Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lilie
#21
@Alexis
Danke für das Kompliment.
ja es ist eine Filie. Französisch, kann sie nicht sein, da ich es gezeichnet habe und ich bin kein Franzose Lächeln
Natürlich haben es die Franzosen auch benutzt, aber das Liliesymbol selbst geht ja zurück bis nach Ägypten und sogar weiter.
bedeutung in erster linie hat es für mich klar reinheit/keuschheit, selbstverständlich nicht im ch*** sinn. Sowie Ursache und Wirkung.
In der Wappenkunde ist sie verwandt mit der jüngeren HAGALZ-RUNE *.
Und sowas wie ein Wappen soll es auch darstellen, da mein Nachname dieses Symbol beschreibt.

@Violetta
Sehr schön erklärt.
Was ist mit einer Kristalener Lilie auf weissem Hintergrund den das ist sie eigentlich. Denn das wollte ich eigentlich darstellen da ich weiss wieviele man in farben hineininterpretiert und dies wollte ich dadurch vermeiden.
Den wassertropfen habe ich symbolisch als Wachsendes Element eingebaut.
[Bild: Lilie1.gif]

@Paganlord
So wie ich das verstanden habe setzt sie sich aus einer Is-Rune l und der Kenaz-Rune > < zusammen.
Wofür diese drei zeichen stehen haben wir ja in einer anderen Rubrik stehen.
Wenn man nun diese zeichen in der richtigen Reihenfolge zeichnet >l< erhält man die Hagalz-Rune *. Nun sieht das Gestalterisch nicht besonders aus, so greift man zu eine Lilie.

@Wishmaster
Naja wenn wir ganz genau gehen wollen ist es zu einem Teil ja ein Weiblichessymbol.
Da die Kenaz-Rune
> = Aufnehmend und Schwangerschaft bedeutet
und
< = Abgebend und Gebärend.
Wohingegend Die Is-Rune Klar eine Mänliches Symbol ist.
Wahrscheinlich müsste man definieren welches geschlecht die Hagalz-Rune * hat.
So aus einfacher Logik heraus würde ich es als ein Weibliches Symbol betrachten.
Da sie meistens für Weibliche Göttinen oder Personen steht wie Johanna, Ostara und/oder Hera.

@Nuculeuz
1. Representativ wegen meines Nachnamens.
2. Der reinheit und der Keuschheit wegen, da ja mein wie unser aller Ziel die Selbstfindung und Gedankenkontrolle zu praktizieren ist.

Zitat:Was die weiße Lilie angeht, so sind ja nicht alle Lilien weiß, daher kann ja die Lilie an sich nicht für Reinheit stehen. Die weiße Lilie war auf jeden Fall das Banner Oberägyptens vor über 5000 Jahren

Welches sie aus Atlantis übernahmen. Goldene Lilie auf Blauen Hintergrund.
Die Farben von Atlantis -> Gold und Blau.
Welches die Franzosen vor der Ch*** Inquisition auch benutzten.
-> 3 Goldene Lilien auf Blauen Hintergrund

@Nuculeuz, Anubis, Abnoba, Inka
So diekt darauf antworten könnte ich jetzt auch nicht ob das symbol jetzt männlich oder weiblich ist. Doch mir gefällt der Gedanke das sie sowol mänlich wie auch weiblich ist da dieses Zeichen wohl schon sehr weit zurück geht wo es kein mänlich und weiblich gibt oder relevanz hat.
Wie schon davor gesagt, ist sie mit der Hagalz-Rune verwandt, vielleicht lässt es sich dadurch definieren.
welches geschlecht hat die Hagalz-Rune?(Irgendwie eine komische frage, wnn ich das so lese Fettes Grinsen )
Zitieren
Es bedanken sich:
#22
Für mich ist die Lilie eine sehr schöne Blume, die wahre Königin der Blumen und selbstverständlich weiblich. Mein Magen sagt mir, dass die Lilie mit Geburt und Neugeborenwerden zu tun hat und das ist weiblich. zu wishmaster zwinkert Blinzeln
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Zitieren
Es bedanken sich:
#23
Aluso schrieb:zu wishmaster zwinkert Blinzeln
Verrenke dir mal nicht die Augen, Kleines.
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich:
#24
Die Lilie blüht, ich bin die fromme Biene,
die in der Blätter keuschen Busen sinkt,
und süßen Tau und milden Honig trinkt,
doch lebt ihr Glanz, und bleibet ewig grüne
so ist dann ruhig mein Gemüt,
weil meine Lilie blüht!

Die Lilie blüht, doch laßt den Schein verziehn,
damit die Zeit des Sommers langsam geht,
und weder Frost noch andre Not entsteht,
so wird mein Glück in dieser Lilie blühn,
so klingt mein süßes Freudenlied:
Ach, meine Lilie blüht!

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
Es bedanken sich:
#25
Sehr schön Marco, sehr schön gestaltet. 1A! Zeugt von gut ausgeprägtem harmonischen Geschmack. Sauber. Wie ist das nochmal, machst Du sowas beruflich?

Zum Inhalt:

Ich würde sagen, daß die (jüngere) Hagalrune, die Hag-All, keinesfalls mit einem spezifischen Geschlecht in Zusammenhang gebracht werden kann. Sie ist ALL-Eins und spannt die Raum-Zeit auf (im UU). Der Raum als solches ist zwar etwas weibliches, aber der Impuls dazu männlich.
Ich bin jetzt nur verwirrt und weiß nicht, ob wir das jetzt schon offiziell hatten, oder nicht? Das 6-Kreuz hatten wir ja schon.
Weiblich oder männlich kann man höchstens die Ausrichtung der Form sehen. Wenn der Is-Strich senkrecht steht, ist es sendend männlich, wenn die Form gedreht ist, der Strich waagrecht ist, ist es weiblich empfangend, also passiv stagnierend etc.

Wie auch immer, gegenüber einer Hagalrune sieht diese Konstruktion noch etwas anders aus. Hier ist die obere Hälfte betont, die ganze Form ist also nicht ausgewogen, sondern bekommt eine Stoßrichtung, einen Entfaltungsschwerpunkt finde ich. Dadurch kommt etwas Dynamik/Leben in die Form. Ist ja auch logisch, Pflanzen haben eine Wachstumsrichtung gegen Gravitation und Licht.

Grüße

Zitieren
Es bedanken sich:
#26
Zitat:Marco: In der Wappenkunde ist sie verwandt mit der jüngeren HAGALZ-RUNE

Sieht aus wie eine Hagal-Rune (jüngere)? - Na das ist doch wenigsten mal eine zeichenkundlerische Aussage!

Zitat:Ninja: Wie auch immer, gegenüber einer Hagalrune sieht diese Konstruktion noch etwas anders aus. Hier ist die obere Hälfte betont, die ganze Form ist also nicht ausgewogen, sondern bekommt eine Stoßrichtung, einen Entfaltungsschwerpunkt finde ich.

Genau, auch das ist eine Aussage, wo sich endlich mal jemand Mühe macht, auf die zeichnerische Gestaltung der Lilie einzugehen und es mit dem Wissen aus der Zeichenkunde zu vergleichen. Danke Ihr beiden.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich:
#27
Zitat:Wie auch immer, gegenüber einer Hagalrune sieht diese Konstruktion noch etwas anders aus. Hier ist die obere Hälfte betont, die ganze Form ist also nicht ausgewogen, sondern bekommt eine Stoßrichtung, einen Entfaltungsschwerpunkt finde ich.

Stimmt. Ist halt etwas Schwierig eine Lilie oder Pflanze zu Illustrieren ohne Stossrichtung nach oben macht auch keinen Sinn. Es sei den ein Baum wo man die Wurzeln dazunehmen kann. Hab es auch versucht gleichschenklich zu gestallten doch das sieht trotzdem nicht Harmonisch aus. Selbst habe ich sonst noch niergens eine gleichschenkliche Lilie gesehen.
Wie gesagt sie ist nicht wie die Hagal-Rune (jüngere) sondern verwandt.

Was die Stossrichtung genau bedeutet weiss ich nicht genau. Empfinden tu ich es als expandierend, was eine Pflanze auch anstrebt.


Zitieren
Es bedanken sich:
#28
Die Lilie ist das hohe Sinnbild des Zeugungs- und Schaffenswillens. Sie ist verwandt mit dem Wendehorn und der hagal-Rune. Die schon oft gehörte Bedeutung, dass die Lilie den Phallus in der weiblichen Scheide bedeutet, hat also Berechtigung. In der Ch**stlichen Symbolik wurde der Sinninhalt der Lilie gewendet und bedeutet hier Keuschheit. So halten z.B. St. Joseph, der jungfräuliche Bräutigam Marias, sowie auch der Verkündungsengel der unbefleckten Empfängnis Marias Lilien in den Händen.

Zitieren
Es bedanken sich:
#29
Hallo,

Was mir zum Thema Lilie einfällt, ist ganz einfach.

Neben dem bisher geschriebenen kommt für mich noch die übersprühende Lebenskraft / -freude hinzu. Und dass in der Natur die Lilie durchaus ausgewogen ist. Zum Beweis, hier ein paar Bilder aus unserem Garten:

[Bild: Lilie01klein.jpg]

Grüße vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Zitieren
Es bedanken sich:
#30
DIe sehen aus lustig aus, wie Ich morgens nach dem Aufstehen...
;-)

Normal drehen sich die 6 Blätter ja nach außen und unten, wobei dann der Stempel, also der "Phallus" in der Mitter deutlicher zu Tage tritt.
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 2 Stunden am 31.10.12020, 16:50
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 16 Stunden am 15.11.12020, 07:08
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 16 Stunden