Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Woran erkennt man emotionale Menschen?
#1
Frage: Woran erkennt man die unterschiedlichsten Emotionsstufen eines Menschen? Also die Menschen sind ja unterschiedlich emotional und verstellen sich auch sehr gern. Der eine mehr und der andere weniger. Gibt es so etwas wie ein Emotionsbarometer, und woran erkennst du wie emotional nun jemand ist? Also in der Schule gibt es Noten von 1 bis 6. Kann man so etwas für Emotionen auch sagen?


Antwort: Versuche Dich mit einem Menschen zu streiten (oder stelle es Dir kurz vor). Du wirst merken, daß es überhaupt keine Herausforderung ist, sich mit einem sehr emotionalen Menschen zu streiten. Das geht sofort. Und daran, wie schwer es ist, sich mit jemanden zu streiten, siehst Du die unterschiedliche emotionale Bauart Deines Gegenübers.

Schau Dich um in der Klasse, im Arbeitskollektiv oder in der Familie, und beurteile die Menschen danach, wie leicht oder schwer es wohl wäre, mit ihnen in Streit zu geraten. Mit diesem Barometer erkennst Du sehr schnell, wer die meisten Emotionen mit sich herumschleppt und andersherum, wo die angenehmen Zeitgenossen sitzen.

Denn wo der Dreck sowieso schon am Überschwappen ist, da muß er sich ständig Platz verschaffen, damit derjenige wieder neuen Dreck aufsammeln kann bzw. wird ein Sack, der leer ist, nicht gleich platzen, wenn man etwas hineintun will.


Meine Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich:
#2
Prinzipiell eine sehr tauglich Methode.
Und wie kann man sicher sein, ob jemand nun tatsächlich unemotional ist oder ob er einfach keinen Mumm zum streiten hat? Solche gibt`s ja auch. Häh?
Zitieren
Es bedanken sich:
#3
Zitat:oder ob er einfach keinen Mumm zum streiten hat

Es soll auch Gemüter geben, die ihre Meinungsverschiedenheiten anders regeln als durch Streit ;-) Das Wort "Streit" impliziert für mich immer schon eine Emotion.

Je lauter / brutaler jemand dabei wird, desto stärker sind die Emotionen. Ruhiges, sachliches Diskutieren = null Emotion. Lauteres, energisches Reden = da köchelt was, oder man "spielt" die Emotion um mehr Nachdruck zu erzeugen. Schreien und wild gestikulieren = Emotionsausbruch. Den anderen schlagen, mit Gegenständen werfen, Treten = völlige Unkontrolliertheit. Danach kommt wohl nur noch töten... und da ist es dann ganz vorbei.

Wenn jemand nicht streitet aber trotzdem Emotionen erzeugt kann man dies am Gesichtsausdruck und Körpersprache meist recht gut ablesen, diese Personen fressen oft alles in sich rein und explodieren vielleicht irgendwann... Besser ist es in jedem Fall, überhaupt keine Emotionen zu haben wegen irgendwelcher Matrix-Geschichten ;-)

Gruß,
Novalis

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Es soll auch Gemüter geben die ihre Meinungsverschiedenheiten anders regeln als durch Streit ;-)

Willst Du mir irgendwas sagen? Nur zu...*händereib* Fettes Grinsen

Zitat:Je lauter / brutaler jemand dabei wird, desto stärker sind die Emotionen. Ruhiges, sachliches Diskutieren = null Emotion.

Das kann man nicht so verallgemeinern. Mir sind einige bekannt - da falle ich selbst auch mit rein - die unheimlich ruhig werden, wenn es wirklich richtig brennt.
Und im übrigen ist es absolut möglich, ruhig und sehr sachlich Hiebe zu verteilen.

Zitieren
Es bedanken sich:
#5
Hallo Abnoba,

Zitat:Willst Du mir irgendwas sagen?

Ich wollte nur den Optimalzustand andeuten. Zunge raus

Zitat:Mir sind einige bekannt - da falle ich selbst auch mit rein - die unheimlich ruhig werden, wenn es wirklich richtig brennt.

Diesen Zustand, daß es "richtig brennt", habe ich nur selten erlebt, denn mit solchen Leuten umgebe ich mich lieber gar nicht erst Blinzeln Die sprühen dann allerdings auch Äther- Funken und die Mimik ist entsprechend fies... Zudem entlädt sich die Emotionswelle etwas später auf die ein oder andere Art. Das sind jedenfalls die Anzeichen, an denen ich das merke.

Zitat:absolut möglich, ruhig und sehr sachlich Hiebe zu verteilen

Du meinst jetzt sicher geistige Hiebe denke ich mal. "Draufhauen" bringt meines Erachtens nicht viel, da das Gegenüber oft in eine Trotzhaltung fällt und damit ist keinem von beiden geholfen. Diese "Hiebe" halte ich daher für sehr unvorteilhaft. Jedenfalls aus meiner eigenen Erfahrung. Blinzeln Und ob der Austeiler oder der Empfänger dabei emotional werden (müssen), ist ja die zweite Frage.

LG,
Novalis

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
Es bedanken sich:
#6
Jaja, der Optimalzustand und sein Kind, was?! Häh? Lol

Zitat:Diesen Zustand, daß es "richtig brennt", habe ich nur selten erlebt, denn mit solchen Leuten umgebe ich mich lieber gar nicht erst. Blinzeln

Du bist aber sicher irgendwann in Deiner Existenz mal richtig zornig gewesen, oder? Dann weißt Du, was ich meine.
Ich umgebe mich heute auch nicht mehr mit Leuten, die mich soweit reizen, aber das sind Lernprozesse, und manchmal kam ich an denen gar nicht vorbei - ohne damit etwas schönreden oder entschuldigen zu wollen.

Zitat:Die sprühen dann allerdings auch Äther- Funken und die Mimik ist entsprechend fies... Zudem entlädt sich die Emotionswelle etwas später auf die ein oder andere Art. Das sind jedenfalls die Anzeichen an denen ich das merke.

Da hast Du auch vollkommen recht. Nicht nur die Mimik ist fies, die ganze Kiste ist bösartig - auch und vor allem, weil sie im Gegensatz zu lauten Ausbrüchen in der Regel sehr viel berechneter und gezielter abläuft.

Zitat:Du meinst jetzt sicher geistige Hiebe denke ich mal. "Draufhauen" bringt meines Erachtens nicht viel, da das Gegenüber oft in eine Trotzhaltung fällt und damit ist keinem von beiden geholfen. Diese "Hiebe" halte ich daher für sehr unvorteilhaft. Jedenfalls aus meiner eigenen Erfahrung. Blinzeln Und ob der Austeiler oder der Empfänger dabei emotional werden (müssen) ist ja die zweite Frage

Versteh mich mal nicht falsch, schön finde ich ein solches Draufhauen wahrlich auch nicht, wenngleich ich es für `besser` halte als körperliches Draufhauen - Gewalt bleibt letztlich Gewalt.
Mir ging es lediglich um die Klarstellung der Verallgemeinerung, man könne den Grad der Emotionsintensität anhand der Lautstärke etc. messen. Blinzeln

Zitieren
Es bedanken sich:
#7
Hallo Abnoba,

Zitat:Du bist aber sicher irgendwann in Deiner Existenz mal richtig zornig gewesen, oder?
Ich glaube das war jeder mal. Aber so richtig "ausgetickt" bin ich (zumindest in dieser Inkarnation) noch nicht.

Zitat:in der Regel sehr viel berechneter und gezielter abläuft
Ja, allerdings. Und wenn das dann auch noch unter (angeblichen) Freunden passiert, ist es nach meinem Dafürhalten sehr sehr schlimm - für beide Parteien.

Zitat:die Klarstellung der Verallgemeinerung, man könne den Grad der Emotionsintensität anhand der Lautstärke etc. messen
Jep, das stimmt. Es ist allerdings ein zuverlässiger Indikator, und es gibt sicher noch andere. Verallgemeinern war auch nicht meine Absicht, gut daß du das nochmal rausgestellt hast.

Ein anderes gutes Indiz für die emotionale Haltung des Betreffenden wäre z.B. die Farbwahl der Kleidung oder die der Kosmetik. Wer sich ständig in knallrot anzieht, ist meines Erachtens oft aggressiv.

Gruß,
Novalis

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Zitieren
Es bedanken sich:
#8
Novalis schrieb:Ich glaube das war jeder mal. Aber so richtig "ausgetickt" bin ich (zumindest in dieser Inkarnation) noch nicht.

Ich kann Dir versichern, da hast Du wirklich rein gar nichts verpasst. Zweifelnd

Zitat:Ja, allerdings. Und wenn das dann auch noch unter (angeblichen) Freunden passiert, ist es nach meinem Dafürhalten sehr sehr schlimm - für beide Parteien.

Gut, daß Du das `angeblich` erwähnt hast, wenn es auch für meinen Geschmack ruhig ohne Klammer da stehen dürfte. Denn da geht es im Grunde um eine echte Kriegserklärung - zu einer solchen kann es unter Freunden nicht kommen.

Zitat:Ein anderes gutes Indiz für die emotionale Haltung des Betreffenden wäre z.B. die Farbwahl der Kleidung oder die der Kosmetik. Wer sich ständig in knallrot anzieht, ist meines Erachtens oft aggressiv.

Hm, ich weiß nicht, ob ich das an solchen Äußerlichkeiten festmachen würde.
Gewalt kann in den unterschiedlichsten Gewändern daherkommen und oftmals sitzt sie genau dort, wo keinerlei Äußerlichkeiten darauf schließen lassen. Das sind meistens sogar die Schlimmsten.
Das einzig wirklich sichere äußere Anzeichen sind für mich die Augen.
Leute, die soweit die Kontrolle über sich verlieren, daß sie zur Gewalt ausholen, bekommen in der Regel einen ziemlichen wahnsinnigen Blick.
Ansonsten verlasse ich mich darauf, daß ich sie mittlerweile förmlich riechen kann.

Zitieren
Es bedanken sich:
#9
Wie innen, so außen. Die Kleidung spricht Bände, was das Innenleben betrifft. Man kann anhand der Kleidung auf die emotionale Tagesstimmung, wie auch auf den Gesamtzustand/Grundstimmung schließen.

Im übrigen kann ich mich den Ausführungen von Novalis anschließen. Wer sich nicht traut etwas zu sagen, der leidet auch unter Emotionen. Nämlich Angst oder Minderwertigkeitskomplex. Man kann ruhig seine Meinung vertreten, auch eine total gegenteilige, ohne dabei emotional zu werden.

Die Menschen, die ruhiger und nicht lauter werden, die werden dafür schärfer. Das ist irgendwo dasselbe. Ob jemand mit lauter Stimme oder mit leiser Stimme ausfallend wird, das spielt keine Rolle. Die meisten werden halt laut, und einige Exemplare zischen leise vor sich hin. Man kann beides ohne weiteres sofort erkennen.


Zitat: Ich glaube das war jeder mal. Aber so richtig "ausgetickt" bin ich (zumindest in dieser Inkarnation) noch nicht.

Das kann ich nur bestätigen. Ich habe das immer als "unnormal" empfunden, wenn jemand so ausgetickt ist, daß er sich selbst dabei vergessen hat. Also so richtig wütend geworden ist.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Zitieren
Es bedanken sich:
#10
Paganlord schrieb:kann ich mich den Ausführungen von Novalis anschließen. Wer sich nicht traut etwas zu sagen, der leidet auch unter Emotionen. Nämlich Angst oder Minderwertigkeitskomplex.
Jaja, aber da sind wir wieder bei meiner anfänglichen Frage. Denn daß so jemand eben auch Emotionen hat, das ist ja sonnenklar.
Aber wie kann man das zuverlässig unterscheiden? Es muß ja schließlich nicht sein, daß Betreffender deswegen leise wie ein Mäuslein wird.
Manchmal scheinen die dann noch sehr freundlich und reden einem nach dem Mund, obwohl sie im Grunde davon träumen, dem Gegenüber an die Gurgel zu gehen.
Naja, verstehst Du, was ich meine?
Ich finde das gar nicht ganz unwichtig, denn zu erkennen, daß jemand emotional ist, der die direkte Konfrontation sucht - das ist kein Kunststück.
Wichtiger finde ich, beurteilen zu können, ob es jemand ist, dem man das nicht gleich anmerkt - bevor man irgendwann den Dolch im Rücken stecken hat.
Zitieren
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Smartphone erkennt Emotionen Hernes_Son 12 7.734 15.11.12013, 19:52
Letzter Beitrag: Waldschrat
  (Emotionale) Doppelgänger Paganlord 2 2.613 07.03.12013, 19:56
Letzter Beitrag: Paganlord
  Das Gute am Menschen Paganlord 21 12.432 24.03.12007, 18:59
Letzter Beitrag: Permafrost

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 19 Tagen und 19 Stunden am 16.07.12019, 23:39
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 17 Stunden am 02.07.12019, 21:17