Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seinen Weg finden
Hælvard schrieb:Jeder schreibt seine eigene Geschichte ...
Was soll das wieder heissen? Stimmt doch garnicht, die meisten schreiben ihre Geschichte garnicht, sie haben nichtmal eine.
Tut mir leid aber mit nichtssagenden Floskeln kann ich garnichts anfangen.
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo zusammen!

@Yogurt: Was ich mich ständig frage ist folgendes:
Warum ist dein "Weg" richtig und alle anderen falsch? Und warum müssen andere dir Beweise liefern, aber du nicht ihnen?

Nur weil man mit einer Äußerung nicht einverstanden ist, ist diese nicht automatisch unkorrekt.

Schon oft wurde gesagt, du kannst natürlich Leben wie du willst. Wie, interessiert die wenigstens hier. Niemand muss dir irgendwas beweisen.
Und einfach nur sagen "Du hast unrecht!"...

...das tut eine gewisse religiöse Gruppierung seit langem Blinzeln
Das Glück ist mit den mutigen.
Antworten
Es bedanken sich:
Ich hab doch den Beweis geliefert, nur wird der nicht anerkannt, ich behaupte man kann die Frage wovon man Leben soll ignorieren und trotzdem leben, es ergibt sich immer irgendwas, kann jeder ausprobieren, man darf sich allerdings nicht aus der Bahn bringen lassen und muss vertrauen in sich behalten.
Antworten
Es bedanken sich:
Yogurt schrieb:Ich hab doch den Beweis geliefert, nur wird der nicht anerkannt, ich behaupte man kann die Frage wovon man Leben soll ignorieren und trotzdem leben, es ergibt sich immer irgendwas, kann jeder ausprobieren, man darf sich allerdings nicht aus der Bahn bringen lassen und muss vertrauen in sich behalten.

Wenn man darauf vertraut, daß sich immer irgendetwas ergibt, gibt man die Selbstbestimmung aus der Hand. Man lebt quasi direkt aus der Büchse der Pandora; weiß nie, was man bekommt. Man kann Glück haben, man kann aber auch mal weniger Glück haben.

Fakt ist, wenn man selbst keinen Plan hat, gehen immer die Pläne anderer in Erfüllung.
Ich wage zu bezweifeln, daß diese immer im eigenen Interesse sind.

Meine Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
Nein, völlig falsch verstanden, man handelt natürlich selber undzwar viel mehr als vorher, weil man sich nichtmehr mit den Unwichtigen Dingen beschäftigt.
Wenn man nur handelt um seine Existenz zu erhalten, dann handelt man garnicht, weil man ja schon voll damit beschäftigt ist, seine Handlungsfähigkeit zu erhalten.
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo Yogurt!

Mir fällt eben auf, daß Du bei vielen Themen die "Ob-Frage" stellst. Also da ist z. B. Kirthan, der fragt welchen beruflichen Weg man einschlagen sollte oder könnte. Du antwortest sinngemäß, warum er denn überhaupt eine Arbeitsstelle sucht, es geht auch ohne. Hier fragt Hælvard wegen einem Deo und Du antwortest sinngemäß, daß man auf ein Deo gut verzichten könnte. Es ist natürlich Dein gutes Recht, Dich hier grundsätzlich anders zu entscheiden. Im Sinne einer Diskussion im Forum, bei welcher der Frager eindeutig nach dem "Wie" fragt; also: "was soll ich arbeiten" bzw. "welches Deo soll ich benutzen" wirkt Deine "Abrede" jedoch wie ein Missionierungsversuch. Wenn einer nach dem "Wie" fragt, dann hat derjenige für sich die "Ob-Frage" schon selbst entschieden. Denn sonst würde derjenige "ob" und nicht "wie" fragen. Aus diesem Grund sieht es dann so aus, als würdest Du den anderen bzw. dessen Meinung nicht respektieren, sondern ihn zu irgendwas zu bekehren versuchen.

Ich persönlich halte das so, falls ich zu einem Thema nichts zu sagen habe, oder einer fragt "wie" und ich habe zum "ob" eine andere Meinung, daß ich mich dann heraushalte. Oder ich beginne einen neuen "Thread", in dem dann über das "ob" geredet wird. Alles andere stört die jeweilige Diskussion oder ist einfach nur nervig.

Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
Yogurt schrieb:Nein, völlig falsch verstanden,

Ich schätze, es entsagt sich mir völlig!

Zitat:man handelt natürlich selber undzwar viel mehr als vorher, weil man sich nichtmehr mit den Unwichtigen Dingen beschäftigt.

Das, was Du als unwichtig erachtest, ist die Voraussetzung dafür, daß man seinen Kopf frei hat für den eigentlichen Lebenssinn. Es stellt sich an dieser Stelle also die Frage nach dem Lebenssinn. Was ist denn Dein Lebenssinn? Was ist Ziel für Dich im Leben? Ich denke, solange das nicht geklärt ist, führt jede weitere Diskussion über dieses Thema ins absolut Leere.

Zitat:Wenn man nur handelt um seine Existenz zu erhalten, dann handelt man garnicht,

Sehe ich anders. Man schafft die Basis dafür, daß man sich schlußendlich um die wichtigen Dinge des Lebens kümmern kann.

Zitat:weil man ja schon voll damit beschäftigt ist, seine Handlungsfähigkeit zu erhalten.

Genau das ist es, was man mit Armut erreichen möchte. Daß der Mensch seine Energie zur rein materiellen Lebenserhaltung aufbringen muß.

Eine Möglichkeit ist dann natürlich die Armut zu ignorieren oder auf gut Glück zu leben, so wie Du das anhand Deiner Äußerungen anscheinend praktizierst.

Die andere Möglichkeit ist, dem aktiv entgegenzuwirken, indem man seine Energie darauf verwendet ein Fundament zu schaffen, das gewährleistet, daß man den Kopf irgendwann frei hat.

Meine Grüße
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
Nein, er hat nicht gefragt "welchen Beruf soll ich ausüben" sondern er hat nach Lebensweg allgemein gefragt und wenn jemand schon fragt, dann impliziert das, dass er mit dem standartmäßig angebotenen Lebensweg nicht zufrieden ist.
Bei den Deo stimmts zwar, dass ich unpassend reinrede aber es ist trotzdem nicht verkehrt, wenn man mal grundsätzlkich hinterfragt ob man es denn wirklich braucht, ich sag ja nicht, dass Deos Teufelszeug sind.
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Bei den Deo stimmts zwar, dass ich unpassend reinrede aber es ist trotzdem nicht verkehrt, wenn man mal grundsätzlkich hinterfragt ob man es denn wirklich braucht, ich sag ja nicht, dass Deos Teufelszeug sind.

Etwas grundsätzlich zu hinterfragen ist immer gut. Aber dann bitte einen neuen "Thread" aufmachen und im Ursprungsthema (vielleicht) nur einen Querverweis zum "Ob-Thread" setzen. Das macht es dann für uns alle einfacher und übersichtlicher. Vor allem, wenn man in Monaten oder Jahren mal etwas nachlesen möchte. Vielen Dank!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:Nein, er hat nicht gefragt "welchen Beruf soll ich ausüben" sondern er hat nach Lebensweg allgemein gefragt und wenn jemand schon fragt, dann impliziert das, dass er mit dem standartmäßig angebotenen Lebensweg nicht zufrieden ist.

Du denkst zu viel für andere ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 4 Stunden am 29.05.12018, 16:20
Nächster Neumond ist in 18 Tagen und 9 Stunden am 13.06.12018, 21:44
Letzter Neumond war vor 10 Tagen und 22 Stunden