Lebensmittel-Neuigkeiten
(27.07.12022, 20:22)Erato schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-74773.html#pid74773Borsäure (E 284) und Borax (E 285)

Als Konservierungsmittel dürfen Borsäure und Borax, das Natriumsalz der Borsäure, nur für echten Kaviar verwendet werden. Früher haben E 284 und E 285 als Konservierungsstoffe in anderen Lebensmitteln zu starken Vergiftungen geführt. Die beiden Stoffe reichern sich im menschlichen Organismus an und können bei regelmäßiger Einnahme Durchfälle und Organschäden verursachen.
...

https://utopia.de/ratgeber/konservierungsstoffe-diese-sind-bedenklich/

Borax wird teilweise als "Heilmittelchen" gegen diverse Leiden angeführt, u. a. gegen Arthrose:
https://t.me/MMS_und_CDL_Kanal/49
https://t.me/Boraxanwendung/89
https://t.me/dmso_archiv/234

Bliebe also nun die Frage, macht da die Dosis das Gift, oder wo liegt die Wahrheit?
Zitieren
E 284 wird synthetisch hergestellt, und E 285 ist natürlichen Ursprungs. Hier werden also keine Unterschiede gemacht. Nachdem was ich im Netz gefunden habe, gab es bei Tierversuchen deutliche Nebenwirkungen. Es hemmt im Körper Enzymaktivitäten. Weiterhin führte es zu Unfruchbarkeiten, und auch die Fötusentwicklung wurde beeinflußt. In einem Fall ist ein Kind bei der Einnahme von 1 g verstorben.

Zitat:Kühe reagierten auf eine langfristige Borgabe von 150-400 mg/l im Trinkwasser mit reduzierter Futteraufnahme, Wachstumsdefiziten und verringerten Hämoglobinwerten.

Zitat:Für Pflanzen ist Bor ist ein wichtiger Mikronährstoff, ohne den sie nicht wachsen können [5]. Für Insekten sind Borverbindungen hingegen hochgiftig.

Zitat:Umso deutlicher sind jedoch die Hinweise darauf, dass Borverbindungen alles andere als harmlos sind. Zwar sind Studien zu den Risiken von Bor am Menschen Mangelware, zahlreiche Studien an unterschiedlichen Säugetieren kommen jedoch alle zum selben Ergebnis: Borax und Co. beeinflussen die Wirkung der Geschlechtshormone. Die Folgen reichen von verminderter Spermienqualität bei Männern über Missbildungen von Hoden, Rippen und Herzkreislaufsystem bei Neugeborenen. Auch das Geburtsgewicht kann in Folge deutlich verringert sein.
Grund genug für die EU, eine tägliche Bor-Höchstmenge von 10 Milligramm (mg) pro Tag für Erwachsene vorzuschreiben.

Anwendung als Heilmittel

Zitat:Angeblich könne es Schmerzen bei abgenutzten Gelenken (Arthrose) lindern. Wir konnten dazu nur eine einzige klinische Studie finden. Auch wenn deren Verfasser in ihrer Arbeit einen positiven Eindruck erwecken wollen – ein kritischer Blick auf die Daten zeigt, dass die Borax-Tabletten Arthrose-Beschwerden bei den Teilnehmern nicht lindern konnten. Insgesamt haben jedoch viel zu wenige Personen an der Studie teilgenommen, damit ist sie kaum aussagekräftig.

Die Anwendung in Tierversuchen soll an "menschennahen Lebewesen" Risiken aufdecken. Diese sprechen dafür, daß dieser Konservierungsstoff wenigstens als bedenklich und gesundheitsgefährdend eingestuft werden muß. Schon allein, daß es nur noch bei Kaviar verwendet werden "darf", spricht für sich. Und wenn die Aussage zur Studie als Heilmittel korrekt ist, scheint es kein Heilmittel zu sein. Hmm

Ich möchte an dieser Stelle anmerken, daß es mir im allgemeinen darum geht, die eigene Ernärungsweise zu hinterfragen. Wir unterhalten uns im Freundeskreis oft über diese Themen, und wir haben festgestellt, daß mit jedem Beitrag, der in diesem Bereich Einzug hält, man die Lust am Ausgehen verliert. Und eigentlich ekelt es einen nur noch an.
Wenn man sich einmal überlegt, was alles als "Lebensmittel" definiert werden darf, geht mir persönlich das Messer in der Tasche auf! Es ist ein grausames Verbrechen an Mensch, Tier und Mutter Erde. Für mich gehören die alle eingesperrt, und noch besser: Sie müssen bis an ihr Lebensende ihren eigenen produzierten Dreck essen!
Finde Dich selbst!
Zitieren
Zitat:Angeblich könne es Schmerzen bei abgenutzten Gelenken (Arthrose) lindern. Wir konnten dazu nur eine einzige klinische Studie finden. Auch wenn deren Verfasser in ihrer Arbeit einen positiven Eindruck erwecken wollen – ein kritischer Blick auf die Daten zeigt, dass die Borax-Tabletten Arthrose-Beschwerden bei den Teilnehmern nicht lindern konnten. Insgesamt haben jedoch viel zu wenige Personen an der Studie teilgenommen, damit ist sie kaum aussagekräftig.

Falls man das hat, dann nehme man Kurkuma, das hilft auch bei den Gelenken. Man achte nur darauf, daß das richtige Kurkuma (hohe Bioverfügbarkeit) eingenommen wird. Und Piperin im Kurkuma muß eben auch nicht sein.

Hier gibt es ein Buch über Borax als Heilmittel.

https://www.waldkraft.bio/buch-borax-das-wundersame-heilmineral

Auf den ersten Blick glaube ich, daß es dem Anwender bei Borax um 'Esoterisches' geht. Denn da steht ständig etwas von "Zwirbeldrüse" aktivieren. Die Zwirbeldrüse soll laut Esoterik der Sitz der Seele sein. Also Blödsinn. Wahrscheinlich sowas wie: 'Fliegenpilze', die ja ebenfalls schädliche Nebenwirkungen haben. Oder das als Drüsenschild (jedoch für die Schilddrüse) verkaufte Nahrungsergänzungsmittel, wo viel zu viel Jod enthalten ist. Das kann eben positive wie auch negative Auswirkungen haben. Ist halt bei verschiedenen Menschen auch unterschiedlich in der Wirksamkeit. Auf sowas würde ich stets verzichten und lieber eine Alternative finden.     

Wenn man etwas googelt, dann scheint Borax tatsächlich 'Nebenwirkungen' zu besitzen. Auch das natürliche. Ich denke also, jeder kann darauf verzichten und im Fall der Fälle auf Kurkuma o. ä. ausweichen. Es ist also gut, sich mit diesen Dingen auseinanderzusetzen und sich eine eigene Meinung zu bilden, gerade wenn es um 'Nebenwirkungen' geht. Für mich reicht das jedenfalls, um mich nicht weiter mit Borax zu beschäftigen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Wenig überraschend spielt bei Arthrose auch die Ernährung eine Rolle:

https://www.arthroseselbsthilfe.de/

Das Buch dazu heißt: Arthrose: Der Weg zur Selbstheilung und ist von Eckhard K. Fisseler, der auch die Webseite oben betreibt, soweit ich weiß.

Hier habe ich was zur Ernährung danach gefunden:

https://www.das-land-hilft.de/gat-ernaehrungsplan-nach-fisseler-arthrose-diaet-pdf/

"Das Übliche" einer gesunden und auch heilenden Ernährungsweise eigentlich, und Hirse spielt hier eine Rolle.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
Wenn es um unsere Nahrung geht, kommen wir nicht um einen Punkt herum:

alles natürliche, unverarbeitete, und vor allem die Nahrung in Rohkostqualität ist gut für unseren Körper! Damit können wir uns satt essen. Lol
Zitieren
"Burger King" schließt fünf seiner Filialen.

Hintergrund ist die Undercover-Recherche-Sendung "Team Wallraff". Darin wurden schwere Vorwürfe gegen die Fastfood-Kette erhoben - unter anderem ist von Mäusekot, Maden und veganen Produkten aus der Fleischfritteuse die Rede.

Die Fastfood-Kette Burger King hat nach einer Recherche des Senders RTL fünf Filialen vorübergehend geschlossen. Zuvor waren dem Unternehmen in der Sendung "Team Wallraff" unter anderem Mängel bei Hygiene, Lebensmittelsicherheit und Arbeitsbedingungen vorgeworfen worden. Basis dafür waren unter anderem Undercover-Recherchen mit versteckter Kamera.

Man nehme "die erhobenen Vorwürfe sehr ernst", teilte Burger King am deutschen Sitz in Hannover mit. Die im Beitrag gezeigten Restaurants würden temporär geschlossen und genau überprüft. Zudem habe man im September eine außerordentliche externe Überprüfung aller 750 Burger-King- Restaurants in Deutschland vorgenommen.

Burger King will Trainingskultur weiterentwickeln und intensivieren

In einzelnen Fällen sei es nicht gelungen, die eigenen Standards und Prozesse bei allen Mitarbeitern zu verankern. Man wolle nun die Trainingskultur weiterentwickeln und intensivieren.

In der Sendung hatte "Team Wallraff" unter anderem vom Verkauf alter Lebensmittel und mangelnder Hygiene in einzelnen Restaurants berichtet. Zudem würden Mitarbeiter ausgebeutet. Burger King will nun eine Whistleblower-Hotline zum Melden von Missständen einrichten.
Glück ist unsichtbare Planung.
Zitieren
Zitat:Whistleblower-Hotline

Krasse Verdrehung: So heißt also ab jetzt Petzen im Stasi-Stil? Damit dann die augebeuteten Mitarbeiter sich nicht mehr trauen zu rächen? Denn manche Mißstände sind hausgemacht. Zufriedene und solze Mitarbeiter achten z. B. automatisch mehr auf die Hygiene, auch ohne Zwangsindoktrination und Spitzelmaßnahmen.

Lol
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Ökotest bewertet zwei Bio-Honige mit „ungenügend“

19 Honiggläser und Quetschflaschen hatten die Tester eingekauft. Nur drei waren konventioneller Herkunft, und alle drei fielen sie durch: Zuckersirup, erhöhte Pestizidgehalte und gentechnisch veränderte Pollen standen in der Testtabelle.

Bei den Bio-Honigen sah es besser aus: Achtmal gab es die Note „sehr gut“, unter anderem für den Akazienhonig von Alnatura, Gepa Faires Pfund sowie fünf LEH-Honige und einen aus dem Reformhaus.

Drei weitere Bio-Honige aus dem LEH waren „gut“. „Saccharaseaktivität eher niedrig“ beanstandeten die Tester bei ihnen. Die Saccharase ist ein hitzeempfindliches Enzym im Honig. Ein niedriger Gehalt deutet auch schlechte Lagerung oder länger Erwärmung hin, ebenso ein erhöhter Gehalt an Hydroxymethylfural (HMF). Bei Zwei LEH-Akazienhonigen reichte es nur für ein „befriedigend“, weil sie „nur schwach trachttypisch“ rochen und schmeckten.

Beim deutschen Bio-Akazienhonig von Breitsamer kam noch hinzu, dass kaum Akazienpollen im Honig zu finden waren. Fünf Prozent statt der für eine Auslobung notwendigen 20 Prozent. „Ganz schön frech“ kommentierte Ökotest. „Mangelhaft“, lautete das Urteil.

„Ungenügend“ bekamen der Blütenhonig von Dennree und ein Bio-Produkt von Langnese. Im Dennree-Honig hatte das Labor Sirupmarker gefunden, das sind Substanzen, die in Zuckersirup vorkommen, nicht aber in Honig. Und Honig darf nicht mit Zuckersirup gestreckt werden. Doch auch schlampige Arbeit bei der Fütterung der Bienen mit Zuckersirup könnte eine Erklärung sein. „Komplett ausschließen können wir weder Schlamperei noch Fälschung“, schrieb Ökotest. In der Testtabelle heißt es dazu „Laut Anbietergutachten für die Rohware konnte eine Markersubstanz identifiziert werden, die bei Honigen aus Mexiko und Kubahäufig positiv und vermutlich natürlichen Ursprungs sei“. Doch diese Substanz sei es nicht gewesen, die das Labor festgestellt habe.

Quelle: https://biohandel.de/sortimente/brotaufstriche/%C3%B6kotest-bewertet-zwei-bio-honige-mit-ungen%C3%BCgend
Finde Dich selbst!
Zitieren


Der feine Unterschied zwischen Bio und "Bio".
Glück ist unsichtbare Planung.
Zitieren
Wenn die Bioland-Produkte bei Lidl günstiger verkauft werden als im Bioladen, dann ist das doch gut für den Verbraucher. Daß es im Discounter überhaupt angeboten wird, ist schon mal für sich gesehen sehr gut. Egal, was noch danebenliegt. Und daß etwas danebenliegt, was nicht von Bioland ist, vielleicht nicht einmal EU-Bio ist, ist doch klar, es ist ja kein reiner Bioladen, er hat halt "auch" diese Biolandprodukte.
Mir kommt es fast so vor, als sei das der eigentliche Punkt, warum überhaupt Kritik geübt wird. Und 85 Produkte, das finde ich viel, mit der hohen Anzahl von Bioland-Produkten bei Lidl hätte ich nicht gerechnet.
Lesen muß der Kunde natürlich schon selbst können, und es auch tun. Es ist auch möglich, denn es ist ja gekennzeichnet.
Und das gilt für alle Produkte, daß sie ganz oberflächlich besehen mit anderen verwechselt werden können, weil sie sich ähnlich sehen. Als wäre das was Neues, warum wird hier ausgerechnet auf den Bioprodukten herumlaviert.

Für mich ist das keine inhaltlich ernstzunehmende Kritik. Es klingt für mich eher wie madigmachen wollen, daß in einem Discounter überhaupt echte Bioware zu finden ist. Also welche mit höheren Standards als EU-Bio.

Dabei ist das zu begrüßen, je mehr desto besser. 85 verschiedene Artikel, das ist echt gut schon mal für den Anfang, finde ich. Es gehen nunmal mehr Leute in Discountern einkaufen als im Bioladen. Und wenn sie im Discounter Bio-Artikel und jetzt sogar besonders hochwertige Bio-Artikel vorfinden, dann finde ich das sehr zu begrüßen. (Auch wenn da andere Artikel danebenliegen, die sie auch verkaufen wollen, und dabei ihre üblichen Marketingstrategien anwenden.) Das muß soweit gehen, bis es irgendwann wieder "ganz normal" wird. Was es ja auch ist.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
Es bedanken sich: Anicca777 , Aglaia , Czar , Dancred , Cnejna , Northern


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Pestizid-Neuigkeiten Erato 31 19.594 04.06.12024, 14:52
Letzter Beitrag: Wishmaster
  Vegane Lebensmittel einer Sekte Lohe 3 6.332 08.05.12016, 14:46
Letzter Beitrag: Paganlord
  Welche Lebensmittel meiden? betty 5 10.053 28.08.12006, 20:53
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Lebensmittel und Magie Saxorior 2 5.508 15.10.12003, 10:24
Letzter Beitrag: Saxorior

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 10 Stunden am 21.07.12024, 12:18
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 11 Stunden am 04.08.12024, 13:14
Letzter Neumond war vor 12 Tagen