Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Astralreise
#1
Atheistischer Prof. Howard Storm sah die Hölle und Dämonen
https://skeptiko.com/254-howard-storm-transformed/

Gastgeber Alex Tsakiris interviewte Prof. Howard Storm bezüglich seines Buches: 'My Descent Into Death: A Second Chance at Life'. Gesprochen wurde über ein Nahtod-Erlebnis von Storm, seine angebliche Begegnung mit dem chr**tlichen Elvis und wie er sich durch dieses Erlebnis vom Atheisten zum gläubigen Chr**ten veränderte. Für ihn selbst ist dieses Erlebnis kein religiöser Fanatismus, sondern eine echte spirituelle Erfahrung.

Storm ist Pastor und ist davon überzeugt, daß Kleriker nur das Gute im Menschen sehen. Doch im Chr**tentum gibt es nicht nur Liebe und Vergebung, sondern auch Haß und Zerstörung all jener, die andere Meinungen pflegen oder gar einer anderen Religion angehören. Doch auch diese anderen Religionen predigen jeweils Haß und Zerstörung.

Storm sprach mit Alex Tsakiris in einem Interview über sein Erlebnis und was sich daraufhin in seinem Leben veränderte. Er ist überzeugt davon, daß er dieses Erlebnis haben mußte, um G*tt und Elvis zu treffen und sich von den beiden beraten zu lassen. Nach der Rückkehr in seinen Körper beginnt er dramatische Änderungen in seinem Leben zu planen ‒ und nach der Rückkehr in den Alltag auch danach zu leben. Storm geht in seinen Universitäts-Beruf zurück, doch verändert er seine Meinung und läßt sich von Methodisten ausbilden.

Storm glaubt, daß andere Menschen sein Erlebnis nur dann nachvollziehen können, wenn sie selbst einmal eine Todeserfahrung hatten. Auch erwähnt er zweifelnde Leute in seinem Umfeld, auch bei Fremden, die von seinem Buch wissen. Viele haben ihn nun als 'irre' eingestuft und behaupten, daß er solche Erlebnisse nur zusammenphantasiere > weil es ihm bloß um das Geld ginge, welches er durch die Veröffentlichung seiner Erfahrungen einnehmen konnte. Er erlebte auch daß Leute davon überzeugt waren, daß seine Erfahrungen epileptischen Anfällen zu verdanken sind.

Storm beschreibt, daß er als Kind religiöse Erfahrungen gemacht hat, doch sich dann von der Kirche abwandte. Während seines Interviews mit Tsarkiris behauptet er, daß G*tt verärgert sei über das, was in den USA abläuft. Auch sei er selbst daran interessiert, wie sich das Leben von Menschen auf anderen Planeten abspielt. Elvis hätte ihm eindeutige Anweisungen zu gewissen Themen gegeben.


Paganlord: Die Steigerung von religiösem Irrsinn (in den letzten Jahrzehnten) manifestiert sich vor allem durch die Behauptung: 'direkt mit G*tt und Elvis zu sprechen', wie hier bei Storm.

Soso: G*tt ärgert sich über die USA? Wer diesen Irrsinn glaubt, der sollte den G*tt auch fragen: in welchen Zeitungen er darüber liest oder welche TV-Nachrichten das täglich ausstrahlen?

In der heutigen Politik sind es Donald Trump und Australiens Premierminister Scott Morrison. Beide wiederholen in regelmäßigen Abständen, daß G*tt für die Lösung von Problemen zuständig sei und nicht die Politik. Wenn man diese Aussage für bare Münze nimmt, dann muß man schlußfolgern, daß der G*tt beispielsweise in Australien die Hilfe im Umweltschutz ablehnt. Er spricht sich dann wohl auch für das Abholzen von uralten Bäumen und Nationalparks aus? Und selbstverständlich benutzt "G*tt" die Stimme von Menschen, wie Donald Trump und Scott Morrison, wenn er etwas mitzuteilen hat.

Wenn Storm Himmel, Hölle und Dämonen sieht, ihnen direkt gegenübersteht, sogar neben G*tt und Elvis steht und sich mit ihnen unterhält, dann darf man nicht nur an einen Besuch in der Astralsphäre denken, sondern muß leider auch Storms Eigenphantasien in Betracht ziehen. Selbst die Logik ist willig, solche Phantasien als "echt" einzustufen > wenn Storm dadurch mehr Aufmerksamkeit der Leute bekommt, mehr Leute seine Bücher kaufen und zu seinen Vorträgen erscheinen. Seine Erlebnisse haben also mehr mit religiösen Phantasien zu tun, als mit Begebenheiten innerhalb der tatsächlichen Astralsphäre.






Erlebnisbericht:

Astralreise? Niemals wieder!

"Ich will auch einmal in die richtige Astralsphäre hinein, um zu wissen, wie das dort tatsächlich ist", …
… Ich bewegte mich jetzt vom Haus und meinem Körper hinweg, jedoch entfernte ich mich nicht von der Erde. … die Astralsphäre war genau hier, wo auch ich mich in diesem Moment befand.

… Das Geheimnis dieses Bildes war, daß ich bisher nur die höchsten Frequenzen der astralen Bereiche sehen konnte. Die niederen und niedersten Frequenzdimensionen der Astralsphäre hatten mir immer Schauer über den Rücken gejagt, so daß ich dort gar nicht erst hinschaute. Jetzt mußte ich allerdings zusehen, wie ich all diesen Horrorgestalten, die mich anfassen wollen, entkommen konnte. Diese Handlungsweise ist auf der Ebene der unkontrollierten Emotion normal. Es wurde zu einem Spießrutenlaufen. Diese Leute kamen bedrohlich nahe, zerrten an meinen Kleidern und griffen nach meiner Silberschnur. Hinten und vorne muß ich zur gleichen Zeit Augen haben! Denn wenn es einer von ihnen schaffte, meine Silberschnur zu zerstören, dann konnte dieser eine in meinen leeren Körper hineinschlüpfen und meinen Körper für sich selbst Inbesitz nehmen. Das ist also keine sehr schöne Erfahrung, die ich dort mache. …

… Und andere Astralreisende? Wo reisen sie hin? Ich entdeckte die Wahrheit sehr schnell. Sie reisen in das Land ihrer Träume, Wünsche und Sehnsüchte > in das Land ihrer Phantasie. Sie sehen dort ihre zur Wirklichkeit gewordenen Wünsche und Ideen. Der Chr**t sieht hier, je nach Wunschdenken, Engel, die Jungfrau oder auch G*tt. Der UFO-Gläubige sieht hier seine Kontakte mit Außerirdischen. Der Heiler holt sich hier seine Inspirationen, wen und was er wie heilen kann. Jeder wird hier bedient, in diesem Reich der Phantasien und Wünsche. Nein, diese Astralwanderer sind nicht in der Astralsphäre. Wer die Astralsphäre kennenlernt, der schreibt keine Lobgesänge darüber. Der warnt höchstens. Astralsphäre, das ist die reine, die pure, ungeschminkte Emotion, wie sie wirklich ist. …
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich: Pamina , Inara , Saxorior , verdandi , Naza , Violetta , artus , THT , Vale , Lella , Anuscha , Wishmaster , Cnejna


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 22 Tagen und 2 Stunden am 03.08.12020, 17:59
Letzter Vollmond war vor 7 Tagen und 8 Stunden
Nächster Neumond ist in 8 Tagen und 4 Stunden am 20.07.12020, 19:33
Letzter Neumond war vor 21 Tagen und 6 Stunden