Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Graphologie – praktische Beispiele
#1
   
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren
#2
Interessante Unterschrift der Frau Antje Hansen:

   

Was auffällt ist, der Anfangsbuchstabe vom Vornamen ist kleiner geschrieben als der Anfangsbuchstabe vom Nachnamen.

Der Anstrich vom A geht unter die Linie. Wäre interessant zu sehen, ob sie das in der Handschrift auch so praktiziert.

Der Nachname ist definitiv unleserlich!

Eine sehr große Einrollung durch den Anfangsbuchstaben des Nachnamens, so daß der abgekürzte Vorname fast komplett eingeschlossen ist.

Wortende ist abfallend.

Eine Unterschrift, die man als verschnörkelt bezeichnen kann.

Das bedeutet, die Schreiberin schützt deutlich ihre Privatsphäre, wenngleich ihr Fokus auf der Karriere liegt. Sie besitzt ein banales Ich-Bewußtsein und einen kommerziellen Instinkt. Die Dame möchte wichtig sein! Die Schreiberin schreckt auch vor Lüge und Verstellung nicht zurück.
Man erkennt an der abfallenden Unterschrift den Hang zur Depression.

Der Anstrich vom A. ist besonders interessant.
Er startet deutlich unter der Zeile, das bedeutet, er ist wie ein drittes Standbein zu betrachten. Sie lehnt sich an die Meinung eines anderen an, hat einen Berater im Hintergrund, von dem sie abhängig ist. Sie ist nachgiebig und sucht nach Führung und Zuspruch. Wenn der Ehemann dieser Berater ist, fühlt sie sich ihm zudem unterlegen, was man an der unterschiedlichen Buchstabengröße des Vor- bzw. Zunamen erkennt.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren
#3
Am folgenden Schriftbeispiel erkennt man, daß der Schreiber unter jede Zeile ein Lineal gelegt hat, um eine gerade Zeile zu gewährleisten.

Das bedeutet, dieser Schreiber sucht bzw. braucht oder bevorzugt Führung. Liegt irgendwie auf der Hand, oder? Mit Führung ist hier ein anderer Mensch, ein Berater gemeint. Das kann der Partner sein, der Vorgesetzte auf Arbeit, der beste Freund usw. Aber auch ein Leitfaden im Leben kommt hier in Betracht, eine religiöse Ansicht, ein Glauben an die alten Götter z. B.

Auch Menschen, die bevorzugt auf liniertem (oder kariertem) Papier schreiben, gehören zu der oben genannten Gruppe von Menschen. Spätestens jetzt überlegt jeder, der das gerade liest, wie er es handhabt. Und dann fällt den meisten auf, daß sie kaum bis gar nicht mehr mit der Hand schreiben, sondern alles nur noch digital abläuft. Schade, wirklich schade, denn auch das ist ein weiterer Schritt in die Vereinheitlichung, Gleichmachung der Menschen. Alles Individuelle soll entfernt werden. Und eine Handschrift ist nun mal sehr individuell.
Vergleicht man eine digitale Textnachricht mit ihrer Autokorrektur und eine handschriftliche Nachricht, bei der man selbst nachdenken muß, wie dieses oder jene Wort sich schreibt, erkennt man deutlich, wie die Menschen durch die Digitalisierung dressiert werden.

   

Die meisten Menschen schreiben bevorzugt auf Linien.
Das ist keine Wertung im Sinne von positiv oder negativ. Es ist ein Hinweis darauf, daß derjenige nicht alle Entscheidungen alleine treffen möchte. Verantwortung für dieses oder jenes darf gerne geteilt werden.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Graphologie und äußere Einflüsse - Teil 2 Hælvard 11 2.458 04.09.12023, 10:56
Letzter Beitrag: Hælvard
  Wozu Graphologie fähig ist! Hælvard 21 3.520 03.03.12023, 10:29
Letzter Beitrag: Hælvard
  Graphologie und äußere Einflüsse Hælvard 1 2.132 23.01.12020, 12:06
Letzter Beitrag: Hælvard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 7 Tagen und 14 Stunden am 29.09.12023, 11:58
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 22 Stunden am 14.10.12023, 19:56
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 18 Stunden