Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rohkost Und Schwere Arbeit
#1
Hallo zusammen!

Was mich mal interessieren würde:
Kenn ihr jemanden, der ein absolut veganer Rohköstler ist - und das über Monate und Jahre, nicht nur Wochen, und der gleichzeitig schwere körperliche Arbeit leisten muss?

Ich habe die Threads über die 21-Tage-Idealernährung gelesen, und ich frage mich einfach, wo kommen bei Salaten, Obst und Gemüse die Kalorien her die ich zb brauche wenn ich täglich über 8 Stunden körperlich ackere?
Ich kann doch nicht immer nur Avocados essen oder rohen Blumenkohl. Salate und dergleichen.

Und bitte - keine Theorie! Praktische Erfahrungen hätt ich gern gewusst.
Weil "Du wirst dann allgemein viel gesünder und stärker" kann ich mir auch selber erzählen.
Also, was gemeint ist: Rohkost-Maurer/innen, Bäcker/innen, alle Bauarbeiter/innen- oder Handwerker/innen- oder Industriearbeiter/innen-Berufe.
Selbst versucht? Wie lange ging/geht das gut? Kennt ihr wen?

Grüsse

Distel

"Ich glaub es erst wenn ich es sehe!"
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Rein chemisch betrachtet (was ohnehin nur sehr oberflächlich und eigentlich falsch ist) haben viele Früchte z.B. sehr viele Kalorien (Nahrungsenergieeinheiten).

Auch Trockenfrüchte wie datteln, Feigen oder Nüsse sind Kalorienbomben. Honig un ddergleichen tun ihr übriges.

Aber auch ohne Fruchtzucker ist viel machbar. Es kann aber möglich sein, daß der Körper seine Versorgung der Muskeln erst umstellen muß, das habe ich am Anfang (meiner Nahrungsumstellung, nicht bei diesem Wettbewerb)gemerkt, als bei einem "Militärspiel mit Farbkugelschußwaffen" meine Oberschenkelmuskeln bei einem Sturm den Hang herunter überraschend früh nachgaben. Dieser Umstand bessert sich aber, wenn man bei anhaltender Versorgung des Körpers mit Rohkost trainiert. Scheinbar werden dann Fasern und Muskeln "anderer Qualität" aufgebaut, die den alten Körper nach und nach ersetzen. Im Übergangsstadium kann es eben etwas schwächlicher werden.
Das ist jetzt aber nur eine Theorie von mir. :-)

Die Zahl 7 wäre der entsprechende Rhythmus, denn nach 7 Jahren ist der Körper vollständig ausgetauscht/erneuert. Wer also 7 Jahre mit 90% oder mehr Rohkost durchhält, sollte über ein außerordentlich geschliffenes Werkzeug verfügen, welches den Energieströmen nur noch wenig Widerstand entgegensetzt.



MfG


Antworten
Es bedanken sich:
#3
hallo distelfliegel!

ja kenne ich, ja mache ich und probiere es einfach selbst aus. gerade fuer schwerarbeiter und spitzensportler eignet sich die reine rohkost, weil die energie sofort ins blut geht. du kannst auch ein buch dazu lesen, falls du dich nicht ueberwinden kannst es selbst auszutesten. "rohkost statt feuerkost" von helmut wandmaker gibt es in jedem buchladen und es gibt auch ein rohkostforum, wo ueber solche und aehnliche fragen diskutiert wird. du kannst mit rohkost naemlich auch sehr gut zunehmen, naemlich dann wenn du untergewicht hast. rohkost balanciert dir das idealgewicht deines koerpers. solange du uebergewichtig bist, nimmst du ab - wenn du untergewichtig bist nimmst du zu. dabei sollte, wie nuculeuz an anderer stelle schrieb, auf den aufbau der musklelmasse geachtet werden. also sport treiben, was du willst - ausser schach und angeln natuerlich. Zunge raus

einfach alles selbst ausprobieren, dann muss man nicht "glauben", sondern besitzt eine -durch nichts zu ersetzende- eigenerfahrung. und die geht doch ueber nichts, oder?

liebe gruese von alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Alexis!

Zitat:"rohkost statt feuerkost" von helmut wandmaker gibt es in jedem buchladen und es gibt auch ein rohkostforum, wo ueber solche und aehnliche fragen diskutiert wird.

Jetzt geht mir ein Licht auf Idee
Jetzt weiss ich auch wo ich schon mal ueber Dich gestolpert bin. ;-)
Deswegen noch mal ein ausgiebiges herzlich willkommen! :-) Daumen hoch Wink

Zitat:ausser schach und angeln natuerlich.

Angeln ist kein Sport, sondern nichts anderes als Mord und Tierquaelerei. Tdown
Und schach ... Aehm ... na lassen wir das ... ;-)

Zurueck zum Thema:
Ich habe mich schon mal ein halbes Jahr rohkoestlich ernaehrt. Hat mir sehr gut getan. Zwar hauptsaechlich ein sitzender Job damals, aber ich war nebenher woechentlich Badminton spielen. Ich hab damals gemerkt wie ich immer agiler wurde beim Spiel. Und auch sonst gingen mir koerperliche BEtaetigungen leichter von der Hand.

Gruesse vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Schach ist Krieg Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Ahoi!!


Ich hatte einmal Heilfasten ausprobiert, wo ich auch ca. 20 Kilo abnahm innerhalb von 16 Tagen. In dieser Zeit war ich körperlich sehr schwach und sehr, sehr müde. Doch nach dieser Zeit (um langsam anzufangen mit der Nahrungsaufnahme) hatte ich mich nur von Rohkost ernährt (ca.3-4 Tage). Ich fühlte mich besser als am Anfang meiner "Diät". Ich war konzentrierter, kräftiger und ausdauernder.

Logische Erklärung: der Körper muß sich nicht mit den ganzen Giftstoffen plagen. D.h.: er verdaut nur gute und ernergiereihe Nahrung, nämlich Rohes.

Das ist vielleicht ein bischen wie bei einem Benzin-motor. Verunreinigtes Benzin führt zum Stottern des Motors und er hat weniger Leistung. Reines Benzin verbrennt er ohne Schwierigkeiten und der Motor hat 100% seiner Kraft zu Verfügung.

O.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:ausser schach und angeln natuerlich.

alexis, ich bin beinahe schockiert.

Angeln ist Mord. Das Du darüber noch nicht nachgedacht hast *kopfschüttel*

Schach hingegen halte ich für ein sehr geniales Spiel.
Man hätte jegliche kriegerischen Auseinandersetzungen so ausfechten können, in dem die jeweiligen Könige sich im Schach duellieren.

Aber da verdient ja keiner dran, also wurde immer zur Waffe gegriffen.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
ey! hast du einen an der waffel, wikinger barde? Mad natuerlich ist angeln mord, ich habe sehr wohl darueber nachgedacht und auch gar nichts anderes behauptet. es ging eben nur um sportarten und darum, das man sich beim sport bewegen muss. bei schach und angeln baut man ja nicht gerade muskelmasse auf, oder? das habe ich gemeint.

oder wolltest du mich halt etwas aergern und aus der reserver locken, was? Zunge raus Zunge raus Zunge raus
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo Alexis!

Da bin ich jetzt aber froh, dass du das noch mal klar gestellt hast. Ich wusste nämlich auch nicht, wie ich das verstehen sollte. Vielleicht nimmst Du nächstes mal ein anderes Beispiel als das blöde Angeln. Wenn es nach mir ginge, müsste man den ganzen Anglermörderpack auch mal so einen Haken durch die Zunge bohren und sie dann quer durch das Wasser schleifen. Wenn ihnen das gefällt, dürfen sie gern weiterangeln. Nur mal, damit die sehen, was sie den Fischen antun.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#10
alexis schrieb:ey! hast du einen an der waffel, wikinger barde? Mad natuerlich ist angeln mord, ich habe sehr wohl darueber nachgedacht und auch gar nichts anderes behauptet. es ging eben nur um sportarten und darum, das man sich beim sport bewegen muss. bei schach und angeln baut man ja nicht gerade muskelmasse auf, oder? das habe ich gemeint.

Nun mal nicht so vorlaut. Ich hasse es, wenn man mich anschreit Wacko
Ich fand es nur etwas eigenartig, daß gerade Du Angeln als Sport bezeichnest. Gut, daß es der Pöbel nachplappert ist klar, aber Du? Das hat mich arg verwundert und ich war schon etwas schockiert.

Zitat:oder wolltest du mich halt etwas aergern und aus der reserver locken, was? Zunge raus Zunge raus Zunge raus

Scheint mir gelungen zu sein Zunge raus
aber nein, ich war/bin entsetzt!

Ich halte es eben für unklug, wenn man die perversen Krankheiten, die in die Sprache eingebaut wurden, ebenfalls benutzt.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  21 Tage Rohkost für mich Benu 23 10.959 03.09.12015, 20:34
Letzter Beitrag: Cnejna
  Rohkost und Trinken Pamina 1 1.129 30.08.12015, 23:13
Letzter Beitrag: THT
  Schlanke Menschen und Rohkost Anubis 13 12.781 05.05.12013, 12:40
Letzter Beitrag: Benu
  Rohkost bei Sportlern Nikkita 20 9.402 20.09.12012, 18:15
Letzter Beitrag: Benu
  Gewichtheben, Bodybuilding und Rohkost Alexis 14 12.994 31.07.12012, 11:58
Letzter Beitrag: Inara
  Rohkost-Seminar - Ein Erlebnisbericht Wilder Mann 2 4.215 05.11.12011, 17:29
Letzter Beitrag: Pamina
  neue Rohkost Gast aro 13 10.667 12.11.12009, 18:16
Letzter Beitrag: Gast aro
  Rohkost in der Stillzeit wicca27 19 10.933 16.06.12009, 17:05
Letzter Beitrag: Hælvard
  Einheimische Rohkost zur Winterszeit Violetta 17 14.406 06.05.12007, 15:57
Letzter Beitrag: Alexis
  Feiern mit Rohkost alma 9 7.112 27.02.12006, 19:04
Letzter Beitrag: Alexis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 9 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 23 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 7 Stunden