Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ungewöhnlich großer Ring aus Gammablitzen entdeckt
#1
Größer als die Theorie erlaubt: Astronomen haben im Weltall einen riesigen Ring aus Gammastrahlen-Ausbrüchen entdeckt, der zehnfach größer ist als alle bekannten kosmischen Strukturen. Er hat einen Durchmesser von rund fünf Milliarden Lichtjahren und bedeckt damit 30 bis 40 Grad des Himmels. Das Rätselhafte daran: So große Strukturen dürfte es im All gar nicht geben, denn sie widersprechen unseren gängigen kosmologischen Modellen.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19161-2015-08-05.html
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Das Hubble zeigt nur das, was vorher einprogrammiert wurde. Hihi
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Das deckt sich hevorragend mit einer Reportage, die meines Wissens nach am Wochenende lief, in der es um Gammastrahlen ging und dass diese - kurz gesagt - jederzeit die Erde und alles Leben darin auslöschen könnten.

Was für ein Zufall aber auch Blinzeln
Das Glück ist mit den mutigen.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Gammastrahlen sind richtig unheimliche Dinger,
wenn man sich vorstellt wie klein wir eigentlich im All sind, aber wie groß wir alle sind...
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Kanadische Wissenschaftler haben mysteriöse Radiowellen aus den Weiten des Alls empfangen. In einem Fall wiederholte sich das Signal sogar.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wissenschaft-und-weltraum-forscher-erhalten-raetselhafte-signale-aus-dem-weltall.c696f81d-3d4f-41ca-8c0e-6b38f3cb0791.html

Schnelle Radioblitze dauern nur wenige Millisekunden, können aber so viel Energie freisetzen wie die Sonne im Laufe von 10.000 Jahren. Sie sind ein für die Wissenschaft besonders interessanter Sonderfall.

Vor der Messung durch die kanadischen Forscher wurde das Phänomen sich wiederholender Radioblitze erstmals im Jahr 2012 beobachtet. Entdeckt wurde es bereits im Jahr 2007.
„Nichtstun ist halber Tod. Das Leben äußert sich nur in der Tätigkeit.“
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Es dringt garantiert nichts aus dem Weltall zu uns durch. Alles was die empfangen und messen sind entweder "Fake-News" oder die Echos völlig irdischer Vorgänge und Geräte.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich: Alexis , verdandi


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neue 5-Euro-Münze mit blauem Ring und Planeten truthseeker 1 1.179 08.08.12015, 05:41
Letzter Beitrag: Benu
  Angeblich Hatschepsut entdeckt? Naza 15 7.468 07.07.12007, 19:40
Letzter Beitrag: Paganlord

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 25 Tagen und 10 Stunden am 21.03.12019, 03:43
Letzter Vollmond war vor 3 Tagen und 23 Stunden
Nächster Neumond ist in 11 Tagen am 06.03.12019, 18:05
Letzter Neumond war vor 18 Tagen und 18 Stunden