Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nahtoderlebnisse
#1
"Der Junge, der aus dem Himmel zurückkehrte" hat gelogen

Ein berühmter Nahtod-Zeuge bezeichnet eigene Aussagen als Schwindel http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2015/01/der-junge-der-aus-dem-himmel.html

Grenzwissenschaft-aktuell berichtet, daß der heute 16-jährige Alex Malarkey, der bisher zu den berühmtesten Zeugen einer Nahtoderfahrung gegolten hat, jetzt seine eigenen Aussagen und damit auch den Inhalt des Buches zurückgezogen und sich für den "Schwindel" entschuldigt hat.

In einem offenen Brief an chr**tliche Verlage und Vertriebe chr**tlicher Bücher, die auch sein eigenes Buch "The Boy Who Came Back from Heaven" (Dt.: “Der Junge, der aus dem Himmel zurückkehrte: Eine wahre Geschichte”) vertreiben und der vor zwei Wochen auf der Internetseite "PulpitAndPen.org" veröffentlicht wurde, schreibt Malarkey folgendes:

"Bitte vergeben Sie mir die Kürze (meiner Erklärung), aber aufgrund meiner Einschränkungen muß ich mich kurz fassen. Ich bin nicht gestorben. Ich war nicht im Himmel. Ich habe gesagt, daß ich im Himmel war, weil ich dachte, daß mir (durch diese Geschichte) Aufmerksamkeit zuteil werden würde.


Anmerkungen Paganlord: Im Zwielicht aller monotheistischen Religionen (und den ihnen folgenden esoterischen und ufologischen Ablegern) herrschen seit Anbeginn ihrer Entstehung einige wenige Regeln: Denunzieren, Lügen, Betrügen, Schikanieren, Malträtieren bis Massenmord an der jeweiligen Urbevölkerung. Diese Regeln sichern das Fortbestehen der neuen Sekten, die auf blindem Glaubensdiktat sowie auf Zuckerbrot-und-Peitsche-Taktiken aufgebaut sind. Wer diese Lügen nicht glaubt, dem wird in Ost und West gleichermaßen mit dem unsichtbaren G*tt und seiner Hölle gedroht. Von damals bis heute hat sich außer den austauschbaren Worten und den PR-Werbesprüchen nichts verändert.

Wo immer behauptet wird, daß der Autor Kontakte hat zu Elvis, Erzengeln, echten Außerirdischen, zur kosmischen oder galaktischen Föderation, oder sich sogar selbst als Elvis oder zumindest Bruder von Elvis oder Sohn Gottes bezeichnet, denke man zuerst an Lug und Betrug.

Nahtoderlebnisse sind real. Wo jedoch Phtasien vom Besuch im Himmel etc. einsetzen, bleibt es bei irdischen Lügen. Menschen mit einer solch dramatischen Geschichte wünschen sich häufig, daß all die Behauptungen vom großen Licht am Ende des Tunnels, von den verstorbenen Verwandten, die einen im Himmel erwarten, stimmen. Kommt jetzt eine außergewöhnliche Situation wie Krankheit oder Unfall dazu, dann wird die eigene Logik restlos alles versuchen, dem Denker und Phantasierer seine Herzenswünsche zu erfüllen. Logik schöpft aus Milliarden an Photos und Informationen der Matrix-Weltbevölkerung und ist befähigt, innerhalb vom Bruchteil einer Sekunde eine gewünschte Szenerie zu erschaffen.

Wo ein Wissender ein solches Erlebnis hat, kommen jedoch ganz andere Informationen zum Vorschein. Wo die eigene Logik keine Seifenopfer veranstalten kann, steht ein aus dem Körper hinauskatapultierter Mensch in seiner astralen Form zuerst einmal neben seinem eigenen Körper und beobachtet sehr genau, was sich um seinen Erdkörper herum abspielt. Man sieht und hört alles. Doch man sieht und hört noch weitaus mehr, wenn man die eigene Angst vor unbekannten Situationen besiegen kann. Wo immer es zu irgendeinem dramatisch-emotionalen Vorfall kommt, kommen Scharen an Astralkörpern, wie auch phantasieerschaffene Wesen, und umringen die Situation in der Erwartung, des dort liegenden Körpers habhaft zu werden. Sie alle hoffen, daß der leblose Körper wiederbelebt werden kann, und sie darin ein neues Zuhause finden. Diese Astralen und Phantasiedämonen werden restlos alles tun, um den originalen Besitzer dieses Fahrzeuges davon abzuhalten, sich wieder in seinem Körper niederzulassen. Die Astralsphäre ist nicht das, was in einschlägiger Lektüre behauptet oder in der astralen Akasha-Chronik beschrieben wird.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen am 28.06.12018, 06:54
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 22 Stunden am 13.07.12018, 04:48
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 8 Stunden