Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heidnische Originale, ch**stliche Feste
#81
(18.04.12019, 11:36)Thorhall schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-54664.html#pid54664Walpurgisnacht wird ja schon lange vom 30.April zum 1. Mai gefeiert.....ich habe von diesem Fest noch nicht soviel Ahnung......meine Frage ist jetzt wann diese Fest gefeiert wurde als es noch nicht den Kalender mit dem festen Datum gab?

Wurde es nach einer bestimmten Anzahl  Tage nach dem soundsovielten Vollmond gefeiert?

Die Nacht zum Vollmond des Beltane-Festes. Also von heute auf morgen!
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Thorhall
#82
Jes*s Tod

   

Eine Gestalt lag auf dem Boden, so bösartig, daß die Blumen um sie herum verwelkten. Eine dunkle Seele lag auf dem Boden, so kalt, daß alles Wasser sich in Eis verwandelte. Ein Schatten fiel über den Wald, als des Gestalts Seele dahinwelkte; denn des Gestalts Seele war ein Schatten, ein Schatten der Kräfte des Bösen.
Tue was immer ich will!
Zitieren
Es bedanken sich: verdandi , Paganlord
#83
Zu Ostern wird die Wiederauferstehung des Lebens gefeiert. Als Symbole dienen hierfür die Zeichen des neuen Lebens. Grüne Zweige, Eier und besonders fruchtbare Tiere.

Der Brauch diese Zeichen des Lebens in der Natur zu finden, läßt sich bis hin zu der Suche der Göttin Isis nach dem Leichnam ihres Gatten Osiris zurückverfolgen. Denn so wie Isis einst ihren Gatten, den Lebens- und Fruchtbarkeitsgott Osiris, suchte und schließlich wiederfand > so spielen noch heute Millionen Menschen weltweit die legendäre Suche der Isis in ihren Osterbräuchen nach.

Auch wir suchen zu Ostern nämlich die ersten Zeichen für die Wiederkehr des Lebens > in der Symbolik der bekannten Osternester.

Auch bei den nordischen Kulturen gibt es die entsprechenden Mythen und Sagen, um die Auferweckung und Neugeburt des Lebens. Wir denken an das Märchen von Dornröschen (Brüder Grimm), dessen mythologisches Vorbild sich in Odin und Brünhilde findet.

   
Prinz Odin küßt das Dornröschen (Brünhilde) wach.

Oder wir denken an Thor, der seinen fruchtbaren Hammer (Mjölnir) zu Ostern schwingt und mit seinem Ziegenwagen durch die Wolken fahrt. Blitz und Donner: das LEBEN ist zurückgekehrt!

Thors Ziegenböcke Tanngnjostr und Tanngrisnir (Zähneknirscher und Zähnereiber) ahmen das Donnergrollen nach, ebenso wie sein polternder Ziegenwagen und sein knallender Hammer. Und die Geräusche schrecken alle hoch, die da noch in Winterstarre harren ...

   
Neu will wieder alles werden, was in Winterstarre steht. Brausend weht ein Wind auf Erden und mit ihm ein Blühen geht.

Jeder der diese Zeilen liest, der will das Lied sofort mitsingen. Und deshalb sagen wir ja auch, im Frühling ist ein Summen und Musizieren in der Luft. Die Leichtigkeit des fröhlichen Gesangs! Die Musik, die Musen, alles Schöne und Erfreuende ...

Euterpe, die Erfreuende, Erato, die Liebevolle und Sehnsucht weckende und natürlich Terpsichore, die fröhlich Tanzende >  wecken die Frühlingsgefühle in uns und natürlich die damit in Zusammenhang stehende Lebensfreude!

Aber wir waren ja bei der nordischen Mytholgie. Hier ist es dann der Barde Bragi, der ein fröhliches Lied anstimmt.

   
Der Frühling ist da. Alles jauchzed froh! Der Barde Bragi stimmt ein Lied an, und die ganze Welt summt mit.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heidnische Überbleibsel im Berliner Umland Erato 25 9.909 18.08.12019, 17:25
Letzter Beitrag: Erato
  Heidnische Kultplätze - Wachbacher Kraftplatz Hernes_Son 14 17.739 16.02.12017, 23:36
Letzter Beitrag: Hernes_Son
  Heidnische Kultplätze in Berlin Erato 14 19.589 10.02.12012, 11:55
Letzter Beitrag: Paganlord
  Heidnische Eheleite in Belzig Ein Gast 10 17.535 22.09.12011, 18:41
Letzter Beitrag: Marlen
  Die heidnische Uhr Violetta 12 16.732 20.02.12010, 19:19
Letzter Beitrag: Gast aro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 13 Stunden am 31.10.12020, 16:50
Nächster Neumond ist in 20 Tagen und 3 Stunden am 15.11.12020, 07:08
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 5 Stunden