Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dolmen in Mecklenburg
#31
   

Das habe ich dazu noch gefunden. Es ist aus einem Sagenbuch über Crivitz. Genau auf Seite 111 wird die Sage dazu geschildert.
Zitieren
#32
Auf der Rückreise unseres kleinen Ausfluges, sahen wir dann noch diesen Stein an einer Straßengabelung.

   


Die verwünschten drei Frauen

Ein junger Mann aus Barnin diente einst als Knecht auf dem Hof Barnin. Wenn er von seiner Arbeit ins Dorf zurückkehrte, standen da oft drei junge Frauen auf dem Weg. Sie stellten sich immer so auf, dass er kaum an ihnen vorbei kam. Es war ihm leid, immer so bedrängt zu werden. Er beschloss einen anderen Weg zu nehmen, um ohne Zwischenfälle nach Hause zu kommen. Manchmal übernachtete er aus Angst vor der Begegnung gleich auf dem Hof. Aber irgendwann musste er ja wieder nach Barnin. Er hatte immer Bedenken, aber mehrere Male ging alles gut, der Weg war frei. Nun nahte aber Johanni (24.6), und die Frauen waren wieder da. Schnell war er von ihnen umringt, und sie hielten ihn an beiden Armen fest. Die Jüngste sprach nun zu dem Knecht, der sichtlich erschrocken war: Sie sei verwünscht, ihr hartherziger Vater sei auf seiner Burg gestorben, aber sein Fluch immer noch gültig. Die Verwünschung könne nur gelöst werden, wenn sie von einem unbescholtenen Mann geküsst werde, der dann aus dem uralten Kirchbaum, der immer noch auf der alten verwüsteten Burgstätte steht, eine Wiege zimmert. Das darin aufgezogene Kind wird dann der Erbe ihres Vaters. Der junge Mann sah mit großen Augen von einer Frau zur anderen, nahm allen Mut zusammen, riss sich los und rannte in wilder Hast und voller Entsetzen nach Hause. Im gleichen Jahr noch soll er in den Wahnsinn gefallen und daran verstorben sein. Die drei Frauen hat man nie wieder gesehen; sie sollen ja auch nur alle einhundert Jahre erscheinen.


Die weibliche Dreiheit symbolisiert natürlich die Göttin. Die "Junge", also die Zukunft, spricht mit ihm.
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren
#33
(07.03.12022, 14:18)Munin schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-71721.html#pid71721

Das habe ich dazu noch gefunden. Es ist aus einem Sagenbuch über Crivitz. Genau auf Seite 111 wird die Sage dazu geschildert.

... und mit den gebratenen Äpfeln gleich noch ein weiterer Hinweis auf Frau Holle und ihre Apfelbäume.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 27 Tagen und 19 Stunden am 10.09.12022, 12:00
Letzter Vollmond war vor 1 Tag, 13 Stunden und 21 Minuten
Nächster Neumond ist in 13 Tagen und 17 Stunden am 27.08.12022, 10:18
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 21 Stunden