Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Buschbrände
#1
Canberra ruft wegen Bränden den Notstand aus – Bevölkerung muss sich wappnen

Die australische Hauptstadt Canberra ist in Alarmbereitschaft. Nach den Vorhersagen könnten die Flammen bald Vororte von Canberra mit insgesamt rund 400.000 Einwohnern erreichen.

   
Buschbrände

Wegen der Buschbrände ist in der australischen Hauptstadt Canberra der Notstand ausgerufen worden. Der Chefverwalter der Hauptstadtregion, Andrew Barr, teilte am Freitag mit, der Notstand gelte so lange wie Canberra „in Gefahr“ sei.

Mit dem Notstand werde das stärkstmögliche Signal an die Bevölkerung gesandt, dass sie sich und ihre Familien gegen die Feuer wappnen müssten.

Hitzewelle für Freitag vorausgesagt

Die Meteorologen sagten für den späteren Freitag eine neue Hitzewelle in Canberra voraus, welche für eine weitere Ausbreitung der Feuer sorgen könnte.

Demnach könnten die Flammen Vororte der Hauptstadt mit insgesamt rund 400.000 Einwohnern erreichen. Es handelt sich um den ersten Notstand in der australischen Hauptstadtregion seit 17 Jahren. Damals zerstörten Feuer dort fast 500 Häuser.

Australien erlebt seit Monaten die schlimmsten Buschbrände seiner Geschichte. Mindestens 33 Menschen kamen ums Leben. Zehn Millionen Hektar Land brannten nieder, eine Fläche größer als Portugal. Auch wurden schätzungsweise eine Milliarde Tiere getötet.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Andrea , Violetta , Heimdall , Ela , Inara , Naza , Erato , Rica , Cnejna , Vale , Aglaia
#2
Mysteriöser schwarzer Regen in Japan

Am 2. März wurde schwarzer Regen in Japan gesichtet. Zahlreiche Twitter-User veröffentlichten Bilder mit dem Hashtag "schwarzer Regen". Die betroffene Stadt heißt Hasuda.

   
Schwarzer Regen in Japan am 2. März

Es gibt viele mysteriöse Phänomene auf der Welt. Manche lassen sich durch wissenschaftliche Fakten erklären, manche nicht. In welche Kategorie der schwarze Regen fällt, den Japaner am 2. März in der Saitama Präfektur im Großraum Tokio gesichtet haben, bleibt noch offen.

Laut einer örtlichen Quelle gaben die Behörden der betroffenen Stadt Hasuda noch am selben Tag eine Erklärung zu dem Phänomen ab. In der Mitteilung heißt es, dass die Behörden nach dem Erhalt von Beschwerden – über schwarze Pfützen auf Straßen und an Autos – Strahlungswerte gemessen und nichts Ungewöhnliches gefunden hätten. Das Amt fügte jedoch hinzu, dass die Ursache dieses dunklen Regens unklar sei und derzeit noch untersucht werde.

Schwarzer Regen gilt als dunkles Omen in Japan

Nach den Atombombenangriffen auf Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1945 gab es den dunklen Regen in Japan öfter. Damals entstand der schwarze Regen durch das radioaktive Material, das in die obere Atmosphäre eindrang und sich mit dem Regenwasser vermischte. Dadurch bekam der Regen eine dunkle Farbe.

In der letzten Zeit wurden jedoch keine nuklearen Zwischenfälle in Japan gemeldet. Eine Ursache des schwarzen Regens könnte eine Art Schadstoff oder Mineralpartikel sein, das sich in das Regenwasser mischte. Damit wäre dieses Phänomen ähnlich dem „Blutregen“, der vor einigen Jahren in Indien erschien.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Zitieren
Es bedanken sich: Thorhall , Inara , Erato , Paganlord


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 29 Tagen und 9 Stunden am 30.11.12020, 11:30
Letzter Vollmond war vor 9 Stunden und 30 Minuten
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 4 Stunden am 15.11.12020, 07:08
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 4 Stunden