Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Regenwürmer essen
#21
Na klar kann man Alraunen essen. Aber nur einmal. Devil2 Danach bleibt Dir dann die Luft weg. Im wahrsten Sinne des Wortes. Sind schön und giftig.
Regenwürmer mag ich auch. Als geschätzte Mitarbeiter im Garten.
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:Was die Sache mit den Wurzeln betrifft, haben wir denn hier nicht auch die Alraune/Galgenmännchen? Vielleicht sollte man dazu mal einen neuen Thread eröffnen?

Ich esse täglich sehr viele Wurzeln. Zum Beispiel Mohrrüben, Radieschen, Kohlrabi, Kartoffeln ... usw. Das alles sind Wurzelfrüchte und für den menschlichen Verzehr gedacht. Maden, Regenwürmer und anderes Krabbelzeug zu essen, halte ich für eine völlige ethische Desorientierung – wie auch die übrige Tierkörper-Aufesserei.


Zitat:Regenwürmer mag ich auch. Als geschätzte Mitarbeiter im Garten.

Ganz genau Katana: Regenwürmer sind meine Freunde und Helfer, und meine Freunde esse ich nicht!

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
*schmoll*
Möhren und Zwiebeln sind aber auch Freunde und Helfer...
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Werden die Regenwürmer eigentlich lebend, also gleich so aus der Erde gegessen oder legt man sie vorher in Wasser ein, damit sie etwas aufquellen und sauber werden? Also ich finde das voll daneben mit der Insekten- und Würmeresserei und überhaupt mit der Idee, daß man Tiere essen dürfte. Es gibt schließlich genügend Pflanzen, die zum Verzehr geeignet und vorgesehen sind.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Hallo zusammen,

ich habe leider grad keinen Beitrag ansich zum Insekten(fr)essen entdeckt. Aber ich dachte mir, es paßt dennoch ganz gut in dieses Forum:

3sat brachte gerade mal wieder im "Auslandsjournal extra" einen Beitrag zum Thema Insekten als Proteinquelle der Zukunft, gegen das Welternährungsproblem. Ich zitiere mal kurz deren online eingestellten Kommentar zur heutigen Sendung:

Zitat:Schaben statt Schnitzel
Termiten, Heuschrecken, Kakerlaken - was im Westen bei der breiten Masse Ekel erregt, landet in Asien, Afrika und Lateinamerika auf dem Teller.Insekten sind nahrhaft, eiweißreicher als Rindfleisch, fettarm und voller Mineralstoffe und Vitamine. Im Gegensatz zur Viehwirtschaft brauchen die Sechsbeiner wenig Futter, Platz und ihre Aufbereitung kostet kaum Energie. Eine Option zum Sattmachen, denn die Weltbevölkerung wächst und Lebensmittel werden immer knapper. Die Welternährungsorganisation FAO hat bereits eine Hitliste der wichtigsten essbaren Insekten erstellt, um den Eiweißbedarf der Menschheit auch in Zukunft zu decken. Andreas Stamm hat sich in Thailand für das auslandsjournal durch die krabbelnde Speisekarte probiert.
http://www.3sat.de/page/?source=/auslandsjournal/129295/index.html

Ansich war in der Reportage nichts Neues zu sehen; also von wegen, es könne ja dem 'Europäer' schmecken, wenn man es in Schokolade serviert usw
und dass es dies auch schon als Snacks in handliche Tüten verpackt gibt :kekse:

Nebenbei wurde jedoch unauffällig aber kräftig für das Insektenessen geworben. Schließlich steigert sich das Körpergewicht der Insekten um das 6fache gegenüber der "Fleischproduktion" bei gleicher Futtermenge. Und schließlich würde laut Reportage die Welternährungsorganisation überlegen, dass man die Europäer an das Insektenessen gewöhnen könne, indem man in Fertiggerichten doch das Protein durch Insekten als Eiweißlieferant ersetzen könne.

*wohl bekomms*
Antworten
Es bedanken sich:
#26
In der gegend werden auch Spinnen und derartiges gegessen, ja Vogelspinnen inzwischen sogar als Spezialität angesehen.

Doch war dem nicht immer so.
Den Ursprung dieser Sitten hatten Bürgerkriege und Vietnamkrieg.
Nachdem die Amis ja nicht sparsam mit Agent Orange waren, und auch viele Felder usw nicht bewirtschaftbar, bzw die Bewirtschafter tot oder im Krieg waren, gab es für viele nichts zu essen.

Die ham halt in der Erde gegraben und gegessen was in die Finger kam - aus Verzweiflung, nicht aus Lust.
Und ich gehe auch davon aus, dass niemand der ordentliches Essen hat, nach Regenwürmern graben wird, auch im fernen Osten nicht :roll:
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Hallo.
Für Lust der Asiaten auf Insekten und Würmer sind mMn die Amis nicht verantwortlich. Die ist traditionell verankert. Noch ekelerregender als das Essen von Würmer emfinde ich das Essen angebrüteter Eier (Balut). Einfach mal nach Balut googlen oder diesen Link zu Bildern dazu verwenden:
http://www.google.de/search?hl=de&client=firefox-a&hs=OFH&rls=org.mozilla:de:official&tbm=isch&q=balut&revid=1817921574&sa=X&ei=D8jgTezUKcmxtAa4tv3yBQ&ved=0CDYQ1QIoAA&biw=1453&bih=819
Lecker, lecker! :koch:
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Essen aus der Mikrowelle Kirthan 14 8.798 16.10.12017, 23:10
Letzter Beitrag: THT
  Kann man Licht essen? Paganlord 4 2.381 08.05.12015, 11:46
Letzter Beitrag: Paganlord
  Warmes Essen Knight 20 12.596 24.06.12011, 10:09
Letzter Beitrag: Erato
  Kluge Menschen essen weniger Fleisch Hælvard 1 2.554 06.09.12010, 22:45
Letzter Beitrag: THT
  Essen von der eigenen Scholle? Saxorior 30 12.919 29.03.12007, 15:07
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Essen will neu gelernt sein... Nuculeuz 8 4.395 04.07.12005, 18:31
Letzter Beitrag: Arnika

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 23.11.12018, 07:40
Nächster Neumond ist in 20 Tagen am 07.12.12018, 09:21
Letzter Neumond war vor 9 Tagen und 15 Stunden