Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rauchmelder
#21
Hallo Siebensinn,

da hast Du etwas mißverstanden. Es geht nicht ums Verbieten, es geht um die geistige Einstellung zu diesen Dingen. Wer vor etwas Angst hat, zieht diese Dinge auch magnetisch an. Also wer panische Angst vor Unfällen hat, der wird sich permanent verletzen oder an Unfällen beteiligt sein, so ist dies gemeint. Hast Du vielleicht sogar schon beobachtet?


Zitat:Interessant wäre die Frage bei Rohkost. Ob man die auch verbieten soll, und Fleisch aus Massentierhaltung zur Pflicht machen sollte? Denn wer Rohkost isst, zieht ja nach der Rauchmelderlogik geradezu Herz-Kreislauferkrankungen und Darmkrebs an....

Wie gesagt, es geht nicht ums Verbieten oder zur Pflicht machen, jeder tut dies hier nur für sich und läßt andere so, wie sie sein wollen.

Zudem verwechselst Du hier Angst und den natürlichen Instinkt. Also man meidet hier unnatürliche Dinge und achtet die Natur und damit natürliche Dinge. Hier werden Versicherungen oder Angst vor etwas als unnatürlich betrachtet; Dinge, die man eben nicht benötigt, wenn man sich mit der richtigen geistigen Einstellung dazu täglich im Alltag bewegt. Das sind natürlich für jemanden, der neu im Forum ist, sehr ungewöhnliche Gedankengänge.

Was denkst Du, warum Versicherungen ihre Produkte so anpreisen bzw. verkaufen, daß sie versuchen Ängste zu schüren, also nach dem Prinzip, das würde einem auch passieren, wenn man dieses oder jenes nicht abschließt oder macht?


Zitat:Interessant auch die Logik der geistigen Eigenverantwortlichkeit. Ja, wenn Dir ein Unglück passiert, hast Du das geistig selbst heraufbeschworen. Interessanter Gedanke...

Ja, genauso ist es.
Im A & O das Geheimnis liegt - Omega siegt!
Zitieren
Es bedanken sich:
#22
(21.05.12012, 11:36)Hernes_Son schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-41921.html#pid41921Hallo Siebensinn,

da hast Du etwas mißverstanden. Es geht nicht ums Verbieten, es geht um die geistige Einstellung zu diesen Dingen.

Wer vor etwas Angst hat, zieht diese Dinge auch magnetisch an.

Also wer panische Angst vor Unfällen hat, der wird sich permanent verletzen oder an Unfällen beteiligt sein, so ist dies gemeint. Hast Du vielleicht sogar schon beobachtet?

habe riesengroße Angst reich zu werden... Lmao

(kleiner Spaß am Rande)

Grüße

Löwe
Zitieren
Es bedanken sich:
#23
Zitat:wenn man es sich anschafft, dann holt man sich auch das entsprechende Gedankengut bzw. die Angst vom Feuer ins Haus und zieht es auch dann an.

Die Leute sind mittlerweile sehr empfänglich für jegliche Art von Ängsten.
Ich würde das als gehirngewaschen titulieren.


Zitat:Zitat exemplarisch für die anderen gleichen Tenors.
Verbietet Rauchmelder und Versicherungen. Denn dann fackelt die Bude bestimmt ab. Verbietet Krebsvorsorge, denn dann bekommt man Krebs.
Interessant wäre die Frage bei Rohkost. Ob man die auch verbieten soll, und Fleisch aus Massentierhaltung zur Pflicht machen sollte? Denn wer Rohkost isst, zieht ja nach der Rauchmelderlogik geradezu Herz-Kreislauferkrankungen und Darmkrebs an....

Siebensinn, was ist denn los mit Dir? Schlecht geschlafen? Winken
Wer Fleisch ißt, vergiftet seinen Körper und legt damit die Grundlage für nachfolgende Krankheiten bzw. den Verlust der eigenen Lebensqualität.
Ernährt man sich jedoch vorzugsweise von Rohkost, verhält man sich natürlich. Die eigene Gesundheit spiegelt das dann spürbar wider ...
Die natürliche Ernährungsweise ist aber auch nur die Folge eines Gedankens, einer Idee. In diesem Fall eines natürlichen Gedankens!

Im Gegensatz dazu steht der falsche (unnatürliche) Gedanke. Wer Fleisch ißt (Fehlinformation, Unverständnis, wider besseren Wissens), verhält sich unnatürlich und vergiftet sich, was negative Folgen für die Gesundheit mit sich bringt.
Ähnlich verhält es sich beim Feuer. Wer Angst (Angst = unnatürlich) vor einem Hausbrand hat, spielt dieses Szenario gedanklich ab und 'wünscht' es sich sozusagen herbei.


Zitat:Interessant auch die Logik der geistigen Eigenverantwortlichkeit. Ja, wenn Dir ein Unglück passiert, hast Du das geistig selbst heraufbeschworen. Interessanter Gedanke...

Warum so destruktiv?
Drehen wir die Geschichte doch einfach um: Wenn einem Glück widerfährt, dann weil er etwas dafür getan hat. Zum Beispiel Glück im Sinne von Erfolg = erreicht durch harte Arbeit, hartes Training.


@ Löwe

Zitat:habe riesengroße Angst reich zu werden...

Mußt Du nicht, ich gebe Dir gerne meine Bankverbindung, wenn es Dir zuviel wird Blinzeln

Wer glaubt, daß man durchs Nichtstun und nur den Gedanken an Reichtum reich wird, irrt sich. Natürlich wäre es zu säen (der richtige Gedanke/Plan/Idee), zu bewirtschaften (den Gedanken/Plan in die Tat umsetzen) und zu ernten (Erfolg/Reichtum). Das alles beinhaltet stets ausdauernde und kontinuierliche Arbeit.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#24
Zitat: Wer glaubt, daß man durchs Nichtstun und nur den Gedanken an Reichtum reich wird, irrt sich. Natürlich wäre es zu säen (der richtige Gedanke/Plan/Idee), zu bewirtschaften (den Gedanken/Plan in die Tat umsetzen) und zu ernten (Erfolg/Reichtum). Das alles beinhaltet stets ausdauernde und kontinuierliche Arbeit.

Ohne Fleiß kein Preis :-)
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
Es bedanken sich: Hælvard
#25
Hallo Freunde der Technik und all jene, die mit diesem Thema Erfahrungen haben.

Es geht um alternative Lebensweise und wie man diese in die Praxis umsetzt ...

Dazu gehört sicher auch das Thema Rauchmelder in den eigenen vier Wänden.

In meiner Whg. sollen nun Rauchmelder installiert werden, was ich natürlich verhindern möchte, aber leider ist es gesetzlich - durch die immer weiter voranschreitende Gängelung der Menschen unter dem sogenannten Deckmantel der Sicherheit - bindend für die Vermieter.

Mit den Vermietern bin ich nun soweit, daß ich mir das Modell selbst aussuchen kann Lächeln
Begründet habe ich meine Abneigung gegen die Installation von Funk-Rauchmeldern mit ganz natürlicher Elektrosensitivität. Damit hatte ich Erfolg, so daß sie mir, wie oben schon erwähnt, einräumen "normale" Rauchmelder zu installieren, also in erster Linie ohne Funk.

Deswegen meine Frage an die Techniker unter uns:

Welches Modell würdet ihr unter folgenden Kriterien empfehlen?
- funklos; nicht vernetzt
- ohne LED
- leicht abnehmbar und leicht anbringbar (für die jährliche Kontrolle)

Vielen Dank im Vorfeld für die Antworten.


Nachsatz: Die Zeit drängt natürlich etwas.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
#26
Hallo,

es ist egal welcher Melder. Am besten einer, wo die Batterien entfernbar sind.
Bei der Anbringung schaust du zu, wie er montiert wird, und wenn der Monteur raus ist, baust du ihn wieder ab.
Da sind dann 2 Löcher in der Decke, aber damit kann man um.
Es gibt welche, wo die Batterie 10 Jahre hält, aber die wollen die bestimmt trotzdem jährlich prüfen.

Ganz einfach.  Daumen hoch

Mich würde nur mal interessieren, welcher Abgeordnete daran wieder mitverdient. Hat bestimmt ein Lebenspartner oder ein Verwandter eine Rauchmelderfirma. Das gleiche wie mit den Reifendrucksensoren.
Die braucht auch keiner.

Gruß Heimdall
Zitieren
#27
Hör bloß auf, das wollten die bei uns auch anbauen. Ist jetzt "Pflicht" für alle Mietwohnungen.

Manche (teure und moderne) Rauchmelder haben eine Umfeldüberwachung und geben einen Alarmton ab, wenn sie z.B. in einem Karton gelagert werden. Das sind dann meistens auch Funkmelder, die zu einer Zentrale funken und den Zustand melden. Die wurden hier auch bei uns für drei Minuten installiert. Die liegen jetzt gut verpackt im Abstellraum außerhalb des Wohnbereichs und blinken lustig vor sich hin. Durch Drücken der Test-Taste sind die wenigstens ruhig gestellt. Theoretisch fällt das jetzt irgendjemandem auf, daß die entweder über Funk jetzt nicht mehr erreichbar sind, oder auf "Alarm" stehen. Das sitze ich jetzt aber aus, da warte ich jetzt einfach mal ab ...

Wenn man Einfluß darauf hat, welches Modell die einbauen wollen, dann einfach was mit einer 9V-Block-Batterie (billigste Baumarktdinger) auswählen, und die anschließend einfach wieder herausnehmen und dazulegen. Man könnte sich auch einfach das gleiche Modell kaufen und die Elektronik ausbauen. Dann hätte man einen sog. "Dummy". Dann hängt eben nur noch ein dummes Stück Plaste an der Decke, falls man denkt, daß der irgendwie einsehbar ist. Wäre halt eine Notlösung.

Und wenn der Vermieter oder die beauftragte Firma die Rauchmelder kontrollieren wollen, dann einfach für den Moment die originalen Dinger wieder kurz anbauen. Die müssen sie ja vorher generell anmelden, das gilt ja immer.
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Zitieren
#28
Die günstigen Rauchmelder sind meist ohne Funk.
In der Regel werden die günstigen in Wohnungen verbaut, es sei denn es handelt sich um eine komplette Brandlöschanlange. Wobei hier dann Funkmelder verbaut werden oder welche, die direkt mit Strom verbunden werden. So können die Melder nämlich miteinander kommunizieren. Die Lichter sind eigentlich auch immer LED-Leuchten.

Ich finde auch, dass die beste Lösung ist die Batterien zu entfernen. Einmal im Jahr kommt normalerweise die Überprüfung der Rauchmelder in den Mietwohnungen. Der Monteur muss sich aber vorher anmelden, d.h. man hat genügend Zeit, um die Batterie wieder einzusetzen.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren
#29
Wir nehmen auch immer die einfache 9-V-Variante.
Manche wurden bei uns deaktiviert, andere bleiben an, von denen geht (unter aktuellen Spezifikationen) keine Gefahr aus (leichtes elektrostatisches Feld).
Anders natürlich die Funkmelder, die regelmäßig einen Impuls senden. Das kann auf Dauer problematisch für unsere Befindlichkeit sein.

Prinzipiell ähnlich, nur noch schlimmer sind die "Smart Meter", die neuen Stromleser ... hier muß ganz rigoros abgeschirmt oder das Gerät mit Hochspannungsimpulsen von außen zerstört werden.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
#30
(27.04.12021, 13:09)Hælvard schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-63765.html#pid63765Es geht um alternative Lebensweise und wie man diese in die Praxis umsetzt ...

In meiner Whg. sollen nun Rauchmelder installiert werden, was ich natürlich verhindern möchte, aber leider ist es gesetzlich - durch die immer weiter voranschreitende Gängelung der Menschen unter dem sogenannten Deckmantel der Sicherheit - bindend für die Vermieter.

Mit den Vermietern bin ich nun soweit, daß ich mir das Modell selbst aussuchen kann Lächeln
Begründet habe ich meine Abneigung gegen die Installation von Funk-Rauchmeldern mit ganz natürlicher Elektrosensitivität. Damit hatte ich Erfolg, so daß sie mir, wie oben schon erwähnt, einräumen "normale" Rauchmelder zu installieren, also in erster Linie ohne Funk.

Deswegen meine Frage an die Techniker unter uns:

Welches Modell würdet ihr unter folgenden Kriterien empfehlen?
- funklos; nicht vernetzt
- ohne LED
- leicht abnehmbar und leicht anbringbar (für die jährliche Kontrolle)

Bei mir hat sich die Rauchmeldergeschichte soweit gediegen, daß meine Vermieterin die von mir gewünschten Geräte bestellt hat und mir gestern vorbeibrachte. Die Batterie kann man einfach herausnehmen und somit blinde Rauchmelder an die Decke hängen, die dann folglich nicht einmal ein elektromagnetisches Feld aufweisen.

Mir war es in erster Linie wichtig, daß keine Funkmelder verbaut werden und die Dinger an der Decke nicht blinken. Nun hängt dann, wenn sie dann verbaut sind, ein Stück Plaste in Form eines Rauchmelders an der Decke. Man kann auch nur die Grundplatte dranlassen, dann muß man nicht mal die Batterie rausnehmen.
Ich finde, das ist aufgrund dieses Zwangsgesetzes eine gute Alternative.

Das bestellte Gerät:
BUSCH-JAEGER
6800-0-2716

   

Ein 9-Volt-Block ist dabei und kann herausgenommen werden.

https://www.amazon.de/Busch-Jaeger-6800-0-2716-Busch-J%C3%A4ger-Rauchmelder-wei%C3%9F/dp/B00HEF4JV0/ref=asc_df_B00HEF4JV0/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=232114154351&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=18421535813559123785&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043844&hvtargid=pla-410487229914&psc=1&th=1&psc=1
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen am 26.05.12021, 13:15
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 8 Stunden am 11.05.12021, 21:01