Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Kraut für die Lebensmitte
#1
Zinnkraut stärkt Knochen und Haut!

Der Ackerschachtelhalm wird auch Schachtelhalm oder Zinnkraut genannt!

Ackerschachtelhalm stärkt die Knochen. Er enthält reichlich Kieselsäure, die bei der Aterienverkalkung reinigend wirkt, die Gelenkschmiere aufbaut und das Bindegewebe festigt!

Seiner harntreibenden Wirkung wegen wurde er deshalb häufig bei Erkrankungen der Nieren und Harnwege eingesetzt. Auch als Heilmittel, unter anderem zur Blutstillung und Entwässerung des Gewebes bei Ödemen, wurde er sehr geschätzt.

Ackerschachtelhalmtee: 1 EL getrocknetes Kraut in 1/2 l Wasser zum Kochen bringen und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen!

Ackerschachtelhalmtee ist besonders gut für die Durchspülung der Nieren, durch eine Abkochung wird die Kieselsäure gelöst. Die Abkochung stärkt die Knochen und sollte deshalb schon vorbeugend ab dem mittleren Lebensalter getrunken werden. Schlecht heilende Wunden werden mit Umschlägen aus Ackerschachtelhalm kuriert.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Ackerschachtelhalm sind: 
  •     Kieselsäure
  •     Kalium
  •     Magnesium
  •     Flavonoide
  •     Saponine
Und! Du kannst den Ackerschachtelhalm beinahe überall finden und sammeln. Er wächst bevorzugt an Wegrändern, auf Feldern, Wiesen und Äckern.

Und hier ist der Nadelbaum im Kleinformat (sieht für mich immer zumindest so aus Biggrin):

   

Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren
#2
Für uns Damen ist der Tee aus Ackerschachtelhalm gerade wegen des Bindegewebes eine super Sache. Daumen hoch

Die enthaltene Kieselsäure stärkt auch die Nägel und Haare.

Winken
Zitieren
#3
... bildlich eingefangen wurde der Ackerschachtelhalm hier im Kräuterspaziergang:

https://www.pagan-forum.de/thread-5834-post-66431.html#pid66431
Zitieren
#4
Ackerschachtelhalm wächst auch super in unserem Garten Lol, und zwar überall Updown
Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten
Zitieren
#5


Ackerschachtelhalm

Ab Min. 5:15 unterscheidet er sehr gut verständlich die Unterschiede von Acker- und Sumpfschachtelhalm.
Aus Tränen Gold und Perlen machen
Zitieren
#6
"Ackerschachtelhalm wächst auch super in unserem Garten Lol, und zwar überall Updown"

Genau deswegen fand ich die Pflanze so erwähnenswert, da man sie überall findet. Das sind doch die sogenannten "Superfoods". Nämlich die aus der eigenen Region! Ich finde auch den Namen Zinnkraut passend, da es die Knochen härtet. Fest wie kleine Zinnsoldaten eben!  Winken

Ackerschachtelhalm ist für jeden geeignet! Aber Frauen können davon besonders profitieren, denn mit der nachlassenden Kraft des Alters verliert der weibliche Körper an Festigkeit. Kieselsäure strafft das Bindegewebe und sorgt für volles Haar! Wir kennen diese Wirkung schon von der Brennessel, die ähnliche Eigenschaften besitzt.

Auch für Frauen mit Wassereinlagerungen kommt dieses Kraut in Betracht!

Schön, dass Ihr hier noch die Videos dazu eingestellt habt!  Daumen hoch
Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren
#7
Ich finde es immer hilfreich, wenn man sich Informationen über kleine Hexenknoten merkt. "Schafgabe im Leib, tut wohl jedem Weib", hat sich nicht ohne Grund im Volksmund eingeprägt.

Meine Gedankenbrücke zum Zinnkraut ist eben: Zinnkraut stärkt Knochen und Haut!

Ich finde aber auch, dass die Pflanze einem Skelett mit Knochen ähnelt. Es sieht aus wie eine Art Rückgrat. Auch hieran kann man sich die Heilwirkung des Ackerschachtelhalmes merken!

Die wasserlösliche Kieselsäure (kann bis zu 10 % betragen) hilft beschädigtes Knochengewebe, Knorpel und Bindegewebe wieder aufzubauen. Da Silicea, oder auch Kieselsäure genannt, einer der Hauptbausteine des Bindegewebes ist, hilft das Spurenelement bei der Stärkung und Erhaltung der Elastizität von Haaren, Haut, Fingernägeln, Knochen und Zähnen.Es gibt uns Festigkeit und Halt! Wirklich ein Kraftpaket, der kleine unscheinbare Strunk. Biggrin

Auch bei Problemen mit der Schilddrüse kann die Behandlung mit Ackerschachtelhalm unterstützen, da die Schilddrüse zum Großteil aus Silizium besteht.
Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren
#8
Der Schachtelhalm oder Ackerschachtelhalm heißt Equisetum arvense. Die Gattung erhielt ihren Namen Equisetum, weil der innen hohle Schachtelhalm den Borstenhaaren der Nackenmähne von Pferden ähnelt - "seta" ist das lateinische Wort für Borste, "equus" ist das Pferd. Die Griechen nannten ihn „hippuris“ (Pferdeschwanz), und Dioskurides empfahl die Pflanze als Blutstiller. Plinius der Ältere behauptete sogar, einen Stengel bloß in der Hand zu halten, lasse Blutungen aufhören.

Also Pferdeborste/Pferdeschwanz Biggrin *zu unseren Pferden winkt Winken*

Auch in der griechischen Mythologie ist der Schachtelhalm ein Kraut alter Zeiten: Prometheus, der den Menschen das Feuer als verbotene Gabe brachte, soll dafür einen Schachtelhalm am Sonnenwagen des Gottes Helios entzündet haben.

   

Ich finde diese Geschichte in Bezug auf den Namen Pferdeborste sehr interessant, da der Sonnenwagen von 4 feurigen Rossen gezogen wird. Der Ackerschachtelhalm muss daher in enger Verbindung mit der Sonne stehen und eine sehr uralte Heiltradtion haben. Eine Urzeitpflanze also!

Es zeigt auch die Macht (Kraft), die in der Pflanze steckt: Lichtenergie!

Es scheint mir auch so, dass die Inhaltsstoffe (vorallem die Kieselsäure) insbesondere durch Hitze herausgelöst werden können. Das könnte auch die Verbindung zum Feuer sein, da durch den Teeauszug, die Kieselsäure herausgelöst wird. So habe ich auch gefunden, dass bei Verbrennen der Pflanze die Asche sogar aus 90 % Kieselsäure besteht.

"Ab Juli ist die Kieselsäure in den ausgewachsenen Pflanzen festgelegt und lässt sich kaum noch heraus lösen, die Asche der Pflanzen besteht zu 90% aus Kieselsäure und ist ein gutes Mittel gegen Sodbrennen. "

Eine Funktion des Siliziums/der Kieselsäure ist es, den Zellen Lichtenergie zu vermitteln! Im Vergleich zu gesunden Zellen enthalten Krebszellen wenig Silizium und wenig Lichtenergie!
Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren
#9
»Es rauscht in den Schachtelhalmen,
verdächtig leuchtet das Meer.
Da schwimmt mit Tränen im Auge
Ein Ichthyosaurus daher.«


Joseph Victor von Scheffel (1854)


Das Gedicht verweist auf das Alter des Schachtelhalmes. Eine Pflanze der Urzeit, die dem Wandel bis heute Stand gehalten hat: UNZERSTÖRBAR!

Der Ausspruch: " Du alte Schachtel" wird sicherlich auch auf das alte Kraut zurückzuführen sein. Biggrin

Dieses Kraut kann uns auch heute sehr behilflich sein! Neuere Studien zeigen, dass der harntreibende Schachtelhalm-Tee auch Aluminium aus dem Körper ausleiten kann. Das Leichtmetall finden wir in Deodorantien, im Kochgeschirr, in Alufolie und in den Chemtrails!

Hier noch ein altes Indianerrezept: Paste aus Schachtelhalmasche bei Verbrennungen und Hautwunden

Benötigt werden 8 gehäufte Esslöffel klein geschnittener getrockneter Ackerschachtelhalm und 4 Teelöffel Öl, zum Beispiel Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Den Ackerschachtelhalm in der trockenen Pfanne unter Wenden erhitzen, bis die Außenseite des Krautes dunkelbraun bis schwarz ist, innen darf er noch hell oder grün sein. Durch dieses Rösten wird das Kraut nicht nur verkohlt, sondern auch desinfiziert. Das dauert etwa 5 bis 8 Minuten. Dann abkühlen lassen und zu feinem Pulver zermörsern oder mahlen. In dieses Pulver rührt man etwa 4 Teelöffel Speiseöl ein, bis eine streichfähige kohlschwarze Paste entsteht. Wenn das Öl vor dem Einrühren erhitzt wurde und die verwendeten Gefäße steril sind, zum Beispiel durch Auskochen, ist auch die Paste steril und noch besser für offene Wunden geeignet.
Froher Sinn bringt Gewinn!
Zitieren
#10
Zitat:Ackerschachtelhalmtee: 1 EL getrocknetes Kraut in 1/2 l Wasser zum Kochen bringen und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen!

Mir schmeckt Ackerschachtelhalm-Tee, im Geschmack ein sehr lieblicher Tee :-)

   

   
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Welches Kraut hilft wo und wann? Violetta 64 45.609 23.11.12022, 07:54
Letzter Beitrag: Erato
  Kraut und Küche - Spitzwegerich Benu 0 3.067 11.08.12017, 21:52
Letzter Beitrag: Benu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 28 Tagen und 19 Stunden am 07.01.12023, 01:09
Letzter Vollmond war vor 23 Stunden und 21 Minuten
Nächster Neumond ist in 14 Tagen und 6 Stunden am 23.12.12022, 12:17
Letzter Neumond war vor 15 Tagen und 4 Stunden