Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S-förmige Formation bei Perth im Febr. 14 + Suche nach Flugzeug MH370 im März 14
#1
S-förmige Formation bei Perth im Febr. 2014 und Suche nach Flugzeug MH370 im März 14

http://www.abc.net.au/news/2014-02-12/wierd-s-in-the-sky/5255808

http://www.unexplained-mysteries.com/news/262483/s-shaped-radar-trace-mystery-solved


   

Hat diese Formation vom 12./13. Febr. 14 bei Perth, West Australien (WA), etwas mit dem Sucheinsatz nach der Malaysischen Maschine MH370 mit WA-Suchflugzeugen und Schiffen im März zu tun, rund 2.300 km von Perth entfernt?

Neue Radarbilder zeigten dieser Tage mögliche Teile im Meer, eines davon 24 m lang, was auf ein Flugzeug hinweisen könnte. Doch das Meer ist in Bewegung. Modernste Technik aus den USA soll jetzt den Militärs z. B. in West Australien dabei helfen, die Strömungen des Meeres in der bezeichneten Gegend nachzuvollziehen. Man erhofft sich Auskünfte darüber, aus welcher Richtung die Wellen kamen und in welche Richtung Gegenstände durch die Bewegung des Meeres weitertransportiert werden konnten.

Daß sich alle beteiligten Militärs sehr aussagekräftig ausschweigen, hat mit den Spionagesatelliten der USA, England und Australien zu tun, und mit den US-Geheimbasen in Australien (wie z. B. Pine Gap) und mit den HAARP-Antennen; u. a. auch in Perth. Weder Militärs, noch Politiker oder Flugsicherung wollen hierzu Stellung nehmen, um gegenüber dem Freund und Helfer (also allen anderen an der Suche beteiligten Ländern, wie auch allen Nachbarländern) keinerlei "militärische Geheimnisse" ausplaudern zu müssen.

Bleibt man bei der oben dargestellten S-Formation im Februar bei Rottnest Island, dann hat man mit den offiziellen Erklärungen seine liebe Not. Denn was der Sprecher als offizielle Erklärung von sich gab, ist eine lächerliche Aussage: "Es hätte sich bei dem Phänomen um eine "Militärübung" gehandelt und nicht um eine Wolkenformation, wie zuerst angenommen."

Heißt das nun, daß die eingesetzten Militärschiffe eine S-Formationen herstellten? Wollte man damit die Weltenschlange symbolisieren, wie einige Spekulationen dazu aussagen, oder waren hier gar Ufos beteiligt, wie andere Gruppen vermuten?

Was wäre jedoch, wenn man das S jetzt als Sig-Rune deutet, und was kann eine aktivierte Sig-Rune, beispielsweise in Verbindung mit aktiven Tesla-Keulen bewerkstelligen? Gewiß haben Physiker in CERN und anderswo an diesem Tag Experimente in Konferenzschaltung miteinander durchgeführt. Selbstverständlich werden diese Experimente niemals öffentlich bekanntgegeben. Genausowenig, wie Aktionen rund um Australien und rund um den Globus, an denen unzählige Schiffe eisern vorprogrammierte Fahrtrouten einhalten müssen, und deren Existenz und Einsatzpläne selbst höchsten Politikern nicht enthüllt werden.

Es geht um Schiffe mit aktiven Tesla-Keulen an Bord. Diese Schiffe halten einen konstanten Abstand, der sicherstellt, daß alle aktiven Tesla-Keulen auch das vorausfahrende wie auch das hinterherkommende Schiff mit in den eigenen Frequenzradius einbeziehen. Selbst wenn jemals eine Tesla-Keule abschalten würde, wäre damit gesichert, daß das aktive HAARP-Netz nicht durchbrochen wird. Hintergrund zu diesem weltweiten höchst geheimen Einsatz dürfte unser eiernder Planet sein.

Man will mit diesem Vorgehen und mit dieser Technologie erreichen, daß der Planet nicht auseinanderbricht. Dazu werden Schiffe eingesetzt, denn jeder gut informierte Physiker, Geologe oder Seismologe weiß, daß sich der Planet am Rande des Zerberstens befindet.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Für mich hat sich beim Verfolgen dieser Thematik die Frage gestellt, wieso man mit der heutigen Technik nicht in der Lage ist, das Flugzeug zu finden.
Was ist mit der Blackbox? Dieses Gerät sendet doch immer ein Signal. Und wie kann ein Flugzeug einfach so verschwinden?
Finde Dich selbst!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
(01.04.12014, 20:42)Erato schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-S-f%C3%B6rmige-Formation-bei-Perth-im-Febr-14-Suche-nach-Flugzeug-MH370-im-M%C3%A4rz-14?pid=46761#pid46761Für mich hat sich beim Verfolgen dieser Thematik die Frage gestellt, wieso man mit der heutigen Technik nicht in der Lage ist, das Flugzeug zu finden.

Doch, das ist man, aber die dazu in der Lage wären, halten sich schön bedeckt. Die können mit ihren Satelliten erkennen, welche Eissorte man in der Waffel hat, aber ein Großraumflugzeug verschwindet angeblich...

Steht vermutlich auf Diego Garcia im Hangar, was zumindest meiner Meinung nach der plausibelste Verbleib ist. Über das warum/wieso/weshalb gibt es jede Menge interessante bis lustige Theorien im Netz; sehr schön ist zum Beispiel dieser Artikel hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/flugzeugtwrackteil-ist-ein-walkadaver.html


Zitat:Was ist mit der Blackbox? Dieses Gerät sendet doch immer ein Signal. Und wie kann ein Flugzeug einfach so verschwinden?

Ja, sendet aber nicht unendlich (ein paar Wochen). Und wenn man die offiziellen Sucher auf die falsche Fährte lockt, ist irgendwann aus.
Und das Flugzeug kann nur "offiziell" verschwinden, siehe oben.
Dem Schlechten mag der Tag gehören - dem Wahren und Guten gehört die Ewigkeit. (F. v. Schiller)
Antworten
Es bedanken sich:
#4
"Was ist mit der Blackbox? Dieses Gerät sendet doch immer ein Signal. Und wie kann ein Flugzeug einfach so verschwinden?"

In diesem Fall wurde das Flugzeug von einem Sonderkommando entführt und die Blackbox abgeschirmt oder gezielt zerstört. Deswegen hilft das alles nix.

So wie Eiche schreibt, dürfte es stimmen, das halte ich auch für wahrscheinlich, ohne den Dingen jetzt genauer weiter nachzugegangen zu sein.

An dieser Stelle darf man auch nicht vergessen, dass es die Technologie zur kompletten Radarunsichtbarkeit und auch optische Unsichtbarkeit schon längere Zeit gibt. Mit den entsprechenden Mitteln kann so ein "mysteriöses Verschwinden" relativ problemlos und überall zu jederzeit durchgeführt werden, ohne dass die offiziellen Behörden was dagegen unternehmen können.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Also ein HAARP-Unfall oder ein absichtliches Verschwinden der Maschine?
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
(02.04.12014, 12:58)Wishmaster schrieb: https://www.pagan-forum.de/Thema-S-f%C3%B6rmige-Formation-bei-Perth-im-Febr-14-Suche-nach-Flugzeug-MH370-im-M%C3%A4rz-14?pid=46765#pid46765Also ein HAARP-Unfall oder ein absichtliches Verschwinden der Maschine?

Meiner Meinung nach ein Haarp-Unfall. Es gibt sonst keinerlei vernünftige Erklärung/Gründe. Und was in Chile derzeit mit Erdbeben und Tsunami abgelaufen ist, kann ebenfalls auf den Einsatz von Haarp-Technologie zurückgeführt werden. Die experimentieren wie die Irren, und das hat halt seine Folgen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Weltformel-Suche im Gran Sasso Untergrundlabor truthseeker 0 2.157 22.06.12011, 10:49
Letzter Beitrag: truthseeker
  Kommt nach dem Euro die Weltwährung? Knight 10 5.113 01.10.12010, 15:54
Letzter Beitrag: Alexis
  Rußland klemmt Öl-Ader nach Deutschland ab Novalis 7 2.889 30.03.12007, 23:31
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Bundesverfassungsgericht gibt nach Nuculeuz 2 2.116 01.09.12005, 21:56
Letzter Beitrag: Ovanalon

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 16 Stunden am 24.10.12018, 18:46
Nächster Neumond ist in 22 Tagen und 16 Stunden am 07.11.12018, 18:03
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 20 Stunden