Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rohkostrezepte
#71
Was waren es für Tomaten? Kommt auch auf die Sorte an. Große Fleischtomaten sind nicht geeignet zum Trocknen, da sie sehr wasserhaltig sind, und wenn, dann brauchen sie sehr lange. Nehme lieber kleinere Sorten, und schneide sie in Scheiben.

Zitat:Und eben ein Geschirrhandtuch verwenden, damit das Bachrohr geöffnet bleibt, so entsteht nicht soviel Hitze.

Geht auch mit einem Holzlöffel.

Zitieren
Es bedanken sich:
#72
Hallo Pamina!

Ich bevorzuge generell lieber kleinere Sorten.
Meiner Erfahrung nach schmecken die kleineren Früchte- und Gemüsesorten einfach viel besser (aromatischer) als diese auf Größe und Masse gezüchteten, neuen Sorten.

Es waren vier recht kleine Tomaten gewesen, zum ersten Mal ist es mir gelungen, aus Tomaten Samen zu ziehen und keine Tomatensetzlinge kaufen zu müssen.
Also richtige Bio-Tomaten.Biggrin

Leider sind mir diese vier, die ich trocknen wollte verschimmelt.

Doch ich werde es mal mit einigen kleineren Tomaten der diesjährigen Ernte (sind auch sehr lecker)Herzausprobieren.
Danke für Eure Tips!

Sonnige Grüsse aus dem Schwabenland
Zitieren
Es bedanken sich:
#73
Zitat:Meiner Erfahrung nach schmecken die kleineren Früchte- und Gemüsesorten einfach viel besser (aromatischer) als diese auf Größe und Masse gezüchteten, neuen Sorten.

Dem kann ich nur zu 100% zustimmen.
Wenn man in einer Rohkostphase ist, schmeckt dieses abnormale Obst und Gemüse so gar nicht mehr. Es ist als würde man in geschmacklose, wässrige Pappe beißen.

Ist wohl auch wieder Absicht, da es ja dazu zwingt, das Gemüse zu erhitzen oder zu überwürzen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#74
Chinesischer Glasnudelsalat

Zutaten:
1 Kohlrabi
1-2 Karotten

Soße:
6 getrocknete Tomaten
1/2 scharfe Pfefferoni
3 TL Nama Shoyu
3 EL Mandelmus
3 EL Zitronensaft
2 EL Agavennektar
1/2 TL Kräutersalz

Dekoration:
2 EL Cashewkerne
Oregano-, Basilikum- oder Korianderblätter

Zubereitung:
1. Getrocknete Tomaten zirka 2 Stunden in Wasser einweichen.
2. Kohlrabi und Karotten im Gemüseschneider in feine spaghetti-ähnliche Steifen schneiden und in eine Schüssel fühllen. Die Gemüsestreifen können mit einem Messer gekürzt werden, damit die "Nudeln" nicht zu lang sind.
3. Alle Zutaten für das Dressing in einen Kleinmixer füllen und durchmischen bis alles glatt ist. Statt Mandelmus kann auch Sesam- oder Erdnußmus und statt Agavennektar auch Honig verwendet werden.
4. Die fertige Soße über die Kohlrabi-Karottenmischung geben und gut mischen.
5. Rohe Cashewkerne (alternativ Erdnüsse oder Sesamkörner) grob hacken und anschließend über den Salat streuen.
6. Mit frischen Oregano-, Basilikum- oder Korianderblätter dekorieren.

Der Salat hat einen süßlich-scharfen Geschmack. Einfach nur lecker :-)
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
Es bedanken sich:
#75
Weil mein Biohändler heute eine Ladung Maracujas hatte, habe ich ein wenig experimentiert, heraus kam ein Pfirsich-Maracuja-"Joghurt"-Trunk:

1 Maracuja
1/2 (war ein großer) Pfirsich
1 TL Mandelmus
1-2 TL (nach belieben) Agavendicksaft
Wasser nach Konsistenzwunsch

Alles mit Pürierstab oder Mixer bearbeiten, bis es schön cremig ist. Sehr lecker, hier wurden alle Gläser leergeleckt Lächeln
Das hast Du Dir so gedacht!
Zitieren
Es bedanken sich:
#76
Wenn wir schon beim Thema süße Leckereien sind, da habe ich auch was Feines Biggrin

1 Scheibe Ananas
2 Bananen
eine handvoll Cashewkerne
Wasser nach Belieben

Die ganzen Zutaten in den Mixer geben, mixen bis alles schön vermischt ist. Und dann einfach nur genießen.



Zitat: Pfirsich-Majacuja-"Joghurt"-Trunk

Dieser Trunk hört sich auch total lecker an Lächeln
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
Es bedanken sich:
#77
Rohkost-Kürbis-Pfannkuchen

Da nun die Kürbis-Zeit anfängt, hier ein schönes Kürbis-Rezept.

1 Handvoll Mandeln
2 Handvoll Hokkaido-Kürbis in kleine Würfel geschnitten (mit Schale)
2 Bananen

Als erstes müssen die Mandeln im Mixer zu Mehl gemahlen werden.
Dann werden der Kürbis und die Bananen in den Mixer gegeben und so lange gemixt, bis eine cremige Masse entsteht.
Die Creme in die gewünschte Form auf ein Backblech geben. Nun werden die Pfannkuchen im Trockner bei 35°C so lange trocknen, bis sich die Pfannkuchen gut ablösen lassen. Wer wie ich keinen Trockner besitzt, kann die Pfannkuchen auch im Ofen auf niedrigster Stufe und offener Ofentür trocknen.

Wenn die Pfannkuchen trocken sind, mit Obst oder Obstpürre belegen. Wer es gerne süß mag, kann sie auch mit Agavendicksaft bestreichen.
Zitieren
Es bedanken sich:
#78
Zitat: Rohkost-Kürbis-Pfannkuchen

Das klingt ja lecker, werde ich sicher bald mal versuchen Biggrin
Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Zitieren
Es bedanken sich:
#79
Zitat:Das klingt ja lecker, werde ich sicher bald mal versuchen

Ich auch! Biggrin

Kürbis, z.B. Hokkaido, kann auch prima zum Salat zubereitet werden.

Den Hokkaido raspeln (so wie beim Möhrensalat) und mit Essig (Apfel, guter Balsamico), Öl (Oliven, etwas Kürbisöl), Pfeffer und etwas Honig anmachen. Etwas Ingwer dazu reiben und mit Muskat und Koriander würzen. Gut ziehen lassen. Schmeckt sehr lecker.



Zitieren
Es bedanken sich:
#80
Also dieser Salat von Pamina schmeckt wirklich lecker - wollte ich nur sagen. Winken
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Zitieren
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 3 Tagen und 9 Stunden am 31.10.12020, 16:50
Nächster Neumond ist in 17 Tagen und 23 Stunden am 15.11.12020, 07:08
Letzter Neumond war vor 11 Tagen und 10 Stunden