Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Walpurga - Die Natur ist schwanger
#21
Zitat:Walpurgiskraut ist ein Farnkraut, das auf Heidewiesen und trockenen Grashügeln wächst; es wird neben die Milchkannen gelegt, soll gegen Verhexung der Milch schützen und für reichen Rahm sorgen.

Das ist interessant, denn das ist m.E. Hypericum, Johanniskraut. Johanniskraut wirkt stimmungsaufhellend, aber macht auch empfindlicher gegen Licht. Umschläge mit Johanniskraut sind gut bei Sonnenbrand.
In der Homöopathie ist Hypericum ein Mittel bei Nervenschäden, Nervenverletzungen, und es macht unabhängiger vom Außenlicht (im übertragenen Sinne), führt an „das eigene innere Licht“.

Vielleicht ist aber auch die echte Mondraute gemeint, dann wird es noch deutlicher: Licht aus sich selbst heraus, ohne äußeres Sonnenlicht.
Aus Wikipedia:
Die Echte Mondraute (Botrychium lunaria (L.) Sw.) ist eine unscheinbare ausdauernde Art der Rautenfarne. Den Namen erhielt sie wegen ihrer mondförmigen Blattfiedern, die nach mittelalterlichem Glauben bei Mondschein leuchten sollen. Der wissenschaftliche Name bezieht sich auf die rispenartig angeordneten Sporangien auf das griechische botrychion. lunaria bedeutet ebenfalls Mond. Die Echte Mondraute bildet zudem das bei Pflanzen selten vorkommende Disaccharid Trehalose als Reservestoff aus.

Und dann gibt das sogar mit der Milch Sinn, denn Milch ist lichtempfindlich! Sie soll ja dunkel lagern, damit die Vitamine erhalten bleiben. (Ich bin ja der Meinung, alles kann zueinander homöopathisch wirken. Das Walpurgiskraut, egal ob Johanniskraut oder die echte Mondraute, ist ein Lichtmittel, neben etwas gelegt wirkt es nicht mit der eigenen Kraft, sondern eher homöopathisch aufhebend, so meine Vorstellung. So ein Brauch gäbe für mich also Sinn).
Antworten
Es bedanken sich:
#22
MIch hatte es wohl wieder ausgeloggt, ich falle aber auch immer auf den abgefragten Code herein, wunder mich und schreibe ihn aber hin.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
Zitat:Walpurga bedeutet: prall gefüllter (Mutter-)Bauch, der Engländer nennt es "womb", und in unserer alten Sprache heißt es Walpurga = großer (schwangerer) Bauch.

Hypericum hat im homöopathischen Mittelbild übrigens auch als Causa für die Beschwerden die künstlichen Eingriffe ins Geburtsgeschehen. Es wird schon zu Recht Walpurgiskraut genannt. Man findet solche Entsprechungen auch immer wieder in der Homöopathie.
Antworten
Es bedanken sich:
#24
30. April mal wieder, die Vielen feiern heute die Walpurgisnacht. Ein schöner Kult, diesem alten Brauch zu huldigen. Sozusagen landesweiter Hexensabbat – auf dem Blocksberg im Harz wird der "Teufel" los sein. Ogrins Das korrekte Datum für die Walpurgisnacht ist in diesem Jahr jedoch der 8. Mai. Also die Nacht vor dem Vollmond. Wer das Fest also wirklich so feiern will, wie/wann die Natur es vorgesehen hat, der feiert nächste Woche Freitag.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Heute ist der 8. Mai, heute ist Walpurgisnacht, und morgen ist Beltane!
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#26
*Ordneraktivierung zum symbolischen Termin*

In der Ferne höre ich gerade ein paar irrgeleitete Streßbewältiger, die sich grölend besaufen.
Zum Glück hat man ja zu den wirklich wichtigen Zeitpunkten (der erste Vollmond nach Ostara - und damit Walpurgisnacht - war ja schon) eher Störungsfreiheit, weil das die Zombies nicht kapieren bzw. nicht interessiert. Blinzeln

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Ich feiere das Fest immer am zweiten Vollmond nach der Frühlingsgleiche (Ostara). Wenn z. B. am 25. März Vollmond wäre, dann wäre mir das zu früh für Walpurgis, denn dann ist weder der Kuckuck da, noch stehen die Bäume in Blüte. Wenn ich aber den zweiten Vollmond nach Ostara feiere, dann kann der etwa zwischen dem 22. April und 22. Mai liegen. Und in dieser Zeit ergrünt und erblüht die Natur zu vollem Leben und der Kuckuck verkündet Walpurgis. Dieses Fest ist das Gegenstück zu Samhain, welches wiederum durch einen Vogel angekündigt wird: der Wildgans. Wenn die Wildgänse ziehen, ist Samhain gekommen. Die Valkyren verkünden uns in Vogelgestalt, wann die richtige Zeit für die Feste gekommen ist - die beiden großen Feste der Muttergöttin, deren heilige Vögel Kuckuck und Wildgans sind.
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Zitat:Ich feiere das Fest immer am zweiten Vollmond nach der Frühlingsgleiche

Das ist doch auch das richtige Datum. Der zweite Vollmond nach dem Equinox. Nach dem ersten gibt es Ostereier und beim zweiten dann den "Ritt auf der Gartenhecke" Fettes Grinsen
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Walpurga und Beltane - es ist mal wieder soweit. Mein absolutes Lieblingsfest!!!


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Ein fröhliches Besenreiten liebstes Weibsvolk heutzutage.


Angehängte Dateien Bild(er)
   
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit der Natur Suminoto 4 4.035 09.10.12007, 10:53
Letzter Beitrag: Wishmaster
  Grundfrage zur Natur Tae 30 10.344 18.07.12006, 21:06
Letzter Beitrag: Tae

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 21 Stunden am 27.07.12018, 22:21
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 11 Stunden am 11.08.12018, 11:58
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 19 Stunden