Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einjähriger Beifuß
"2015 bekam die chinesische Pharmakologin Tu YuYu (?) den Medizin-Nobelpreis, da sie in den 70er Jahren den Hauptwirkstoff Artemisinin aus dem Einjährigen Beifuß isoliert, und damit ein Mittel gegen Malaria entwickelt hatte. Dieser isolierte Stoff führt jedoch zur Resistenzbildung, und es wurde festgestellt, daß letztendlich nur die Pflanze als Gesamtheit wirklich gut zu helfen scheint."

(ab Sekunde 58 bis Min. 1:36)



Gertruds Kräuterkunde im August - Artemisia annua
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
(31.05.12022, 17:48)Epona schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-73589.html#pid73589Der Krieg gegen die Naturheilkunde läuft permanent und erfordert viel Mut und Kreativität bei den Anbietern. 

Kasimir + Lieselotte wurde Ähnliches angedroht, daher entschied sich die Firma, Artemisia-annua-Produkte als Räucherwerk anzubieten. Andere Mitstreiter führen Artemisia annua als Badezusatz.
Denn Artemisia annua wurde ganz zufällig 2019 auf die Novel Food Liste gesetzt, was dort landet und als "neuartiges Lebensmittel" eingestuft wird, darf vorerst nicht als Lebensmittel verkauft werden. Versucht man es trotzdem, endet es wie bei Hirt (Teemana).
Es reicht auch nicht aus, die Pflanze als Rohstoff anzubieten, denn das ist den Behörden nicht "eindeutig" genug. Literatur und Informationen rund um das Thema Artemisia oder Novel Food sind natürlich auch strengestens verboten. Der Käufer könnte sich ja belesen und versehentlich eine Tasse Tee damit machen. 
Nur die wenigsten wissen, warum Artemisia annua auch mal als Raumaroma oder Badekapsel angeboten wird. Wobei die Verarbeitung in Kapseln teilweise auch verboten wurde, da sie die "Innere Einnahme" suggeriert.  

Die Mühlen der deutschen Justiz mahlen langsam, aber sie mahlen.
Aber ein Artemisia-Händler schläft nie Ogrins 

Darauf erstmal eine Tasse Artemisia!


Gut zu wissen, ich habe gestern dort bestellt und war etwas verwirrt. Ich habe mich dann für die Salbe anstatt des Extraktes entschieden. Ich möchte damit ein auffälliges Muttermal behandeln, da es bisher nicht möglich war einen Termin beim Hautarzt zu bekommen.
Dazu habe ich noch diesen Tee bestellt.

   

Kann ich diesen auch als "Sonnentee" zubereiten? Ich lasse meinen Tee meistens in einem Glasbehälter in der Sonne ziehen anstatt diesen aufzukochen.

Welche Konzentration und Menge würdet ihr für den Tee empfehlen (ich habe gelesen, dass der Tee auch zum Schwangerschaftsabbruch benutzt wird und bin hier jetzt unsicher) und wie oft sollte ich die Salbe anwenden?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Euer Wissen!
Zitieren
Hallo Kaktus,

...willkommen in unserem Tal  Winken

In einem früheren Beitrag wurde ein Kaltauszug des Tees vorgestellt - schau mal hier:
https://www.pagan-forum.de/thread-5515-post-59031.html#pid59031
Zitieren
Es bedanken sich: Pamina , Wishmaster , Inara , Sirona , Erato , Waldläufer , Epona , Sleipnir , Czar , Alva , Kaktus
(11.08.12022, 17:47)Yule schrieb: https://www.pagan-forum.de/post-75141.html#pid75141Hallo Kaktus,

...willkommen in unserem Tal  Winken

In einem früheren Beitrag wurde ein Kaltauszug des Tees vorgestellt - schau mal hier:
https://www.pagan-forum.de/thread-5515-post-59031.html#pid59031

Vielen Dank für die Info und den Willkommensgruss Winken
Zitieren
Es bedanken sich: Czar
Hallo Kaktus,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Winken 

Wie der Tee auch als Kaltauszug zubereitet wird, konntest du ja im Beitrag von Sirona nachlesen. Danke Sirona, und danke Yule für den Hinweis.

Die Salbe kann man nach Belieben 2- oder mehrmals täglich anwenden, das ist ganz abhängig davon, was genau man damit behandeln möchte. Zudem reagiert auch jede Haut unterschiedlich, und es empfiehlt sich wie mit allem, mit geringen Mengen anzufangen und sich Stück für Stück zu steigern. Ich benutze die Salbe mehrmals täglich, um gereizter Haut vorzubeugen. 
Die Salbe hilft bei den unterschiedlichsten Symptomen. Angefangen wie Akne, Aphten, Herpes und Gürtelrose bis hin zu trockener Haut, Schuppenflechte, Juckreiz, Ekzemen, Haut- und Nagelpilz oder Rosacea. Sogar bei Warzen soll es eine gute Wirkung zeigen.
Wie es um die Wirkung bei auffälligen Muttermale besteht, kann ich leider nicht sagen, da ich hier die Ursache nicht kenne. Halte uns gern über deinen Behandlungsverlauf mit der Salbe auf dem Laufenden!

Bei der Frage, inwiefern Artemisia annua bei Schwangerschaftsabbrüchen nützlich sein kann, bin ich überfragt. Artemisia annua ist reich an Bitterstoffen und Chlorophyll, was wiederum die Verdauung und Entgiftung fördert. Daher wirkt die Pflanze krampflösend und ist ein ideales Mittel gegen Menstruationsbeschwerden. Inwieweit, dass aber zu einem Abgang in der Schwangerschaft führen kann, ist mir unklar.

Liebe Grüße,
Epona
Zitieren
Es bedanken sich: Erato , Pamina , Yule , Inara , Paganlord , Sleipnir , Andrea , THT , Sirona , Czar , Alva , Naza , Kaktus , Waldschrat


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 27 Tagen und 18 Stunden am 10.09.12022, 12:00
Letzter Vollmond war vor 1 Tag, 14 Stunden und 7 Minuten
Nächster Neumond ist in 13 Tagen und 16 Stunden am 27.08.12022, 10:18
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 21 Stunden