte sich jeder überlegen, wo er sich "hinstecken" läßt, wo man dazu gehören will.
Welchem Fasching man hinterrennt. Wie man sich kleidet usw.

Sehr schön ausgedrückt und genau so spiegelt es sich in allen musikrichtungen und branchen wieder. nicht nur im Heavy Metal.

Zitat:Nur wenn man mit den angeblichen Szenegrößen zusammen Drogen einnimmt, in diesem Geschäft Erfolg hat.
So habe ich eines Tages beschlossen, nicht mehr dazu zu gehören.

schön diese erfahrung auch mal von einer seinen "mitmenschen" zu hören. fühle mich doch gleich wieder bestätigter und sicherer in meiner eigenen selben entscheidung. nicht das ich das brauchen würde Augenrollen Fettes Grinsen

Zitat:Und jetzt eine verbale Absage der Techno- und Housebewegung.
Es gibt sicherlich Künstler unter den Plattentellerakrobaten, die es verstehen, die Puppen auf dem Parkett tanzen zu lassen.
Aber die Masse ist als erstes, als Konsument zu betrachten. Konsument von "Kunst" und Drogen. Diese Szene konsumiert die meisten Drogen. Wobei diese Musik auch als Droge zu verstehen ist. Und wurde diese Bewegung von der EineWeltBande aus der Taufe gehoben?

da musst du etwas vorsichtiger sein mit dieser aussage, Techno und House sind erstens zwei verschiedene paar schuhe. zweitens wenn du schon verallgemeinerst dann darfst du Heavy Metal auch dazu nicht ausschliessen. drittens ein grosser teil der technohörer kommen aus der Heavy scene.
das prinzip/konzept/strategie von der konsumentenmasse, puppen auf dem parkett tanzen lassen, drogenkonsum u.s.w. findet ganz einfach in jeder musikrichtung verwendung um die masse zu betäuben/verblöden und geld zu machen.

eins ist extrem. technomusik ist näher dran als drogenmusik zu verstehen, als du denkst.
ich habe mir mal erklähren lassen, dass es sogar für jede designerdroge eine bestimmte technostilrichtung gibt welche genau nach der wirkung der drogen abgestimmt werden.
wie dies genau vorsich geht weiss ich nicht, will ich auch nicht wissen.

die bewegung der einweltbande, gibt es ja schon seit Elvis Presley und sicher schon vorher. also eigentlich auch keine neues prinzip/konzept/strategie.

eins muss ich noch loswerden. ich persönlich hab nichts dagegen was wer hört, und werte so auch niemanden danach, auch wenn einiges erkennbar ist durch das was gehört wird, sei es das auftreten oder wie derjenige seine meinung vertreten wird.
was mich stört ist die naive haltung von einigen "house ist nicht so schlimm wie Heavy, heavy ist nicht so schlimm wie techno u.s.w." so hört es sich manchmal bei einigen zwischen den zeilen an.
schlussendlich ist es immer derselbe brei derer manipulation wir ausgesetzt sind.
auch wenn brauchbare botschaften enthalten sind für uns, sprich wagner, verdi. doch sogar diese werden seit jahrzenten missbraucht sei es von hollywood, sei es von hip-hop, r&b, techno oder house remixes, ja sogar ein heavy stück hab ich mal gehört welche die mächtigen streichersequenzen von wagner mit ihrer zerstörergittare interpretiert haben (hat sich eigentlich ganz gut angehört Biggrin wär was für unsere krieger Fettes Grinsen )
ich hab nichts dagegen wenn gesagt wird, dies oder das find ich besser oder ich steh jetzt halt darauf, auf was auch immer.
aber oft hört es sich so an als sei jeder seiner ach so geliebte musikrichtung aussersehen für die rettung unserer spezies Fettes Grinsen
(dabei weiss doch jeder das House unsere rettung ist Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen (den letzten satz bitte nicht ernst nehmen Fettes Grinsen )
einige versuchen irgendwie bestätigung zu erhalten das er ja trotzdem das richtige macht obwohl es ja doch nicht richtig ist Wacko

ich finde es nur wichtig hier wieder einmal zu erwähnen, auch wenn dass die meisten hier schon wissen, sich bewusst zu sein auf was man sich da einlässt mit der musik, egal welche stielrichtung.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
[Bild: burzum.jpg]
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Fettes Grinsen Fettes Grinsen Lol Lol Lol Lol Lol Lol Lol Lol Lol Lol

was ist das denn?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Kostprobe gefällig? Die kommen aus NORGE und singen auf englisch, deutsch, norwegisch oder altisländisch. Die Kultband überhaupt, alles andere sind nur Nachgeburten.


Jesu Dod

En skikkelse l der p bakken
s vond at de blomster rundt visnet
en dyster sjel l der p bakken
s kald at alt vann ble til is
En skygge da falt over skogen

da skikkelsens sjel visnet bort
for skikkelsens sjel var en skygge
en skygge av vondskapens makt


in deutsch:

Balkensepp Tod (Lyrics: Burzum)

Eine Gestalt lag auf dem Boden
so bösartig, daß die Blumen um sie herum
verwelkten
eine dunkle Seele lag auf dem Boden
so kalt, daß alles Wasser sich in Eis verwandelte
Ein Schatten fiel über den Wald
als des Gestalts Seele dahinwelkte
denn des Gestalts Seele war ein Schatten
ein Schatten der Kräfte des Bösen



Wenn das Licht uns nimmt (Lyrics: Burzum)

Eine Lichtung im Walde
wo die Sonne scheint
Eingeschlossen durch Baeume
sind wir gefangen
in dieser Lichtung G*ttes
Es brennt, es schmerzt
als das Licht unser Fleisch leckt
gen Himmel, Rauch, eine Wolke
unserer Form
Gefangen durch das Begraebnis
gequaelt durch die Guete G*ttes
keine Flammen, kein Hass
du hattest recht - wir kannen in die
Hoelle



Ea, the Lord of the deeps (Lyrics: Burzum)

The Head is a Head of a Serpent
From its Nostrils Mucus Trickles...
The Ears Are those of a Basilisk
His Horns Are Twisted into three Curls
The Body is a Sun Fish, Full of Stars
The Base of His Feet Are Claws
His Name Is Sassu Wunnu
A Sea Monster. A Form of Ea


Anmerkung Paganlord: Hallo Desperado! Das Bild mußte ich leider wegnehmen. Es ist eine Kirche und auch wem es eine abgebrannte war, hat soetwas hier nichts zu suchen.
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
#7
MARCO schrieb:ich finde es nur wichtig hier wieder einmal zu erwähnen, auch wenn dass die meisten hier schon wissen, sich bewusst zu sein auf was man sich da einlässt mit der musik, egal welche stielrichtung.
Siehst Du, Marco, wir verstehen uns!


Und, Desperado, das meinte ich mit Fasching!!!! Zunge raus
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ich empfinde das genauso, Saxorior.

Ich kann auch bestätigen, daß die meisten Musiker Drogen nehmen und in den meisten Proberäumen nur nebensächlich Musik gemacht wird. Das ist eigentlich sehr schade, wenn man sein Talent in der Flasche versenkt. Da ich gerade eine neue Gruppe suche, fält es mir schwer, dementsprechend tolerierbares zu finden.

Ich zähle mich ebenfalls zum Metall-Anhänger. Eben aus den Gründen, die auch Saxorior beschrieb. Dazu kommen schnelle, saubere Gitarrenriffs, unglaublich direkte Schlagzeuge im geraden und hohen Tempo, "grooviges" Baßspiel. Musikerherz, was willst du mehr!!!

Man kann eben auch die Persönlichkeit in sein Instrument hineinlegen. Es ist wunderbar zu experimentieren und zu sehen, wie sich kleine Veränderungen aufs ganze Stück auswirken. Das alles bietet Techno nicht. Hier zählen nur Sampler, Plattenteller, Crossfadig, bpm und Lautstärke. Techno ist vom Rhytmus und Arrangement größtenteils sehr primitiv. Es hört sich meist tot an.


Rein technisch gesehen ist jedoch die Klassik die höchste und anspruchsvollste Form der Musik. So viele unterschiedliche Instrumente, alle haben verschiedene Aufgaben. Alles in Perfektion aufeinander abgestimmt. Ich sehe mir manchmal Konzerte an und habe eine riesen Respekt vor diesen Darbietungen. Da stimmt einfach alles. Die Stücke sind von vorn bis hinten straff durchorganisiert und trotzdem hört sich nichts künstlich an. Mir wird es aber dann doch etwas zu langweilig. Dann setze ich mich lieber wieder an mein Schlagzeug.

Musik sollte eben Ausdruck der eigenen Persönlichkeit sein. Man kann sehr gut "Dampf ablassen", aber auch eine wunderbare Harmonie erzeugen (auch wenn es laut ist).



Ovanalon



P.S. Wer einen Schlagzeuger sucht, bitte Post an mich.

Antworten
Es bedanken sich:
#9
@saxorior

aber klaro doch Lächeln


@disperato

mich würde die oder deine motivation zu so einer musik interessieren.
denn die hört sich ja für mich ganz schön hoffnungslos und verzweifelt an.
sehr sehr düster.

@ovanalon
selber spielen und hören finde ich verschiedene sachen.
ich hab auch schon mal, mit meinen bescheidenen instrumentenkenntnissen mit einer heavybande aus spass probemitgespielt obwohl ich sowas nie hören würde. und das machte mächtig laune Lächeln


ich finde technisch hat jede musikgruppe die sich auf die bühne stellen kann und synchron zusammenspielt achtung verdient. das ist gar nicht so selbstverständlich.
es gibt sogar welche die können nach langem studium eines instrumentes nur alleine spielen und bringen es nicht fertig sich in die gruppe zu integrieren.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Zitat:ich finde technisch hat jede musikgruppe die sich auf die bühne stellen kann und synchron zusammenspielt achtung verdient. das ist gar nicht so selbstverständlich.
es gibt sogar welche die können nach langem studium eines instrumentes nur alleine spielen und bringen es nicht fertig sich in die gruppe zu integrieren.

Es ist wie mit dem Führen eines Fahrzeuges. Vielen sollte man es einfach verbieten. Das ist bei der Ausübung und dem Zelebrieren von musikalischem Ohrenschmaus genauso.

Also nix da, von wegen anerkennen. [Bild: blowingup.gif]

Techno, House, Trance, Hip Hop, Rap ... = [Bild: Disappointed_anim.gif]

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mein Wald verdandi 2 1.377 25.12.12015, 16:00
Letzter Beitrag: Coco die Eule
  Musik in mir Sothis 1 1.522 13.11.12002, 19:14
Letzter Beitrag: Wilarda

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 5 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 19 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 11 Stunden