Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rezeptbuch für Verbitterte
#1
In diesem Ordner möchte ich Rezepte sammeln, die bitter schmecken!


Ob es uralter Löwenzahn ist, Chicoree, Radicchio oder Pampelmuse; bittere Lebensmittel haben es mir schon immer angetan. So wie andere Heißhunger auf Süßes haben, ist es bei mir eben öfter mal das Bittere, nach dem mein Körper verlangt. Wieso das so ist ... keine Ahnung. Vor kurzer Zeit habe ich gelesen, Menschen, die vermehrt bitteres Essen bevorzugen, wären Psychopathen. Wer mich kennt, weiß, dass das stimmt.


   


Nun hoffe ich auf weitere verbitterte Menschen hier im Forum, damit vielleicht die eine oder andere Rezeptidee zusammenkommt. Erst einmal werde ich meine Rezepte aber aufschreiben müssen und ein Paar Fotos machen, bevor ich sie hochladen kann. Ich weiß, das ist bitter ... nur Geduld!

------------------------------------------------------------------------

Schonmal vorab:

Die Geschmacksrichtung "Bitter" lässt sich mit allen anderen Geschmacksrichtungen prima kombinieren! Vor allem in Kombination mit "Süß" oder "Sauer" ist bitteres Essen ein Genuss. Nicht zuletzt deswegen, weil sich der bittere Geschmack dadurch etwas ausgleichen lässt.
Zitieren
#2
Jeden Morgen esse ich erstmal
eine Pampelmuse ... das liebe ich.
So beginnt mein Tag ...
Und später trinke ich einen bitteren
Kräutertee ....
Zitieren
Es bedanken sich: Cnejna , Kuro , Rahanas , Violetta , Erato , Cleopatra , Alva , Fulvia
#3
Zitat:Pflanzen stellen Bitterstoffe zum Selbstschutz her, um nicht von Fressfeinden angegriffen zu werden. Gerade deshalb haben sie auch antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften. Durch den Einsatz von “Pflanzenschutzmitteln” muss die Pflanze diesen Schutz aber nicht mehr eigenmächtig herstellen. Deswegen schmecken die konventionell angebauten Pflanzen weniger bitter. Und genau das mindert ihre gesundheitliche Wirkung.

Bedeutsam sind die Bitterstoffe für unseren Verdauungstrakt. Sobald Bitterstoffe Kontakt zur Mundschleimhaut bekommen, werden wichtige Verdauungssekrete produziert. Das sagt schon die alte Volksweisheit “Bitter im Mund macht den Magen gesund”. Bitterstoffe regulieren den Säuregehalt im Magen und könnten Magensäureblocker ersetzen. Wermutkraut ist eine bekannte Heilpflanze, die früher in Form von Tee bei Magenbeschwerden regelmäßig vor dem Essen getrunken wurde. Aber auch Blähungen, Sodbrennen, Darmträgheit, Gereiztheit, Völlegefühl und Leberverfettung lassen sich mit Bitterstoffen gut behandeln.

https://www.drpetrabracht.de/blog/fasten-ernaehrung-gewicht/bitte-bitter/
Zitieren
Es bedanken sich: Kuro , Rahanas , Violetta , Erato , Cleopatra , Alva , Waldschrat , Fulvia
#4
Löwenzahn-Sauerkraut-Brötchen

Heute möchte ich euch eine Rezeptidee vorstellen, die ich vor ein paar Jahren zufällig kreiert habe. Es war wohl Sauerkraut übrig, und ich hatte mal wieder vor, mir ein Brötchen mit Löwenzahn zu belegen. Der Sauerkraut kam einfach mit drauf - mit dem Ergebnis: Das passt! Mittlerweile ist das kein ungewöhnliches Essen mehr bei uns. Wobei meine beiden Räuber zu Hause es vorziehen, sich Spinat statt Löwenzahn aufs Brötchen zu legen.

Es geht im Grunde ganz einfach: Löwenzahn und Sauerkraut (optional noch etwas Streichfett) aufs Brötchen und schmecken lassen! Damit ihr trotzdem ein schönes Rezept habt, hier etwas ausgeklügelter:


   


Zutaten

Brötchen (am Besten frisch aus dem Ofen)
eine Hand voll Löwenzahn
Sauerkraut
Streichfett
Pfeffer
Balsamico-Creme
1 rote Zwiebel
etwas Bratöl
optional:
etwas Honig und Balsamico


Zubereitung

- Löwenzahn waschen und mit Küchenpapier etwas trocknen.
- Die Zwiebel in kleine Spalten schneiden und mit wenig Öl in der Pfanne braten. -> Optional kann man, wenn sie fertig sind, mit etwas Balsamico ablöschen und etwas Honig (oder Zucker) dazugeben. Das ist vor allem für diejenigen geeignet, die das Bittere des Löwenzahns etwas mehr ausgleichen wollen.
- Brötchen mit Streichfett betreichen, dann folgt die gebratene Zwiebel, etwas Sauerkraut (ohne Flüssigkeit, sonst weicht das Brötchen auf), frisch gemahlener Pfeffer, eine Menge Löwenzahn und obendrauf ein wenig Balsamico-Creme.

Auch lecker ist: die Verwendung von weiteren Wiesenkräutern, wie z.B. Spitzwegerich oder Taubnessel.


   

Das ist noch lange nicht, noch lange nicht genug!  Lol


Man kann gerne noch etwas mehr Löwenzahn aufs Brötchen tun, für ein schönes Foto war es allerdings ratsamer, es nicht zu übertreiben... Und denkt daran, als Proviant auf einer Hochzeit ist es eher weniger geeignet. Ich habe es ausprobiert. Der Geruch ist aufgrund des Sauerkrauts sehr aufdringlich. Da hilft es nur, sich in einem Auto einzusperren oder auf einen hohen Baum zu klettern. Blinzeln


Guten Appetit!
Zitieren
Es bedanken sich: Hernes_Son , Thorhall , Cleopatra , Nino , Violetta , Rahanas , Erato , Munin , Kuro , Alva , Fulvia
#5
Chicoree-Gemüse

Wenn ich abends noch ein wenig Hunger habe, es aber eigentlich schon zu spät ist für ein reichhaltiges Mahl, ist dieses Gemüse oft mein Lebensretter...  Lol

   


Zutaten:

Chicoree
Salz
Pfeffer
Alsan o.ä.
und etwas Wasser


Zubereitung:

- Die Enden vom Chicoree dünn abschneiden, sodass der Strunk noch alle Blätter zusammenhält. Nun hälfteln bis vierteln und anschließend waschen.
- Den Chicoree mit wenig Streichfett (z.B. Alsan) und etwas Wasser in eine Pfanne geben, leicht salzen und bei geschlossenem Deckel 5-10 Minuten brutscheln lassen, je nach gewünschter Konsistenz und Bitterkeit.
-> Je weicher der Chicoree am Ende ist, desto weniger Bitterstoffe enthält er. Wenn das Wasser verdampft ist, kann man ihn im übrig gebliebenen Fett braten.
- Jetzt kann das Gemüse nach Belieben gepfeffert werden. Zusätzlich könnt ihr natürlich noch weitere Gewürze und Kräuter hinzufügen.


   


Es passt fast zu jedem Gericht, also lasst es euch schmecken!

Optional kann der Chicoree übrigens komplett ohne Fett gedünstet oder sogar in Salzwasser einige Minuten lang gekocht werden. Sehr schonend ist es ihn in das aufgekochte Wasser zu legen und bei geschlossenem Deckel ziehen zu lassen, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht. Das dauert dann natürlich etwas länger.
Zitieren
Es bedanken sich: Violetta , Alexis , Inara , Fulvia , Alva , Erato , Slaskia , Cleopatra , Ela , Munin


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 19 Stunden und 29 Minuten am 01.10.12020, 23:06
Nächster Neumond ist in 15 Tagen und 17 Stunden am 16.10.12020, 21:32
Letzter Neumond war vor 13 Tagen und 14 Stunden