Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mononatriumglutamat
#11
Hallo Lorelei,

sag mal kann das sein das bei Dir der Funke zu oft übergesprungen ist?! Scheinst mir ein bisschen zu feurig! Ich denke zudem, dass Du Deine Meinung überdenken solltest.
Beispeil: Der Körper produziert Cortison, als Abwehrkraft. Und willst Du jetzt sagen das Cortison als chem. Stoff nicht schädlich ist??? Blink

Du siehst, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!


Meine Grüße
Manchmal muss man Grenzen überschreiten, um neue Wege zu schaffen!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Alles in allem spricht das doch wieder für:

SELBERMACHEN!

Salz aus dem Reformhaus und verschiedene Kräuter aus dem Garten, getrocknet, gemahlen und alles gemischt, ein bißchen Knoblauchgranulat rein. Fertig ist die Kiste.

Ich esse sehr viel Gemüse und Getreidebratlinge, die ich auch wiederum selber mache. So komme ich auch kaum mal in die Verlegenheit, Natriumglutamat zu mir zu nehmen. Es sei denn ... ich verfalle gelegentlich mal meinen Reisknusperixen mit Algen und so. Da hat's das Zeug schon drin. Ich denke, wie immer macht es die Menge aus.

Wie auch beim Cortison ...

Ich denke, jede/r kann selber feststellen, wie gut oder schlecht er/sie etwas verträgt und dann entscheiden, ob er/sie das weiter zu sich nehmen will. Wir wissen ja auch hinlänglich, daß Substanzen, die beim einen Krebs hervorrufen, beim anderen rein garnix bewirken, z.B. uralte Männlein, die fröhlich eine Kippe nach der anderen qualmen und pumperlgesund sind. Also liegt's sicher nicht nur an der Chemie, wenn wir Schaden nehmen.

So, jetzt geh ich dann Sushi essen - sicherlich mit Glutamat ...

Liebe Grüße und schönes Wochenende
Ch**stiane
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:(rufinella @ 04.05.2007 - 14:27) Alles in allem spricht das doch wieder für: SELBERMACHEN!

Salz aus dem Reformhaus und verschiedene Kräuter aus dem Garten, getrocknet, gemahlen und alles gemischt, ein bißchen Knoblauchgranulat rein. Fertig ist die Kiste.Ich esse sehr viel Gemüse und Getreidebratlinge, die ich auch wiederum selber mache. So komme ich auch kaum mal in die Verlegenheit, Natriumglutamat zu mir zu nehmen. Es sei denn ... ich verfalle gelegentlich mal meinen Reisknusperixen mit Algen und so. Da hat's das Zeug schon drin. Ich denke, wie immer macht es die Menge aus.Wie auch beim Cortison ... Ich denke, jede/r kann selber feststellen, wie gut oder schlecht er/sie etwas verträgt und dann entscheiden, ob er/sie das weiter zu sich nehmen will. Wir wissen ja auch hinlänglich, daß Substanzen, die beim einen Krebs hervorrufen, beim anderen rein garnix bewirken, z.B. uralte Männlein, die fröhlich eine Kippe nach der anderen qualmen und pumperlgesund sind. Also liegt's sicher nicht nur an der Chemie, wenn wir Schaden nehmen.So, jetzt geh ich dann Sushi essen - sicherlich mit Glutamat ...

Liebe Grüße und schönes Wochenende

Ch**stiane


Zitat:Salz aus dem Reformhaus und verschiedene Kräuter aus dem Garten, getrocknet, gemahlen und alles gemischt, ein bißchen Knoblauchgranulat rein. Fertig ist die Kiste.

Salz ist Salz, eine Droge wie jede andere. Wenn man schon Geld für leckere Kräuter ausgibt sollte man doch am besten gleich den Suchtstoff rausnehmen...

Zitat:Wir wissen ja auch hinlänglich, daß Substanzen, die beim einen Krebs hervorrufen, beim anderen rein garnix bewirken, z.B. uralte Männlein, die fröhlich eine Kippe nach der anderen qualmen und pumperlgesund sind. Also liegt's sicher nicht nur an der Chemie, wenn wir Schaden nehmen.

Das ist ja soetwas von grauer Propaganda...Kettenraucher sterben fast immer an Krebs. Und wenn das "uralte" Männlein mit seinen satten ""60"" Jahren dann noch "fit" ist hat er einen Vorteil gehabt den er achtlos verspielte, wird aber dennoch bald sein Ende in der Altenabstellkammer finden. Soll er doch Rauchen, Saufen und Drogen nehmen, dann liegt er schneller unter der Erde, als er denkt.Das die Lebenseinstellung auch wichtig ist, stimmt zwar, rechtfertigt aber keine Drogen.

Zitat:So, jetzt geh ich dann Sushi essen - sicherlich mit Glutamat ...

Auch noch Leichenesser? Fische sind wohl keine Tiere für dich oder wie habe ich das zu verstehen?
Antworten
Es bedanken sich:
#14
@ Anubis:

Ts ts ts. Ich bin zwar niemandem Rechenschaft schuldig über das, was ich esse, außer mir. Damit du aber ruhiger durch den Tag kommst:

Es gibt auch vegetarisches Sushi, und das macht unser Sushi-Man:

Gefüllt mit Avocado, süß-sauer Eingelegtem, gelben Rüben, Paprika, Gurken ...

In Reis, umhüllt von Algenblättern.

Zufrieden? Wink Dann ist unser Wochenende ja gerettet Worship

Fröhliche Grüße - Ch**stiane

PS: Ich sag's nochmal: Es muß jede/r selber wissen, was er/sie essen will oder kann. Einseitige Anmachen bringen nicht wirklich was, schon gar nicht ändern sie was.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:(rufinella @ 04.05.2007 - 14:23) @ Anubis:Ts ts ts. Ich bin zwar niemandem Rechenschaft schuldig über das, was ich esse, außer mir. Damit du aber ruhiger durch den Tag kommst: Es gibt auch vegetarisches Sushi, und das macht unser Sushi-Man: Gefüllt mit Avocado, süß-sauer Eingelegtem, gelben Rüben, Paprika, Gurken ...In Reis, umhüllt von Algenblättern.

Zufrieden? Dann ist unser Wochenende ja gerettet

Fröhliche Grüße - Ch**stiane

PS: Ich sag's nochmal: Es muß jede/r selber wissen, was er/sie essen will oder kann. Einseitige Anmachen bringen nicht wirklich was, schon gar nicht ändern sie was.

Spar dir deine Vorträge über Toleranz und Respekt gegenüber allem Leben, ich weiß schon warum ich bei manchen Namen anfange zu knurren und schaue mit wem ich es zu tun habe. Da du aber scheinbar keine Leichen verzehrst, werde ich nichts weiter dazu sagen.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Es wurde eindeutig nachgewiesen, dass Glutamat den Appetit anregt, die Appetitkontrolle nicht mehr klappt, das Saettigungsgefuehl fehlt und man staendig Heisshunger hat. Und genau dafuer wird das Zeug eingesetzt. Das Ergebnis von zunehmendem Glutamat in den Speisen sieht man dann an der zunehmenden Fettleibigkeit der Bevoelkerung. Das koerpereigene Glutamat, welches Violetta angesprochen hat und was von Lorelai aufgefuehrt wird, hat den natuerlichen Sinn, dass wir mit Appetit essen und Leben nicht deshalb verendet, weil es zu essen vergessen hat oder weil das Essen keine Freude macht. Ein Zuviel von Glutamat (also die kuenstliche Zufuehrung des Stoffes) fuehrt dann zu dem oben beschriebenen Heisshunger und der Fettleibigkeit.

Zitat:@Rufinella

Ich sag's nochmal: Es muß jede/r selber wissen, was er/sie essen will oder kann.

Nein, der Meinung bin ich nicht. Der Blut- und Leichenesser schaedigt mich durch sein Essverhalten, zerstoert die Umwelt, finanziert Tierfolter und strapaziert die Psyche anderer Menschen. Dem Homo Sapiens ist es von der Natur her nicht gestattet Leichen, Aas, Blut und andere Kadaverteile zu verzehren. Fleischessen ist daher eine Straftat und als Naturliebhaber und Paganina prangere ich diesen Frevel auch an.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Ich teile Deine Ansichten, werte Alexis, und dafür
Zitat:Paganina
laß Dich Knuddel
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat: Ich will auch nicht zu weit vom eigentlichen Thema abschweifen, dafür gibt es hier genug andere Spezialisten wink.

Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Guten Abend Lorelai!

Wie schon Violetta vorher beschrieben hat, gibt es Unterschiede zwischen natürlichem Glutamat und künstlich hergestelltem Glutamat. Wenn man im Chemieunterricht nicht immer Kreide holen geht, wenn der Lehrer Informationen weitergibt, die im Leben doch einmal brauchbar sind, wäre einem doch wohl zusätzlich aufgefallen, daß hier von Mono-Natrium-Glutamat die Rede ist und nicht von Glutamat. Auch wenn diese beiden Stoffe sich namentlich nur wenig unterscheiden, sind es beide doch ganz unterschiedliche Stoffe. Also einmal natürliches Glutamat (vom Körper hergestellt), so zusammengesetzt, wie der Körper es braucht, und einmal Glutamat+Natrium, chemisch hergestellt und körperfremd.

Hast Du vielleicht einmal darüber nachgedacht, daß genau dieser anscheinend winzige Unterschied die Gefahr für den Körper darstellt???

Der Körper benutzt wahrscheinlich genau aus diesem Grund das chemische Mono-Natrium-Glutamat als gleichen Botenstoff, wie Du es beschrieben hast. Da dieser aber nicht die gleiche Zusammensetzung wie das natürliche Glutamat hat, kann dieses auch nicht die gleiche Wirkung haben.

Hast Du schon mal Diesel in einen Benziner getankt??? Es ist auch Treibstoff, aber nicht für diesen Motor geeignet. Was der Motor bei einer solchen Situation sehr schnell macht, macht das Gehirn eben über eine längere Zeit. Es zeigt sich eben nicht nach dem Essen, sondern nach Jahrzehnten.

Hast Du Dir nie die Frage gestellt, warum es so viele Parkinson-/Alzheimer-Patienten gibt??? Laut Wissenschaftlern kann zum Beispeil dieser eine unscheinbare Zusatzstoff Auslöser dieser Krankheit sein...

Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Zitat: Hast Du schon mal Diesel in einen Benziner getankt??? Es ist auch Treibstoff, aber nicht für diesen Motor geeignet. Was der Motor bei einer solchen Situation sehr schnell macht, macht das Gehirn eben über eine längere Zeit. Es zeigt sich eben nicht nach dem Essen, sondern nach Jahrzehnten.

Tanz
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 5 Stunden am 22.12.12018, 19:49
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 13 Stunden am 06.01.12019, 03:29
Letzter Neumond war vor 7 Tagen und 4 Stunden